Facebook Twitter Pinterest
EUR 20,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Goya ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,43
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Goya

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 20,99
EUR 7,99 EUR 38,42
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 57,58
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Ian MacMillan
  • Format: Dolby, Letterboxed, PAL
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Arthaus Musik GmbH
  • Erscheinungstermin: 25. November 2011
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 75 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • ASIN: B0058RN4BM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.869 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Goya GB 2002. Francisco de Goya war zweifellos der schonungsloseste Chronist seiner Epoche. Als Hofmaler, Satiriker, Kriegsreporter und Topograf der eigenen Psyche schuf er im Laufe seines Lebens ein unglaublich vielgestaltiges Werk, das in der Radikalität seiner Zeit oft weit voraus war. Der Film taucht ein in die Welt des begnadeten Künstlers, fesselnd präsentiert und kommentiert von Robert Hughes, einem der führenden Kunstkritiker und Goya-Spezialisten. Von Hell zu Dunkel verfolgt er den künstlerischen Wandel des Spaniers, der nicht zuletzt geprägt war von Krankheit, Krieg, Inquisition und der Gegenwart menschlicher Abgründe. Dokumentation. Regie: Ian MacMillan. Spr.: E. Sub: D. 75 Min. FSK 6. Stereo DD. Arthaus Musik. 2011. DVD.

Synopsis

Hofmaler, Satiriker, Kriegsberichterstatter und Topograf der eigenen Psyche: Der Spanier Francisco de Goya war zweifellos der schonungsloseste Chronist seiner Epoche. Der Film zeigt Meilensteine aus dem malerischen und grafi schen Schaffen des kongenialen Künstlers, fesselnd präsentiert und kommentiert von Robert Hughes, einem der führenden Kunstkritiker und Goya-Spezialisten. Detailliert gibt er Einblicke in Goyas Wandlungsprozess, der nicht zuletzt geprägt war von Goyas Schreckensgespenstern, wie Krankheit, Inquisition, sozialen Missständen und menschlichen Abgründen.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Diese Dokumentation ist vermutlich schon aus dem jahr 2002.
Sie kann hier in englisch, aber auch mit deutschen Untertiteln gesehen werden.

Kunsthistoriker Robert Hughes, der eine ganz besondere Beziehung zu Francisco Goya (1746 - 1828) hat, führt durch den Film.

Der ebenso geniale, wie radikale und eigenwillige Künstler kam in Madrid zu frühem Ruhm. Er litt schon früh an Taubheit; seitdem malte er nicht nur noch Mitglieder der spanischen Königsfamilie oder Adelige, sondern auch Angst einflößende, gespenstische Gestalten und Szenen, seiner eigenen inneren Dämonen und Wahnvorstellungen entsprechend. - Diese späteren Bilder sind ein Schwerpunkt dieses Films.
Goya malte Bilder über den Krieg ungeschönt, konnte das Schöne genau so malen wie das Hässliche, malte als anerkannter "großer Künstler" auch damals schockierende Bilder, sowie viele davon, die noch lange nicht vom Publikum verstanden werden sollten. Er war also seiner Zeit weit voraus und beeinflusst noch heute die Kunstwelt. Er war auch der Pionier in Sachen "Politische Satire/ Karrikaturen", zumindest in Spanien. Als emanzipierter Künstler befreite er sich bald von den Zwängen als Hofmaler am spanischen Hof und versuchte, auch beim Allgemeinen Publikum Anklang zu finden; er wollte sich frei machen von den Erwartungen einer bestimmten Klientel; stattdessten das malen, was er wollte, sich weiterentwickeln, sich neuen Sujets widmen.
In seinen Bildern findet man das Schöne ebenso wie das Böse, das Dumme, das Ungerechte, das Gefährliche, das Erregende, das Kranke und die Ängste des Malers, das so zu malen sich zu dieser ZEit noch kaum Jemand wagte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden