Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Gebraucht:
EUR 8,76
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

The Great Fall

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
The Great Fall
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. Mai 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 141,20
Audio-CD, 17. September 2003
EUR 8,76
Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 gebraucht ab EUR 8,76

Hinweise und Aktionen


Narnia-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (17. September 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B00008Q01N
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 184.359 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
1:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
7:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
7:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:11
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
1:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
14:19
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit The Great Fall beweisen Narnia, dass sie mehr auf dem Kasten haben als Melodic-Metal-Nummern von der Stange, die spätestens nach dem dritten Hören langweilig werden.

Bei den fünf Schweden müssen nach dem letzten Album Desert Land diverse hitzige Band-Meetings stattgefunden haben, denn sie versuchen auf The Great Fall ganz bewusst, sich von den etwas eindimensionalen Songschemata der letzten Veröffentlichungen zu lösen und neue Wege zu gehen. Die Grundzutaten ihres Sounds sind zwar die gleichen geblieben -- cleane, sehr melodische Vocals, harmonische, nicht immer ganz überzeugende Gitarren-Riffs, treibende Beats --, doch greifen Narnia diesmal verstärkt auf progressivere Aufbauten und eine größere Bandbreite an Dynamics zurück.

Besonders gut gelingt ihnen die neue Rezeptur beim abschließenden Longtrack "The Great Fall Of Man", der mit seinen bombastischen Passagen und dem sich immer weiter steigernden Spannungsbogen sehr schlüssig in Szene gesetzt wurde. The Great Fall klingt als Ganzes zwar immer noch ein wenig klischeehaft, stellt für die Band aber einen großen künstlerischen Schritt nach vorne dar. --Michael Rensen


Mit ihrem vierten Rundling The Great Fall haben die Schweden von Narnia ein starkes Konzeptalbum am Start, das inhaltlich ein immer aktuelles Thema beleuchtet. Die Geschichte handelt von einem Soldaten, der in den Krieg zieht, dort die Hölle durchlebt und bei seiner Rückkehr in die Heimat auf keinerlei Gehör in der Gesellschaft trifft. Musikalisch hat das Quintett diese traurige Story in packende und eingängige Kompositionen gekleidet, die deutlich härter wirken als noch in der Vergangenheit. Narnia gehen viel direkter zu Werke und verzichten fast gänzlich auf die früher noch typischen, progressiveren Passagen. Und dennoch hört man in jedem Titel spielerische und technische Feinheiten heraus.

Als Gastmusiker konnten die Schweden gleich zwei namhafte Musiker gewinnen. Bei dem abschließenden Opus "The Great Fall Of Man" teilt sich Frontmann Christian Liljegren (der nach seiner Hochzeit den Namen seiner Frau angenommen hat und sich jetzt Christian Rivel nennt) den Gesang mit keinem Geringeren als Saviour-Machine-Sänger Eric Clayton. Außerdem gibt sich bei dem Titel "Judgement Day" mit HammerFall-Schlagzeuger Anders Johansson ein weiterer Promi die Ehre. Die straightere Marschroute von The Great Fall steht Narnia hervorragend zu Gesicht, weshalb die fünf Schweden ihren Status als auch ihre Anhängerschaft locker ausbauen dürften. --Armin Schäfer

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Narnia ist eine Band, die sich bisher von Album zu Album steigerte. Nach Desert Land (2001) folgt nun endlich der vierte Longplayer der Schweden. Erster Eindruck: Alte Tugenden wurden beibehalten, aber die Band hat sich auch weiterentwickelt. Narnia ist eine Spur härter geworden; die Songs werden über weite Strecken von kraftvollen Riffs getragen. "The Great Fall" ist aber kein Prügelalbum, die melodischen, teilweise auch ruhigen Gitarren, die Narnias Markenzeichen sind, blieben erhalten. Mit Carljohan Grimmark haben Narnia einen genialen Gitarristen am Start; auch Sänger Christian Rivel überzeugt wieder auf ganzer Linie. Die Lyrics sind ausdrucksvoll und werden überzeugend gesungen. Nicht vom Stil her, aber von der epischen Breite, der Atmosphäre und dem Hörgefühl würde ich dieses Album beinahe mit Blind Guardians "Nightfall at Middle-Earth" vergleichen. Wer Melodic- oder Power-Metal auch nur ansatzweise mag: Auf jeden Fall reinhören!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. März 2011
Format: Audio CD
Die Schweden von Narnia sind eine christliche Melodic Metal Band, die den Löwen als Zeichen für Gott auf dem Cover haben und sich nach einem Fantasybuch benannt haben. Während ich mir bei dem ersten beiden Alben öfters noch bei den Texten einen Grinsen musste, (ähnlich wie der Pseudosatansfraktion), haben Narnia auf dem mittlerweile vierten Album "The Great Fall" es geschafft ihre Message in kompakte Geschichten einzubinden und diese nicht wie naive Gebete oder Predigten erscheinen zu lassen. Leider ist das Cover wie das des Vorgängeralbums überhaupt nicht gelungen und laut Band auch eine Notlösung. Schade, aber nicht so wichtig. Narnia leben von den schweren Gitarrenriffs von Gitarrist Carljohann Grimmark, die sich gut mit den unaufdringlichen Keys von Martin Claeson harmonieren und der angenehmen Stimme von Christian Rivel. Nein, Narnia haben keinen neuen Sänger. Der ehemalige Herr Liljegren hat geheiratet und den Namen seiner Frau angenommen. Auffallend ist von Anfang an die größere Rauheit des Materials und die große Bandbreite der Songs. Abwechslung wird im Jahre 2003 im Hause Narnia groß geschrieben. Ob ein getragener Song wie "Jerusalem", Abgehnummern wie "Back From Hell" oder das Instrumental "Ground Zero". So wird die Platte nie langweilig und überrascht am Ende mit dem Mammutsong "The Great Fall Of Man". Bei diesem Lied ist Eric Clayton von Saviour Machine als Gastsänger vertreten und verwandelt das ohnehin gute Stück zum Highlight der Platte. Ein weiterer Gastmusiker ist Hammerfall Drummer Anders Johansson, der auf "Judgement Day" eine tadellose Performance gibt, was die Band rein von der Qualität natürlich nicht nötig hatte. Abschließend muss ich Narnia ein größere progressivere Ausrichtung als früher bescheinigen. Dies und das abwechslungsreichere Songwriting hat der Band gut getan!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Stilistisch gehen NARNIA auf Ihrem nunmehr 4.Werk andere Wege ! Genau wie bei allen vorherigen Alben hat sich die Gruppe zwar noch einmal kontinuierlich gesteigert , wenngleich die neoklassische" Schiene nur noch selten gestreift wird, dafür haben sich vermehrt Prog Elemente und eine gesunde Portion heavyness
zum ohnehin schon sehr abwechslungsreichen
Metal - Mix gesellt.
Das CJ GRIMMARK zu den allerbesten Gitarristen seines Faches zählt , der keine Vergleiche mit ähnlich gelagerten guitar heroes ( Malmsteen, Blackmore , UJ Roth usw.) zu scheuen braucht , ist ohnehin kein Geheimnis.
Das hat er u.a. auch bei Saviour Machine , DIVINEFIRE , AUDIOVISION , FLAGSHIP , Planet Alliance und vor allem bei ROB ROCK bewiesen.
Gott sei Dank ist die christliche Message weiterhin präsent , was die Gruppe wohltuend von den 1001 gesichtslosen Klonen der Genregrößen unterscheidet.
Christian hat eine völlig eigenständige Stimme in mittlerer Tonlage , die angenehm rüberkommt und einen sehr hohen Widererkennungswert hat.
Anspieltipps:
Die Midtempohymne NO TIME TO LOOSE" und das fast viertelstündige GREAT FALL OF MEN" mit Jeff Clayton als Erzählstimme .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 4.8 von 5 Sternen 6 Rezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quart-of-Larry 10. August 2005
Von Quart-of-Larry - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
5 stars. Without question. Perhaps others have listened to this music and only think it's ok. I've listened to metal, though. I've listened to metal, and none of it has impressed me like this has! Whew! You got heavy metal. You got thrash metal. There's speed metal, and then there's what most people would call this: power metal. Maybe that's it. Maybe that's what you could call it, but I prefer to think of it as "epic metal". This music reaches a level that, upon listening to something else, almost puts other music to shame. Why? WHY aren't these guys getting the recognition they deserve over here in the States? Why won't they tour in the States? I could rant all day, but I'd rather describe my impression of the music on this album. Unlike some other types of metal I've heard, this album is like a hard-hitting, face-melting musical journey to something more profound and meaningful than what can simply be found on this earth...and I don't just say that because I'm a Christian reviewing a Christian band. In fact, I'm one of those folks who complains about most Christian bands not being original enough. This is NOT the case. These guys have the AWESOMEST guitar riffs I've heard since the 80's, and they don't hold back on melody, either. Mystical could be another word for it. It's what heavy metal would sound like if the band came from somewhere like Middle Earth, or Narnia (duh!).

Anyway, I highly recommend it.
5.0 von 5 Sternen Narnia Movie or Band-Both! 29. August 2008
Von R. Huffer - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
a band that has the same name as the movie! Don't overlook this one! It will surprise the crap out of you! Narnia Rocks, Very Ipressive songs! You like Dream theater, Threshold,sym. x you'll like this one. Overlooked
progessive speed metal band. Nothing Short of a Masterpieace.
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Lion Roars 7. Juni 2003
Von T. Tennard - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
Mix together the neoclassical guitar stylings of Yngwie Malmsteen, the classic 80's metal of Dio, the melodic hard rock of Joe Lynn Turner era Rainbow and the progressive metal of Dream Theater and one would get 'The Great Fall' by Narnia. Some might call this CD neoclassical metal, others power metal, I call it great music. Everything from the production to the songwriting to the vocals to the keyboards and the blazing guitar solos is excellent. The band has an incredible guitar player, however he does not let his amazing technical abilities over shadow the songs. From start to finish 'The Great Fall' is a great release. So far one of my favorite CD's to come out in 2003 along with Tourniquet's 'Where Moth And Rust Destroy'. Highly recommended.
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Very Good 12. Januar 2004
Von wishmaster - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
I bought this cd because I suspected it was power metal and because of they're name. It took about two times of listening to the whole cd before it started to grow on me. The sound on the cd is quite good. The guitars, bass, drums and vocals are all good. This cd isn't really based on the Narnia books so if you buy this cd expecting it to be about Narina you'll be disappointed. They're other cds might be about Narina but I don't know I can't find any of they're cds. The best song on this cd is "The Great Fall of Man" it is quite a good song and it also talks about what a fallen world we live in.
5.0 von 5 Sternen 10 stars out of 5 possible. 8. Februar 2012
Von Simon - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
I could write a book about why this is an awesome album, going down to every little detail, but let's make this short.

Great songwriting, the guitarist is out of this world - the guitar solos are as good as for ex. EUROPE's solos from the 80's, amazing, mystical atmosphere in the songs. Thrilling lyrical themes and a mysterious wonderful cover.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.