Facebook Twitter Pinterest
The Great Divide (Digipak... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

The Great Divide (Digipak)

4.1 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Great Divide
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. Oktober 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 9,92 EUR 9,90
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
35 neu ab EUR 9,92 1 gebraucht ab EUR 9,90

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • The Great Divide (Digipak)
  • +
  • The Showdown
  • +
  • The Revenge
Gesamtpreis: EUR 55,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. Oktober 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Frontiers Records S.R.l. (Soulfood)
  • ASIN: B00LQEUDXI
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.462 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
6:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Das erste Kapitel der Zusammenarbeit von Jorn Lande und Russell Allen wurde im September 2005 mit ‘The Battle‘ geschrieben und wurde mit großen Lob, gleichermaßen von den Fans und der Presse, geadelt.

Von vielen Magazinen und Webseiten wurde es sogar als “Album des Jahres“ tituliert und durch den Erfolg wurde die CD eine der erfolgreichsten Veröffentlichungen aller Zeiten im Melodic Heavy Metal. Einen großen Teil zum Erfolg trug auch der Multitalentierte Gitarrist und Songwriter Magnus Karlsson (Primal Fear, Last Tribe, Starbreaker) bei.

2007 wurde mit ‘The Revenge‘ das zweite Kapitel der Erfolgszusammenarbeit geschrieben und wieder waren die Reaktionen der Presse und der Fans Atemberaubend. Härter und mit einer satteren Produktion die durch den Mix von Dennis Ward (Pink Cream 69, Angra, Place Vendome) zustande kam, begeisterte das Album jene Fans die auch schon das erste Kapitel liebten. 2010 wurde mit ‘The Showdown‘ die Trilogy erfolgreich abgeschlossen.

Das neue Album ‘The Great Divide‘ wartet mit einer großen Veränderung auf, da das Songwriting und die Produktion fortan in den Händen des früheren Stratovarius Mitglieds Timo Tolkki liegen. Nach dem Erfolg der Trilogy war eine “frischere“ Musikalische Leitung nötig um einen Schritt nach vorne zu gehen, während man in den Gewohnten musikalischen Gefilden bleibt, mit einem sagenhaften Songwriting und unglaublichen Gesang der beiden Ausnahmesänger.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von marcolino1107 TOP 500 REZENSENT am 29. November 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Über die Stimmgewalten Russel Allen und Jorn Lande braucht man eigentlich nichts mehr sagen, haben sie doch ihr Können und ihre Klasse schon des Öfteren unter Beweis gestellt.
Der inzwischen 4. Output des Duos "The Great Divide" gehört für mich zu den Überraschungen des Jahres! Das Album besticht durch starke Melodien, kraftvoll vorgetragene Balladen und sehr eingängige Refrains die dafür sorgen das sich dieses Album aus der Masse heraushebt. Die Nähe zu Ronnie James Dio lässt sich, meiner Meinung nach, nicht verleugnen - weder stimmlich noch musikalisch! Auf "The Great Divide" bekommt der Hörer melodischen Power Metal vom Feinsten serviert und das bedeutet eine klare Steigerung zum eher durchwachsenen Vorgänger "The Showdown".
Meine Highlights sind "Come and dream with me", Down from the mountain", "The Hands of time", "Dream about tomorrow" sowie die sehr gefühlvolle Ballade "Bittersweet"
"The Great Divide" stellt den Auftakt einer neuen Trilogie dar und macht Lust auf Mehr.

Fazit: Wer auf melodiösen Power Metal steht und die Musik von Stratovarius und/oder Dio mag ist hier sehr gut aufgehoben!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit Spannung habe ich auf den vierten Streich von Allen/Lande gewartet, aber auch mit einer Portion Skepsis, nachdem ich erfahren hatte, dass für das Songwriting nicht mehr Magnus Karlsson verantwortlich zeichnet.
Das neue Album gefällt mir zwar gut, an die drei Vorgängeralben kommt es meiner Ansicht nach jedoch nicht heran. Meine Bewertung möchte ich in zwei Kriterien unterteilen: Den beiden Ausnahmesängern Allen/Lande verleihe ich aus voller Überzeugung und mit Begeisterung 5 Sterne, beim Songmaterial von Timo Tolkki werde ich mich auf aufgerundete 4 Sterne beschränken. Es sind unbestritten kraftvolle, melodische Metal Songs und mit "Lady of Winter" und "Bittersweet" sind auch zwei schöne Balladen vertreten, aber irgendwie springt der Funke nicht ganz über wie bei den ersten drei Alben. "Bittersweet" klingt zudem stellenweise sehr ähnlich wie "Master of Sorrow" aus dem Album "Revenge". Für mich ist das Trio Allen/Lande/Karlsson einfach die perfekte Symbiose. Magnus Karlsson versteht es meisterhaft, andern Sängern Songs auf den Leib zu schreiben. Dies hat er nicht nur bei Allen/Lande, sondern auch bei Bob Catley (Immortal) und Tony o'Hora (Escape into the Sun) unter Beweis gestellt.
Fazit: Klare Kaufempfehlung, die Kombination Allen/Lande ist es alleweil wert, die Songs jedoch sind zwar gefällig, aber doch eher unspektakulär und das gewisse Etwas fehlt, das ein gutes Album herausragend macht.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von RJ + YDJ TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. November 2014
Format: Audio CD
Ich bin ein großer Fan der bisherigen Alben welche das Sängerduo Jorn Lande und Russel Allen veröffentlicht haben. Die Kombination der beiden Sänger mit dem treffsicheren Songwriting von Magnus Karlsson hat eigentlich immer ins Schwarze getroffen. Bei Allen & Lande sind die Sänger natürlich immer noch mit an Bord, allerdings hat der Songwriter gewechselt. Statt Karlsson wurden die Songs nun von Timo Tokki geschrieben. Wenn man nun allerdings die letzten Alben des ex-Stratovarius Kopfes kennt, dann konnte einem fast angst und bange werden, denn diese Alben waren nun alles andere als gut.

Ich weiß nicht was bei Tolkki passiert ist, aber die Songs welche er für The Great Divide geschrieben hat, sind das Beste was ich von ihm seit langer Zeit gehört habe.

Gut, den ersten Song “Come With Me“ muss man halt irgendwie überstehen, der etwas laue Song kann nicht wirklich begeistern. Dafür geht es mit “Down From The Mountain“ dann so richtig los. Tolle Riffs, einnehmender Gesang bestimmen diesen Power Metal Song, welcher auch auf einem Stratovarius Album hätte stehen können.

Die Ballade “Lady Of Winter“ baut auf einem etwas progressiverem Fundament auf, als dies restlichen, eher gradlinigen Songs machen. Wer sich für das Album interessiert, der sollte sich auch die beiden Songs “The Hymn To The Fallen“ und “Reaching For The Stars“ anhören, das ist großes Heavy Rock Kino.

Gelungenes Album!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Wenn sich zwei stimmliche Schwergewichte wie Russel Allen und Jorn Lande zusammen tun und Musik machen, dann ist die Erwartungshaltung hoch. Mit The Great Divide präsentieren uns die beiden nun ihr viertes Album und um es vorweg zu nehmen, es ist gelungen. Schon der Opener kommt im besten Power-Metal-Stil daher und dieser Level erstreckt sich über das ganze Album. Dabei werden die gelungenen Kompositionen durch die beiden charakteristischen Stimmen jederzeit unterstrichen. Ruhigere Stücke wie Lady Of Winter und The Great Divide runden den Gesamteindruck ab. Das neue Album ist ein starkes Stück Metal, das an einigen Stellen frische Ideen aufzeigt, aber letztendlich nicht über seine Vorgänger hinaus kommt.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich dachte, dass mit den drei Alben "The Battle" (2005), "The Revenge" (2007) und "The Showdown" (2010) diese sehr gute Trilogie, die hervorragenden Prog./Heavy-Metal bietet, abgeschlossen wäre. Da erschien 2014 doch noch ein Nachzügler-Album mit dem Titel "The Great Divide". Russel Allen aus den USA (Symphony X) und Jorn Lande aus Norwegen (Masterplan) sind die Namensgeber dieser Formation die auf "The Great Divide" noch von Timo Tolkki (Stratovarius) und Jami Huovinen verstärkt wurde.
"The Great Divide", besteht aus 10 Stücken die auf 50:10 Minuten verteilt sind. Der erste Höreindruck von mir war recht enttäuschend. Lediglich "Down From The Mountain", "Solid Ground", "Hymn To The Fallen" und "Reaching For The Stars" konnten mich überzeugen. Der Gesamteindruck ist nicht schlecht, absolut professionell produziert und auch das "glattgebügelte" wurde nicht übertrieben, will sagen, dass es auch einige wenige Ecken und Kanten wie auf den drei Vorgänger-Alben gibt. Dennoch...nach mehrmaligen Hördurchgängen verteilt auf mehrere Wochen muß ich leider dann doch sagen, dass "The Great Divide" das schwächste der vier Outputs von Allen/Lande darstellt. Lediglich der Song "In The Hands Of Time", konnte mich im laufe der Zeit dann doch noch überzeugen. Die restlichen Stücke sind eher auf einem durchschnittlichen "Allen/Lande-Niveau" und plätschern recht un specktakulär an mir vorbei.
Fazit: Mit "The Great Divide" haben Russel Allen und Jorn Lande zwar ein recht ordentliches Album herausgebracht, dass aber zu keiner Zeit mit den besseren Vorgänger-Outputs Schritt halten kann. Ich schwanke da zwischen 3 und 4 Sternen, werde aber diesesmal dann doch eher etwas abrunden und dieses Album mit 3 Sternen bewerten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren