Facebook Twitter Pinterest
EUR 39,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Grammatik der Zaza-Sprach... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Grammatik der Zaza-Sprache: Nord-Dialekt (Dersim-Dialekt) Gebundene Ausgabe – 1. Januar 1998

3.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,00
EUR 39,00 EUR 69,55
40 neu ab EUR 39,00 2 gebraucht ab EUR 69,55

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch in der Hoffnung, dass ich endlich meine Muttersprache Zazaki perfekt lernen könnte gekauft und satte 50 € dafür ausgegeben. Das Buch ist jedoch keineswegs zum Erlernen von Zazaki geeignet. Es ist eher für Linguisten gedacht, die einen Überblick über die Grammatik der Zaza-Sprache kriegen wollen. Also rate ich blutigen Anfängern dringend ab, das Geld aus dem Fenster zu schmeissen.

Am Anfang des Buches wird erklärt wer die Zazas sind, wo sie überall beheimatet sind. Dann gibt es auch etwas historisches über Zazas und Zazaki. Zum Beispiel werden die Assimilierungs-Bestrebungen seitens Türken und Kurden gegenüber Zazas in der Geschichte durch historische Belege klar gezeigt. Auch wird durch Befunde bewiesen, dass das zazaische Volk viel älter ist, als man überall annimmt.

Interesant ist auch der kurze Vergleich der iranischen Sprachen. Nach alldem geht es weiter mit der Dialektologie der Zaza-Sprache. Danach folgt eine detaillierte Übersicht über die Grammatik des Zazaki, die hunderte von Seiten fasst. Von Seite 137 bis 696 gibt es alles über die Zaza-Grammatik.

Dank dem Buch konnte ich einige grammatische Eigenschaften der Zaza-Sprache erlernen, die ich vorher nicht kannte bzw. richtig beherrschen konnte.

Seinen Zweck als ein Buch zum Analysieren von Zazaki erfüllt es sehr gut, deswegen habe ich trotz Nicht-Erfüllung meiner Erwartungen 5 Sterne gegeben.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zu allererst sollte das Buch nicht als Lehrbuch im Sinne eines Schulbuches zum Selbststudium verstanden werden. Es ist eher für wissenschaftliche Zwecke geeignet, daher nur für Fortgeschrittene und Kundige empfehlenswert. Bis auf einige kleine Unachtsamkeiten, die einem auffallen mögen, bietet das Buch einen passenden und ordentlichen Einblick in die Grammatik des Kirmanckî (Zazakî).

Der große Kritikpunkt allerdings: Das Buch diene ursprünglich rein linguistischen Zwecken! Herr Selcan maßt sich hierbei jedoch an, linguistische Fakten in politische umwandeln zu können und diskreditiert damit die Kurden in ihrer Integrität, besonders diejenigen, die das Kirmanckî zu ihrer Muttersprache zählen. Die grammatische Analyse des Zazakî beginnt erst ab Seite 123, bis dahin wird in der Einleitung eine Erörterung aufgeführt, die erstens die Sprecher des Zazakî als ein nicht-kurdisches Volkes zu klassifizieren und zweitens das Kurdische an sich als linguistisch fragwürdig zu deklarieren versucht.
Hierin liegt die große Enttäuschung dieses Werks. Die gesamte Einleitung liest sich wie eine Indoktrination der Ethnologie. Mögen auch gewaltige linguistische Diskrepanzen in den verschiedenen kurdischen Sprachen herrschen, so nehme sich Herr Selcan bitte nicht das Recht heraus, seine politische Meinung, nämlich dass die Zazakî-Sprecher keine Kurden wären, als repräsentativ für alle Muttersprachler gelten zu lassen. In jenem Buch aber scheint es so, als verstünden sich alle Kirmanckî-Sprecher unisono als Nichtkurden. Hierbei wurde wohl bewusst herausgelassen, dass die Mehrheit sich doch zum kurdischen Volke verbunden fühlt, trotz Kommunikationsschwierigkeiten.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden