Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Grenzfall (Ariadne Krimi) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Grenzfall (Ariadne Krimi) Broschiert – 17. Dezember 2014

3.9 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,00
EUR 9,50 EUR 0,61
69 neu ab EUR 9,50 26 gebraucht ab EUR 0,61

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Grenzfall (Ariadne Krimi)
  • +
  • Havarie (Ariadne Kriminalroman)
Gesamtpreis: EUR 26,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Merle Kröger, geboren 1967 in Plön, lebt seit 1985 in Berlin und arbeitet als Filmemacherin, Produzentin, Drehbuch- und Romanautorin. Sie realisierte zahlreiche Dokumentarfilme, die erfolgreich auf deutschen und internationalen Festivals sowie im Fernsehen (ZDF, ARTE) liefen. Ihr Roman "Cut!" wurde ins Englische übersetzt und in Indien veröffentlicht.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Dies ist das dritte Buch um Mattie Junghans. Auch wenn es besser wäre, die ersten beiden Bände zu kennen, kann man mit diesem Band einsteigen.

Aufbauend auf realen Ereignissen, zwei Menschen werden 1992 an der deutsch-polnischen Grenze erschossen, entwickelt Kröger eine fiktive Geschichte um die Ereignisse, die hauptsächlich 2012 spielt. Die Protagonistin Mattie Junghans klärt mit Hilfe verschiedener anderer Personen die Ereignisse weitgehend auf.

Mich hat dieses Buch mit einer sehr ambivalenten Meinung zurückgelassen.

Positiv sind für mich die Schilderungen der politischen und sozialen Situationen der Roma, die ich nach meinem Kenntnisstand als ziemlich realistisch empfand, vielleicht manchmal sogar noch zu positiv dargestellt. Die Anprangerung von Rassismus und die Entwicklung rechter Gesinnung, in diesem Fall in den neuen Bundesländern, hat mich ebenfalls überzeugt.
Auch die Dynamik der Erzählung und die Betrachtung der Ereignisse aus den Sichtweisen der verschiedenen Personen hat mir gut gefallen. Ich hatte keine Schwierigkeiten diesen Wechseln zu folgen. Einige Rezensenten bemängeln die ihrer Meinung nach einfache, fast banale, manchmal etwas brachiale Sprache. Ich fand sie für dieses Buch passend.

Negativ waren für mich die Eindimensionalität der Charaktere, die Überspitzung, wodurch sie für mich unglaubwürdig wirkten. Gerade Mattie blieb mir als Heldin mit ihren plakativ dargestellten Problemen, sie bekommt ihr Leben nicht auf die Reihe und doch erscheint sie wie eine Superfrau, zu abstrakt und fremd.
Alle Charaktere sind eindeutig schwarz oder weiß konzipiert.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch beschreibt die Verhältnisse in einer Gegend, die sonst selten im Mittelpunkt steht: Grenzüberschreitungen in Vorpommern - sowohl als Grüne Grenze als auch in Form rechter Gewalt. Die Verquickungen der verschiedenen Handlungsstränge nehmen nach und nach Kontur an und klären sich erst am Ende des Buches vollständig auf - wie es sich für einen spannenden Krimi gehört. Dass dieses Buch auf wahren Begebenheiten basiert, macht es so hautnah. Ich blieb am Ende betroffen zurück, hatte viel dazugelernt und mich auch sehr gut unterhalten. Was könnte ein Buch noch mehr bieten?
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
"Sie braucht einen Platz in dieser Stadt. Ihren Platz. Nicht wie ein Hund unter dem Tisch von Monsieur Nick und seiner Diplomatenfamilie.
Wuff!. Danke für den Knochen. Und erst nicht als lebendes Ausstellungsstück.
Treten sie näher! Norddeutsches Halbblut, kurz vor vierzig, ungebunden, kinderlos, ohne festen Wohnsitz. Sehr anhänglich. Vorsicht, beißt!"

Solche lakonischen, assoziativen und ironischen Beschreibungen sind eine der Stärken von Merle Kröger. Ob rumänischer Deutschlehrer mit Liebe zum Death-Metal und Hausbesetzervergangenheit,
Touristenstampeden in Berliner Szenebezirken, der verwaistheit karpatischer Vorstädte, von der engagiert-evangelischen Pastorin mit PC-Reflexen bis zur Romni mit Architekturambitionen,
jede Beschreibung sitzt.
Man sollte halt nur über das schreiben, was man kennt. Diese Binsenweisheit hat Merle Kröger wohl beherzigt.
Dass der Roman aus der Arbeit an dem Dokumentarfilm "Revision" hervorging, wurde ja mehrmals erwähnt.
Auch Bollywood und Bombay-Schilderungen scheinen quasi aus erster Hand zu stammen.
Wer in der Internet Movie Database nachschaut, findet dort Merle Kröger als Co-Autorin des indischen Filmes "Afia Megha Abhimanu Omar".

Und "filmisch" passt als Characterisierung für das Buch. Die Hauptfiguren sind liebevoll gezeichnet, mit einigen "menschlichen" Widersprüchlichkeiten, was das "Grenzfall" lebendig macht.
Doch von der Warte des reinen Krimis gesehen - und "Grenzfall" ist einer - gibt es doch am Schluss ein paar für mich ärgerliche Deus Ex Machina Momente.
So werden z. B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Was macht ein interessantes Buch aus? Die präzise Beobachtungsgabe der Autorin. Wenn sie um mehr als nur eine Ecke denkt. Und um mehr als nur eine Figur. Dann liest man ihr und dem Geschehen gespannt hinterher. Insbesondere, wenn alles – oder zumindest fast alles – tatsächlich passiert ist. Merle Kröger hat so ein Buch geschrieben. Ihr Roman Grenzfall spielt 1992 und 2012. 1992 überquert eine Gruppe Rumänen illegal die deutsch-polnische Grenze. Ihre Wanderung führt sie durch ein Feld kurz vor der Ernte, das Getreide steht also hoch, und hier sind ebenfalls ein westdeutscher Jäger und ein ostdeutscher Jagdführer (ein absurdes Paar) unterwegs. Die beiden, die sich gegenseitig ostwestbedingt tierisch auf die Nerven gehen, warten seit Tagen darauf, dass ihnen etwas vor die Flinte kommt. Der eine, weil er Kohle dafür geblecht hat, der andere, weil er Kohle dafür kriegt. Endlich ist es soweit: Es bewegt sich was im Feld. Schüsse fallen. Zwei der Rumänen sind tot.
Szenenwechsel. 2012, zwanzig Jahre später. Adriana, die Tochter eines der Opfer, ist nach Deutschland (wieder-) gekommen, um herauszufinden, was mit ihrem Vater wirklich in diesem Feld passiert ist. Der Prozess gegen die beiden Jäger hat sieben Jahre gedauert, am Ende wurden sie freigesprochen. Nur einer unter vielen Skandalen war, dass die Familien in Rumänien weder etwas von dem Tod der beiden Männer erfuhren noch von dem Prozess. Sie hatten keine Ahnung, was aus den Menschen Leuten geworden war.
Dies verhandelt Merle Kröger zentral in ihrem Buch: Die gleichgültige Einstellung der Behörden, der Bürokratie, und der alltägliche Rassismus. Heute wie damals.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden