Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
84
4,1 von 5 Sternen
Grand Theft Auto IV [Platinum]
Plattform: PlayStation 3|Version: Platinum|Ändern
Preis:17,56 €+ 5,00 € Versandkosten


am 9. Februar 2013
naja weiß ja e jeder das GTA4 ein super spiel ist, also was soll man dazu sagen. es ist lästig das wenn man bei einer Mision scheitert von ganz vorne beginnen muss aber so ist es halt bei RockStar Games.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Februar 2010
Das Spiel war zusammen mit der PS3 das Weihnachtsgeschenk für meinem Mann! Endlich kann er mal tun, wofür er sonst lebenslänglich bekäme :-) Das Spiel ist ein KLassiker und lässt Männer mutieren zu kleinen, fiesen Jungs...also alles so, wie es beabsichtigt war!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Juni 2013
Ich habe für Spiele ein Bewertungssystem, bei dem es maximal 100 Punkte zu erreichen gibt. Unter „Allgemein“ erfolgt die Punktevergabe und die Punkte, die erreicht werden können. Dabei unterteile ich in „Technik“, „Gameplay“, „Story“ und „Atmosphäre“. Ich kann Ihnen außerdem versichern, dass keine relevanten Spoiler vorkommen werden. Für Lesefaule reicht es auch, „Allgemein“ und das Gesamtfazit zu lesen.;)

Es handelt sich übrigens nur um meine Meinung. Ich stehe jedem Genre neutral gegenüber und beschäftige mich meist nur mit dem Singleplayer eines Spiels.

____________________
____________________

Gameplay:

Steuerung:
Das Spiel steuert sich generell sehr träge, habe ich das Gefühl. Durch die realistischen Animationen, bewegt sich die Spielfigur nicht sofort in die Richtung, in die man den Stick drückt. Man läuft während des gesamten Spiels in der 3rd-Person-Perspektive herum und somit ist auch das Zielen etwas gewöhnungsbedürftig. Die Empfindlichkeit des rechten Sticks lässt sich dabei glücklicherweise optimieren.

Fahrphysik:
Die Fahrphysik in GTA 4 ist natürlich nicht auf dem Niveau eines Gran Turismo, aber immer noch realistischer als in einem NFS Undercover.^^ Ich war anfangs sehr verwundert über dieses realistische Fahrverhalten. Respekt, dass man sich sogar da so viel Mühe gegeben hat.

Schussgefecht:
Da man wie bereits erwähnt in 3rd-Person rumläuft, ist auch das Schussgefecht nicht an moderne Shooter angepasst. Auf „L2“ automatisch anzuvisieren und mit „R2“ zu schießen ist eigentlich nicht gängig. Mit „R3“ kann man sich noch ducken, mit „R1“ kann man in der Nähe von Wänden in Deckung gehen und in Autos schießt man doch wieder mit „L1“. Wie man vielleicht merkt, ist die Steuerung etwas schwerer einzuprägen.

Spielflow:
Die Hauptbeschäftigung in einem GTA ist natürlich von A nach B zu fahren, sich einen Auftrag zu holen, wieder von A nach B, irgendjemanden zur Strecke bringen und wieder zurückzufahren. Währenddessen hat man ständig sein Handy griffbereit und bekommt darauf laufend Info Updates in Form einer SMS oder eines Anrufs. „Außer Dienst“ melden sich darauf auch gerne Freunde/innen, um etwas zu unternehmen. Man hat also ständig etwas zu tun und kommt eigentlich nie zur Ruhe. Die Missionen einfach abzuklappern funktioniert also nicht unbedingt.

Allgemein:
Das Gameplay ist nicht sehr kreativ oder innovativ umgesetzt. Allerdings ist es sehr umfangreich und nach GTA-Manier mit relativ vielen Verbesserungen zu den Vorgängern. Einziges Manko ist die träge Steuerung zu Gunsten des Realismus. Das gibt Punkteabzug, da ich mich dank dieser demotivierenden Steuerung wirklich zwingen muss, die Konsole anzumachen und mich damit zu plagen. Ist man erst mal drin im Spiel, stört’s dann nicht mehr ganz so. Also man kann damit auf alle Fälle leben.
Für’s Gameplay gibt’s von mir 19/25 Punkte.
____________________
____________________

Story:

Protagonist:
Niko Bellic nennt sich unser spielbarer Maincharakter. Er flüchtete aufgrund des Krieges im nahen Osten aus Serbien. Die jahrelange Berufserfahrung bei seiner Einheit „Balkan Peace Force“ machte aus ihm einen anständigen Bürger, der zum einen versucht den amerikanischen Traum zu leben und zum anderen einen alten Bekannten in Liberty City zu treffen. Niko schafft es dank seines Anstands und Humors nicht asozial zu wirken, obwohl er Schwerverbrecher und zu Beginn sehr arm ist. Ich hab‘ auf jeden Fall gern mit ihm gespielt.

Charaktere:
Im Spielverlauf lernt man sehr viele Leute kennen, die meistens offen und freundlich oder einfach nur sagen wir ungesellig sind. Die Charaktere haben zwar alle ihren eigenen Charme, aber im Prinzip ist’s immer das Gleiche. Zu manchen Charakteren baut man schon eine Beziehung auf, aber für andere arbeitet man nur ein wenig und danach tötet man sie aus diversen Gründen oder man sieht sie nie wieder. Die hätte man sich auch sparen können, denn mit 30 % weniger Missionen gäbe es immer noch genug zu tun im Spiel und die Aufträge fühlen sich sowieso immer gleichartig an.

Handlung (OHNE Spoiler):
Unser Cousin Roman lockt uns mit amerikanischen „Tittys“ und Luxus pur mit einem russischem Frachter nach Liberty City. Dort angekommen müssen wir leider feststellen, dass die Geschichte mit dem Reichtum etwas herbeigezogen ist. Neben dem Geld, sucht Niko ganz unverbindlich noch einen alten Marinekameraden, der sich in LC aufhalten soll. Daraus hätte man noch viel machen können, aber die meiste Zeit geht es leider wirklich nur ums Geld. Man läuft von einem Affen zum nächsten und erfüllt für ihn Aufträge. Vorausgesetzt die Bezahlung stimmt, denn mit der Zeit werden wir schon ziemlich teuer und ein einfacher Mord kostet unserem Gegenüber gerne mal fünf Riesen. So schlagen wir uns von einer Insel zur anderen, lernen Leute kennen, erschießen sie wieder, bauen Beziehungen zu ihnen auf und halten die Augen nach dem Ex-Marine offen. Was daraus wird, müsst ihr selbst rausfinden. Schaffen wir es zusammen mit Roman den amerikanischen Traum zu leben und unseren Kollegen zu finden oder erwartet uns etwas ganz anderes…

Allgemein:
Eigentlich kann ich mich dem Hauptkritikpunkt – nämlich die schlechte Story – nicht anschließen. Je nachdem wie ausführlich man spielt, dauert der Run etwa 20 bis 50 Stunden. Währenddessen lernt man viele Charaktere mit eigener Geschichte kennen. Zudem werden einem oft Handlungen frei gestellt, die Auswirkungen auf den Verlauf haben. Ab und an kamen sogar Emotionen wie Wut oder Erleichterung auf. Mich stört an der Story lediglich, dass es die meiste Zeit wirklich nur um Geld geht. Dabei kämpft man nicht für alte Freunde, Familie oder die eigene Ehre, sondern wirklich nur, um am Ende unseren Kontostand zu erhöhen. Schade.
Für die Story gibt’s von mir 18/25 Punkte.
____________________
____________________

Atmosphäre:

Setting:
Es hat mich zu Beginn positiv überrascht wie dieses Ghettofeeling rüberkam. Dabei handelt es sich nicht um das 50-Cent-Wanna-Be-Kiddie-Gangsta-Feeling, in dem angeblich jeder zweite Rapper wohnt, sondern es geht um die Ghettos, in denen dann Leute aus der „zweiten Welt“ und somit auch unser Niko mit serbischer Abstammung wohnen und einfach mal nichts haben, außer einer heruntergekommenen Wohnung und ein paar Dollar.
Später kam ich mir vor wie ein sehr erfolgreicher Krimineller mit einem Batzen illegal verdienter Kohle und einem schicken Anzug.^^ Das Ghettofeeling ließ dabei also nach, dafür spürt man immer mehr dieses kriminelle Dasein.

Umgebung:
Um einen herum bewegt sich eigentlich immer etwas. Liberty City ist voll mit Leuten im Alltagsstress, die auch auf unseren Charakter reagieren. So schießen beispielsweise Dealer auf einen, wenn man ihnen zu nah kommt oder Leute schreien einen an, wenn man sie anrempelt und ihnen so den Donut aus der Hand schlägt. Dampfende Kanaldeckel, Alarmanlagen, fremde Konflikte mit der Polizei und dynamisches Wetter sind beispielsweise auch im Paket. Sehr lobenswert.

Realismus:
Der Realismus in diesem Spiel hat mich sofort gepackt. Dafür verantwortlich sind zum Beispiel die authentischen Bewegungsanimationen der KI, das Verhalten der KI im Verkehr, das Schadensmodell der Fahrzeuge (Blutspritzer der Leute, Einschusslöcher, Kratzer, Schmutz, Dellen) oder veränderte Fahrbedingungen nach einem Aufenthalt in einer Bar. Die Liste dieser Dinge ist nahezu endlos. Ausschlaggebend für den überzeugenden Realismus ist hauptsächlich die KI, von der ich sehr beeindruckt bin.

Allgemein:
GTA 4 überzeugt auf alle Fälle in Sachen Atmosphäre. „Realismus“ als Thema ist vielleicht nicht sehr einfallsreich, aber Rockstar Games beweist hier, dass lediglich die richtige Umsetzung den Ton angibt. Hauptsächlich das Verhalten der KI ist dafür verantwortlich.
Für die Atmosphäre gibt’s von mir 23/25 Punkte.
____________________
____________________

Technik:

Grafik:
Die Grafik ist für das Ausmaß dieser Welt und das Alter des Spiels nicht nur akzeptabel sondern richtig gut. Die Texturen sind größtenteils sauber und besonders gefallen mir die Licht-, Schatten- und Reflektionseffekte. Nur eine Kantenglättung hätte der Engine nicht geschadet. Außerdem ist die Sichtreichweite auch nicht wirklich berühmt. Je höher man fliegt, desto verschwommener wird das Gesamtbild. Trotzdem bin ich von der Optik auf der PS3 schwer beeindruckt.

Ladebildschirm:
Bei Spielen wie Skyrim muss man wegen jedem Raum, den man betritt, erst mal einen Ladebildschirm abwarten. Das ist hier nicht der Fall. Ich kann es mir zwar nicht erklären, wie das möglich ist, aber in diese Engine habe ich mich verliebt.

Stabilität:
Unter der guten Grafik leidet natürlich etwas die Stabilität. Kleine Lags nimmt man des Öfteren war. Wirklich stören tun sie aber nicht.

Sound:
Die einzelnen Samples der Waffen und sonstige Effekte sind alle samt gut. Mit Ausnahme der Motorensounds. Die lassen etwas zu wünschen übrig. Die Sprachvertonung ist ordentlich und nur in originalem Englisch erhältlich. Zur Verfügung stehen einem optional fünf Kanäle im Dolby Digital Komprimierungsverfahren.

Radiosender:
Die für GTAs typischen Radiosender sind im vierten Teil zu Hauf vorhanden. Genretechnisch müsste eigentlich für jeden etwas dabei sein. Die Songs, die bei diesen Sendern laufen, gefallen mir dafür weniger. Im Elektrosender läuft meistens nur monotoner D’n’B, während im Hip-Hop-Sender größtenteils unbekannte Interpreten gespielt werden. Ausnahmen bestätigen die Regel.;)

Bugs:
Bugs konnte ich bisher noch keine feststellen. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass es in so einem Umfangreichen Spiel keine gibt. Seid mir also bitte nicht böse, wenn ich einige übersehen habe. Ich bin auch kein Spieler, der die Bugs herausfordert.

Allgemein:
GTA 4 überzeugt ebenfalls in technischer Hinsicht. Von vielen Dingen bin ich sehr beeindruckt und der Umfang lässt keine Wünsche offen. Da ist für Stunden vorgesorgt.
Für die Technik gibt’s von mir 21/25 Punkte.
____________________
____________________

Fazit und Gesamtbewertung:

GTA 4 überzeugt überraschenderweise in jeder Hinsicht. Nicht perfekt, aber überdurchschnittlich. Der Titel weist in Sachen Atmosphäre, Technik und Gameplay nur kleine Schwächen auf. Leider endtäuscht mich der Kernpunkt der Story. Das ist wirklich sehr schade, denn mit überarbeiteter Steuerung, besserem Soundtrack und aussagekräftiger Story hätte GTA 4 das Zeug zum nahezu perfekten Spiel gehabt und sicher über 90 Punkte bekommen. Das hat noch kein Spiel geschafft, das ich gespielt bzw. rezensiert habe.

Für GTA 4 gibt’s von mir 81/100 Punkte.

Das Spiel bekommt somit gerade noch eine 5-Sterne-Wertung und hebt sich deutlich von Konkurrenten ab. Hier verschwendet man weder Zeit noch Geld. Ich hoffe, ich konnte mit meiner Rezension helfen und würde mich über eine positive Bewertung freuen.;)

Mit freundlichen Grüßen

Daniel :DD
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. August 2014
Gegen GTA 5 hat in diesem Genre niemand eine Chance. Klar ist Teil 4 schon ein gutes Spiel, doch der neue Teil ist so viel stärker, dass aus heutiger Sicht Teil 4 kein Vergleich mehr ist. Spaß haben kann man mit dem Spiel trotzdem noch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2016
If there's no accurate statement or information in the description about new or used, i expect a new ware!

The ware is used, but the packaging pretended a new ware. I have to admit that i didn't investigate the ware thoroughly, so i noticed as recently as i saw the disc, that the ware can't be new because there was a wrong disc in the cover.
review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. August 2010
Ich spiele die GTA-Reihe schon seit längerem und ich muss ehrlich sagen, dass zum ersten Mal ein Rückschritt stattgefunden hat. Es mag zwar im Gegensatz zu anderen Spielen immer noch ein gutes Spiel sein, aber in einer immer fortschreitenden GTA-Reihe ist es dem letzten großen Ableger GTA - San Andreas weit hinterher. Zwar ist die Grafik und die Animation eine Bessere als in San Andreas, doch die Vielfalt der Missionen waren immer das Markenzeichen eines GTA-Spiels. Und da verwundert es mich, dass der größte Kritikpunkt eines GTA-Spiels eine monotone Missionsabfolge ist:

Fast alle der Missionen enden einfach darin, dass ich eine Mission beginne, fahre zu den Koordinaten, ballere alles weg, was sich mir in den Weg stellt und beende die Mission an einem Punkt X in der City. Gelegentlich kommen Verfolgungsjadgen und andere kleine Abwechslungen drin vor. Diese fallen aber auch sehr begrenzt aus.
Ein Grund für die immer gleich Missionsabfolge sind auch die Waffen, die sehr begrenzt sind und von denen man, wenn es hoch kommt, gerade mal max. 4 braucht. Ein kleines Beispiel: Es gibt eine Mission, in der man lernt, wie man einen Ziegelstein aufhebt und dann durch ein Fenster wirft. Ist ja schön und gut, wenn man mir das zeigt, wie das geht, aber was nützt es mir, wenn ich dies überhaupt nicht mehr für das restliche Spiel brauche.
Auch das Abspecken von einigen Handlungen oder Fortbewegungsmitteln, wie z.B. Tauchen, Fallschirmspringen, Flugzeuge etc. sind ein weiterer Rückschritt des GTA 4.
Krankenwagen, Feuerwehrmissionen etc. fehlen ebenfalls vollständig.
Ein weiterer Kritikpunkt ist auch für mich die Einfachheit des Spiels. Wer San Andreas durchgespielt hat, der kennt die letzte Mission. Eine solche Mission war beim ersten Mal spielen eine echte Herausforderung (zumindest für mich). Hier die letzten Missionen waren für mich zu einfach. Die eine habe ich sogar gleich auf Anhieb geschafft. Ebenfalls einfach sind auch die Rennen (eigentlich muss man nur darauf achten, dass man nicht das Auto irgendwo so beschädigt und platziert, dass man daraus aussteigen muss, da die Gegner meistens selber bei jeder scharfen Kurve rausfliegen, somit werden die Rennen ein Kinderspiel).

Die Grafik und Animation haben sich verbessert. Die Charaktere sind ebenfalls wie gewohnt der Hammer. Auch wenn ich die Ich-schieß-sie-alle-weg-Missionen sehr genieße, sollten sie nicht fast 100% der Hauptmissionen ausmachen und ein Tick schwerer sein.

GTA 4 mag zwar immer noch ein gutes Spiel sein, aber nur im Vergleich zu anderen Spielen außerhalb der GTA-Reihe. GTA 4 ist ein Rückschritt zu San Andreas, sogar zu Vice City. Von der Vielfalt würde ich GTA 4 wie GTA 3 einschätzen. Daher nur 3 Sternchen für ein Spiel mit so viel Potential, das leider nicht umgesetzt wurde.
66 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Februar 2012
Das Spiel erfüllt alle Wünsche.
Es gibt x-möglichkeiten es zu spielen. Die Grafik ist auf einem Full HD Tv umwerfend, und Mann will garnicht mehr aufhören.

Echt Empfehlenswert!!!

Und garnicht Teuer
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Habe das Spiel als geschenk für meinen Bruder bestellt, dieser steht total auf GTA-Spiele. Ich ziehe allerdings zwei Sterne ab, weil ich die Premium-Version bestellt hatte aber die ganz normale bekommen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Dezember 2015
5 STERNE

Bin begeistert!!!
Wie gewohnt super schnelle Lieferung und die Qualität der CD war super, dafür das sie gebraucht war!!!!
Dieses Spiel kann ich nur empfehlen zu kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Das ist die Aussage meines 13jährigen Sohnes! Einfach genial!
Wir haben es zur Überbrückung gekauft, da uns GTA5 noch zu teuer war. Jetzt ist erstmal wieder Ruhe!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)