Facebook Twitter Pinterest
2 gebraucht ab EUR 24,99

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Gravedigger (Remix & Remastered) Original Recording Remastered, Doppel-CD

4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, Doppel-CD, 22. März 2013
EUR 24,99
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 24,99

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (22. März 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Original Recording Remastered, Doppel-CD
  • Label: Emi (Universal Music)
  • ASIN: B00BOYSTGI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 104.872 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Red Sun (2013 - Remaster)
  2. Bubbles (2013 - Remaster)
  3. Watcha' Trying to Do? (2013 - Remixed)
  4. I Wanna' Scream (2013 - Remaster)
  5. Gravedigger (2013 - Remaster)
  6. I'm Moving On (Rare Single A-Side)
  7. I Don't Believe You (Rare Single B-Side)

Disk: 2

  1. Red Sun (2013 - Remixed)
  2. Bubbles (2013 - Remixed)
  3. Watcha' Trying to Do? (2013 - Remixed)
  4. I Wanna' Scream (2013 - Remixed)
  5. Suma Manatilly (Previously Unreleased)
  6. Sinful Sally (Previously Unreleased)
  7. Gravedigger (2013 - Remixed)

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wiederveröffentlichung des Klassikers aus dem Jahre 1972.Allein das über 20 minütige Titelstück "Gravedigger" ist die Anschaffung wert.Muss man gehört haben!!!
Die Stücke gewinnen bei den Remixen deutlich an Transparenz. Vielen Dank an die EMI für das Release aus dem "Harvest" Katalog.
Verweise an dieser Stelle an das "eclipsed" vom Juni 2013 S.78 "Re-Issue des Monats" Entscheidet dann selbst.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Im Original 1971 auf Harvest erschienen, ist dies ein sehr schönes Beispiel für psychedelischen Rock der frühen Siebziger. Die Band war wohl hier in Deutschland ansässig, aber der Bandleader Colin Orr scheint ein US-Amerikaner gewesen zu sein.
Jedenfalls besteht die erste Hälfte des Albums aus superbem Gitarrenrock mit viel Melodie und exzellentem Gesang sowie einer gehörigen Portion Härte und dabei wird mit ausgezeicheneten Ideen wahrlich nicht gespart.
"Red Sun", der Opener, besticht durch ein tolles Gitarrensolo, "Bubbles" und "Watcha trying to do" sind kompaktere, echte Psych-Rock-Nummern mit Ohrwurmcharakter. "I wanna scream" schließlich kann schon fast als Punkrock bezeichnet werden.
Es folgt dann das Titelstück "Gravedigger", das auf der LP die ganze Seite zwei einnimmt und durchweg ruhig-melancholisch ist. Allerdings auch deutlich zu lang, was leider dazu führt, dass man als Hörer irgendwie den Eindruck hat, die Band habe ihr ganzes Pulver auf der ersten Seite verballert und es passiert einfach zu wenig.
Die CD bietet als Bonustracks noch fünf Aufnahmen teils aus der damaligen Zeit, teils aber auch von 1990, als sich die Band mal kurz reformiert hatte und ein weiteres Album ("Out of Time") aufnahm.
Von diesen Stücken ist der Gewinner für mich ganz klar die neue Version des Stückes "Red Sun", die differenzierter klingt als das Original und wirklich ganz hervorragend funktioniert.
Insgesamt bietet damit die CD-Vesion eine saftige Portion guter Musik, trotz des zu lang(atmig) geratenen Titelstückes.
Anspieler: "Red Sun" 1 und 2, "Bubbles"
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Klassiker des frühen 70iger (Hard) progressiven Rocks.
Die Band wurde gerne ins Genre des Krautrocks gesteckt, da passt sie auch (ein wenig!) hin. Der Großteil der Musiker waren Briten, gegründet 1971 in Krefeld...
Beginnend mit Red Sun, ein toller Rocker mit 8 Minuten, flaut das Album die nächsten 3 Songs dann etwas ab, dann kommt das 20 minütige Titelstück. Famos, eventuell 2-3 Minuten doch zu lang, aber was solls...
Auf der WorldWide Records Ausgabe, inzwischen gesucht und teuer, gibt es noch ein paar Bonus der Mitte und Ende der 80iger reformierten Band (na ja, so wahnsinnig viele sind da nicht mehr dabei), und auch eher Solo eingespieltes von Sänger Bruno Lord, Orr, (Gitarre und Keyboards, der wohl einzige konstante der Band), hat Ende der 80iger noch was bei getragen, darunter auch noch mal Red Sun. Ebenso eine Single des 1990 erschienen 2.Albums. Warum gerade auf diesem Album mit dabei? Keine Ahnung...

Ok, dass Bonuszeugs ist jetzt auch nicht so der Renner, wird da doch mehr gerockt als geproggt. Aber sie wollten halt nochmal spielen...

Jedenfalls gute 67 Minuten einer recht guten Deutsch - Britischen Freundschaft, die es zu Lebzeiten nur bis 1974 gab und nur Gravedigger veröffentlichten konnten.
Talent da, Konsument fehlt...
Schade!

Kleiner Tipp für Freunde der frühen Progmusik.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Dieses Album ist ein muss für jede gute Rock Vinyl Sammlung..
Besonders der lange Titeltrack Gravedigger hätte das Zeug zum Klassiker...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 5.0 von 5 Sternen 3 Rezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Little-known Recording of Classic Rock 'n' Roll 31. Dezember 2013
Von M. Cox - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
The album was in excellent condition when I received it from Germany. Though the other tracks on the album were good, the 20-minute version of Gravedigger is my favorite. Following the "Gravedigger's on his way for you" line repeated sixteen times, the song goes to more pleasant lyrics. It has some great guitar playing along with some ocean waves and seagull sound effects. This song has a Moody Blues sound to it, and I like the Moody Blues as well. Some of the other tracks have more of a Led Zeppelin sound to them. If you don't mind a little repetition and you don't get creeped out by the lyrics, I would highly recommend this song (album) for you.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unknown Classic 6. Februar 2013
Von Chris Adamko - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
This is some obscure psychedelic hard rock. Lots of great hooks and riffing including swirling psychedelic guitar work.
Track #5 sounds like a soundtrack to a old Italian/spaghetti western. Highly recommended.
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ahead or behind the times.... 6. Mai 2008
Von C.N.I. Dog - Veröffentlicht auf Amazon.com
This is one of those anamoly records. A true one of a kind. Recorded in 1971 in the famous EMI studios in Colonge Germany. It has a grand but haunting production with space effects, wah and backwards guitar and drum sounds. And to top it off a fretless electric bass sliding around.Beautiful soundscapes in the arrangements with nicely sung vocals that change from emotional cries to bubble gum and also a nasty sounding Ozzy type howl. Also Iommi type guitar blasting here and there. And the longest acoustic track 20 min + that used to take up a side of the record. The bonus tracks from the '90s are not that impressive, but the original 5 tracks are essential for krautrock collectors. This can still blow your mind today....
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.


Ähnliche Artikel finden