Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gott ist nicht nett: Ein ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Rechnung mit ausgew. MwSt. Kann leichte Lagerspuren aufweisen, ungelesenes Exemplar.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gott ist nicht nett: Ein Priester fragt nach seinem Glauben Gebundene Ausgabe – 12. Februar 2013

4.3 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 2,76
70 neu ab EUR 16,99 12 gebraucht ab EUR 2,76

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Gott ist nicht nett: Ein Priester fragt nach seinem Glauben
  • +
  • Berühre die Wunden: Über Leid, Vertrauen und die Kunst der Verwandlung
  • +
  • Geduld mit Gott
Gesamtpreis: EUR 51,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heiner Wilmer, Dr. theol., geb. 1961, 1987 zum Priester geweiht, 1993-2007 Lehrer, Schulseelsorger, Schulleiter, davon einige Zeit in der Bronx in New York, seit 2007 Provinzial der Herz-Jesu-Priester in Deutschland.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Vorbemerkung: Diese Rezension ist Teil der Reihe 'gelesen & geschätzt' auf meinem Blog, bei der ich jeden Donnerstag ein Buch rezensiere. Schaut mal vorbei.

Ich gebe zu, dass die römisch-katholische Seite des globalen Christentums in meiner Spiritualität nicht die größte Bedeutung hat. Das ist weder besonders gut, noch besonders schlecht, denke ich. Ein Mensch ist begrenzt, auch in den Kapazitäten, wo man sich überall Inspiration holt.
Und dennoch spielt der Katholizismus in Deutschland immer noch eine entscheidende Rolle. Nicht zuletzt durch einen Papst, der aktuell alle linken Zeitungen und Satiremagazine in den Wahnsinn treibt, weil er wirklich sympathisch ist; kein kalter Dogmatiker, sondern ein ehemaliger Kardinal, der mit dem Bus zu seinem Arbeitsplatz in Buenos Aires gefahren ist.
Deswegen war ich gespannt, als mir vor einigen Wochen Heiner Wilmers Buch 'Gott ist nicht nett' in die Hände gefallen war. Ich hatte noch nie ein Buch von einem Priester gelesen (bis auf Henri Nouwen, aber wir wollen ehrlich sein, Nouwen ist über alle Grenzen hinweg ein beeindruckender Mann! Das zählt nicht.)
Wilmer ist Provinzial der Herz-Jesu Priester in Deutschland. Was das genau bedeutet, weiß ich tatsächlich nicht, weil ich von den verschiedenen Amtsbezeichnungen schon in der evangelischen Kirche nicht viel anfangen kann. Als Provinzial, soviel habe ich aber verstanden, ist man aber Aufseher über einige andere Priester, muss viel reisen, und vor allem immer ein Glaubensvorbild sein.
Wie geht man als Glaubensvorbild damit um, wenn man an seinem eigenen Glauben verzweifelt?
Wie ermutigt man andere, Jesus zu predigen, wenn man an diesem Jesus gerade gar nichts zu schätzen weiß?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Heiner Wilmer: Gott ist nicht nett. Ein Priester fragt nach seinem Glauben.

Warum habe ich diesen Buch gelesen?

Der Titel sprach mich an. Besonders das rot hervorgehobene 'nett'. Als ich das las, entfuhr mir ein spontanes 'Ja!'. Gott ist nicht nett. Wahrhaftig.
Das denke ich nicht etwa, weil ich schlechte Erfahrungen mit Gott gemacht hätte. Ganz im Gegenteil. Das ist eher ein Entgegentreten all denen, die Gott oft so klein machen.

Hinter dem Buchdeckel geht es gleich mit mein Interesse hervor lockenden Kapitelüberschriften weiter:
'Der gekreuzigte Hund' oder 'Ich bin ich und ich schlag zu'. Dieser Priester hat nun meine volle Aufmerksamkeit.

Für mich las sich das Buch wie die Darstellung einer midlife crisis eines Ordensmannes.
Warum sollten Priester sich nicht wie die meisten Menschen in der Mitte des Lebens nach grundlegenden früheren Lebensentscheidungen fragen?
Schließlich kennen einige Eheleute die nagende Überraschung der mittleren Jahre, warum man denn um Himmels willen genau diesem Menschen vor langer Zeit sein 'Ja' zugesagt habe.
Priester bemerken diese zunehmende Spannung möglicherweise stärker als andere Menschen in weltlichen Zusammenhängen. Sie wenden sich schließlich tagtäglich immer wieder Jesus Christus zu, dem Mittelpunkt ihres Lebens. Ehepartner können dagegen über Jahre beinah unbemerkt zusammen leben.

Diese neue Zuwendung zum eigenen Lebensplan macht der Autor anhand eines alten Gebetes, des anima christi

Seele Christi heilige mich.
Leib Christi rette mich.
Blut Christi berausche mich.
Wasser der Seite Christi wasche mich.
Leiden Christi stärke mich.
Gütiger Jesus erhöre mich!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der vertraute Gott und der vertrauten Glauben - manchmal wird man aus dieser vertrauten Bahn geworfen. Dass dies auch einem Priester und Ordensmann so geschehen kann, dass der Glaube erschüttert wird, mehr Fragen aufwirft als Antworten gibt, davon erzählt Pater Willmer in seinem Buch ganz ehrlich und offen. Dadurch kann dieses Buch in manchen persönlichen Glaubenssituationen mehr helfen als fromme, geistreiche religiöse Abhandlungen und Predigten.
Ich fand dieses Buch ehrlich, selbstkritisch und daher hilfreich und gelungen. Die Erzählung einer Familie, mit der Willmer sich auf den Weg der Schuldfrage begibt, fand ich etwas zu langatmig, der wiederkehrenden Begriff "Köter" ärgerte mich als Tierfreund.
Insgesamt ein Buch mit Tiefgang, aber ohne Frömmelei und Beschönigungen, ermutigend, auch in Krisenzeiten auf der Suche zu bleiben...
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch gibt nicht nur einen guten Einblick in die Lebens- und Glaubenswelt des Ordens-Priesters Heiner Wilmer. Es stellt auch dem Leser Fragen zur "dunklen" Seite Gottes, die wir Menschen nicht so gerne anschauen. Auch nach dem Lesen dieses Buches bleiben Fragen: Warum ist alles so gefügt / gewollt / geplant? Ich wurde angeregt, die Wunden anzuschauen, die mir das Leben geschlagen hat oder Menschen, die mir nahe stehen. Mich persönlich hat das Buch sehr angesprochen.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Anhand eigener Erfahrung wird ein altes Gebet ins Heute übersetzt. So hilft es auch über den eigenen Glauben nachzudenken, neu zu beten, mit mehr Hoffnung wieder einen Weg zu suchen.
Mir gefällt die gut verständliche Sprache, die den alten Gebetstext neu erscheinen lässt und die Nähe zur Realität. Hier geht es nicht um abgehobene Glaubenserfahrungen sondern um Leben hier und heute.
Das Buch empfehle ich allen, die glauben und immer neu glauben wollen, trotz aller Schwierigkeiten. Es enthält keine Rezepte, aber ein Gebet. :)
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen