Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 16,99
  • Sie sparen: EUR 2,00 (12%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Great Expectations - Groß... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von av-total
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Die Blu-Ray befindet sich in gutem Zustand. (Pappschuber mit Gebrauchsspuren)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Great Expectations - Große Erwartungen [Blu-ray]

4.0 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 14,99
EUR 11,94 EUR 9,99
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Great Expectations - Große Erwartungen [Blu-ray]
  • +
  • Jonathan Strange & Mr Norrell [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 26,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Ray Winstone, Gillian Anderson, David Suchet, Douglas Booth, Vanessa Kirby
  • Regisseur(e): Brian Kirk
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Polyband/WVG
  • Erscheinungstermin: 30. November 2012
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 180 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • ASIN: B008F617SU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.643 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

England im 19. Jahrhundert: Vollwaise Pip wird von seiner Schwester und deren Mann, dem biederen Dorfschmied Joe Gargery, in bescheidenen Verhältnissen lebend, großgezogen. Eines kalten Wintertages begegnet er dem entflohenen Sträfling Abel Magwitch. Pip hilft ihm, sich von seinen Fußfesseln zu befreien und ermöglicht ihm so seine weitere Flucht. Eine ihm bis dato unbekannte Welt lernt er kennen, als er der exzentrischen Miss Havisham und deren Pflegetochter Estella vorgestellt wird und sich in sie verliebt. Kurz darauf bekommt Pip von einem unbekannten Wohltäter eine vornehme Erziehung finanziert. Er beschließt nach London zu gehen um selbst ein angesehener Gentleman zu werden und so die Zuneigung von Estella zu gewinnen. Aber die Schatten der Vergangenheit holen ihn schon bald ein ...

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Dreiteilige Verfilmung des Klassikers von Charles Dickens um die Abenteuer des Waisenjungen Pip. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Die Handlung
--------------------

Als der Waisenjunge Pip in den feuchten englischen Marschländern gerade am Grab seiner verstorbenen Eltern kniet, hallen Schüsse über das neblige Sumpfgebiet: Zwei Sträflinge, die einander nichts Gutes wollen, sind von einer Galeere entkommen und an Land geschwommen, doch Soldaten sind ihnen schon auf den Fersen, um die Entlaufenen wieder einzufangen. Doch wie es der Zufall so will: der nichtsahnende Pip läuft einem von ihnen geradewegs in die Arme. Magwitch - so heißt der bullige Mann, der passend zu seiner Eigenschaft als Schwerverbrecher auch so aussieht als sei mit ihm nicht gut Kirschen essen. Noch hindern ihn seine Fußketten an der weiteren Flucht, und so soll der verängstigte Pip ihm eine Feile aus der Schmiede stehlen, in der der Junge mit seiner verheirateten Schwester und deren Ehemann Joe Gargery lebt. Pip tut wie ihm geheißen und zum Glück ohne sich von seinem Schwager oder dessen Gehilfen Orlick erwischen zu lassen. Aus Mitleid mit dem desorientierten Mann lässt er auch noch ein Stück Pastete aus der Speisekammer seiner überstrengen Schwester für den hungrigen Magwitch mitgehen - und es scheint zunächst, als sei die Flucht des Ausreißers erfolgreich gewesen. Doch schnell schlägt das Gesetz wieder zu und fasst Magwitch, sowie den anderen Entlaufenen, mit dem Magwitch sich vor seiner erneuten Festnahme noch einen hasserfüllten Ringkampf im Schlamm geliefert hatte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Qualitätsschmiede des englischen Fernsehens hat es sich nicht nehmen lassen, das Jubiläumsjahr des großen Romanciers Charles Dickens bereits im Dezember 2011 einzuläuten und eine hochwertige, wenn auch nicht ganz überzeugende Adaption eines Dickensromanes auf die Bildschirme zu bringen, der für viele Leser als reifstes Werk des Schriftstellers gilt.
Der Entwicklungsroman konzentriert sich auf den Reifeprozess der Hauptfigur Pip, ein Waisenjunge aus einfachen Verhältnissen, der im jugendlichen Alter mit der Aussicht geblendet wird, ein Gentleman mit großartigen Erwartungen sein zu dürfen. Diese großen Erwartungen - daran besteht von Anfang an jedoch nicht der geringste Zweifel - werden sich als bloße Illusion herausstellen. Der ehrbare Moralist in Charles Dickens sieht in den bitteren Erfahrungen des Helden die Möglichkeit, diesen reifen zu lassen und so zu sich selbst zu finden, unterdessen er sich ein eigenes Urteil über die sogenannte bessere Gesellschaft seiner Tage zu bilden.

Soweit zum Roman. Die Verfilmung hat die dreiteilige Gestaltung und auch die chronologische Darstellung der Ereignisse fast 1:1 übernommen. An Dramatik fehlt es ja in der Vorlage wahrlich nicht und die Adaption beschränkt sich beinahe völlig auf die dramatischen Elemente. Die Beleuchtung und Gestaltung des Filmbildes ist in kalten Tönen gehalten, wobei grau, eisblau und schwarz eindeutig dominieren. Die Musikuntermalung dazu angemessen spannungsgeladen und etwas melancholisch.

Bereits die Eingangsszene vermittelt einen Eindruck von der Lage des kleinen Pip, der auf einem einsamen Friedhof mit Hingabe das Unkraut vom Grab seiner Eltern zupft.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zuerst einmal: die Ausstattung, die Bühnendekoration des langsam verfallenden Schlosses,
die Landschaft und alle Requisieten, bis ins kleinste Detail, hätten satte 5 Sterne verdient.
Aber, wie einige Vorredner schon richtig bemerkten: die eigentlichen zwei Hauptpersonen,
Pip und Estella, ...-scheinen fast nicht zu existieren, ihre Handlungen scheinen völlige Nebensache zu sein.
Es ist, als ob hier die drei großen Schauspieler dieser Verfilmung, Gillian Anderson, Ray Winstone (ganz groß!) und auch hervorragend David Suchet die eigentlichen zwei Hauptpersonen bis zur Auflösung an die Wand spielen!
Die Person Pip könnte man ja noch irgentwie verfolgen, ...aber Estella scheint gar nicht zu existieren,
...und die "große Liebe zu ihr vom ersten Tag an" scheint lästige Nebensache, die bei ganz anderen dominanten Handlungssträngen völlig unglaubwürdig, ja gar nicht vorkommend zu sein scheint.
Ich denke an die Verfilmung mit Sarah Miles als Estella (1974), die den ganzen Film trug, oder die geniale Jean Simmons als kleine Estella (1946), die, wie es auch Dickens Buch suggeriert, als, zwar im Hintergrund agierende, doch "große Liebe von Anfang an" von Pip fungiert.
Hier ist die Figur der Estella völlig farblos, und Pip scheint mit allem möglichen, aber ganz sicher nicht mit ihr beschäftigt zu sein. Demzufolge ist das Ende, wo sich die beiden im verfallenen Schloß dann, dann allen Irrungen und Wirrungen des Lebens, wiederfinden, mehr als lustlos und schnell abgedreht. Man denkt an die ergreifenden Schlüsse der andren Verfilmungen.
Aber die Austattung der DVD lässt keine Sammlerwünsche offen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren