Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gratwanderung Taschenbuch

4.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 25,94
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 25,99
6 gebraucht ab EUR 25,99 1 Sammlerstück ab EUR 59,00

Frühling - Höchste Zeit, die Bücherregale neu zu befüllen.
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Beliebte Taschenbücher
    Entdecken Sie Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und - jetzt neu - Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Jewgenija Ginsburg's „Gratwanderung" und „Marschroute eines Lebens" - das sind zwei Bücher, die ich jedem wärmstens empfehlen kann, der sich etwas für Russland und insbesondere die Stalin-Ära interessiert. Indem sie ihre eigenen Erlebnisse und Empfindungen schildert, beschreibt sie sehr detailliert das System des Stalin'schen Terrors der 30er bis 50er Jahre. Das Erschütternde daran ist, das Jewgenija Ginsburg eigentlich überzeugte Kommunistin ist und das Buch auch aus der Sicht eines von der Sache immer noch überzeugten Kommunisten schreibt. Dennoch wird sie denunziert und vom NKWD verhaftet; es folgen mehr als 15 Jahre Folter und Untersuchungshaft, Gefängnis und Arbeitslager ... Die o.g. Bücher von Jewgenija Ginsburg haben mir persönlich viel besser gefallen als andere zum gleichen Thema, auch z.B. von Alexander Solschenyzin...
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich suche seit längerer Zeit erfolglos den 1.Teil "Marschroute eines Lebens", nachdem ich den daran anschließenden Teil "Gratwanderung" gelesen habe.
Dieses bewegende Buch ist sehr gut geeignet dafür,einen Ostler wie mich auf den Boden der Realitäten zurückzuholen, wenn man in nostalgischer Rückschau geneigt ist, die Vergangenheit im Ostblock zu schönen, zu idealisieren, durch die rosarote Brille zu sehen und die jetzigen Zustände und Verhältnisse zu beschimpfen. Typisch menschlich : man merkt sich das Gute aus der Vergangenheit und verdrängt rasch das Üble.
Mich hat das Buch, als individueller persönlicher Erlebnisbericht, viel mehr angesprochen als
alle allgemeinen Geschichtsbetrachtungen oder mehr umfassenderen Darstellungen über die stalinistischen Verfolgungen, die ich bisher gelesen habe.
("Archipel Gulag" - zu dick, anderes zu cool, zu trocken, zu wissenschaftlich in der Betrachtung, aber das muß ja auch sein.)
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Besondere an dem Buch ist in meinen Augen, dass es ein Dokument menschlicher Größe darstellt, geschrieben vor dem Hintergrund unvorstellbaren Grauens; das Bemerkenswerte daran: ohne jegliche Verbitterung berichtet Ginsburg darüber, wozu Menschen in der Lage sind, sofern sie nur die Mittel erhalten. Biografien gibt es viele, solche die auf hohem Niveau reflektieren und allgemein Menschliches darlegen, in dem man sich wiederfinden kann, sind eine Seltenheit. Ginsburg ist genau das gelungen und man kann ihr nur eine große Leserschaft wünschen, die das zu würdigen weiß.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Cameron am 11. November 2009
Format: Taschenbuch
Jewgenia Ginsburgs 2. Teil ihrer Memorien "Gratwanderung" (1. Teil "Marschoute eines Lebens") stellt das Leben des Gulags seitens "politischer" Häftlinge, die in den meisten Fällen zu Unrecht denunziert wurden, dar. Jewgenia beschreibt den Lageralltag, die Entmenschlichung und Entrechtung der Inhaftierten, die unendliche Würdelosigkeit, deren diese gequälten Menschen ausgesetzt waren, die nicht mehr als Menschen leben durften. Doch nehmen auch kurzzeitigen Momente der Hoffnung in Ginsburgs Werk Platz ein. Jewgenia Ginsburg ist sinnbildlich für das Erleben von als politisch eingestuften "Staatsfeinden" (die grundlos für Jahrzehnte, in J. Fall 18 Jahre zur Zwangsarbeit, verbannt wurden). Das Buch gibt auch eine Ahnung über den Schrecken von Teilen der russischen Bevölkerung, sowie polnischer Verbannter und, für Bundesdeutsche meist unbekannt, das Schicksal russlanddeutscher Verbannter. Darunter auch der Krimdeutsche Anton Walter (der das "Glück" hatte als Lagerarzt zu arbeiten), den Jewgenia später heiratete. Da Erlebnisberichte in der ehemaligen SU illegal werden, musste dieser Bericht außer Landes geschmuggelt werden. Heute ist er in vielen Sprachen erhältlich. Es sollte eine Pflichtlektüre in deutschen Schulen werden, so dass auch hiesige Menschen über diesen Teil der Allgemeinbildung Bescheid wissen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden