Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gott und die Wissenschaft Taschenbuch – 1998

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 67,34
1 gebraucht ab EUR 67,34

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Das Thema liegt zur Zeit in der Luft. Doch wenn man nur ein einziges Buch dazu kaufen dürfte, so sollte man unbedingt das Gespräch zwischen dem großen christlichen Philosophen Lean Guitton und den Brüdern Bogdanov wählen, das dieses populärwissenschaftliche und populärphilosophische Meisterwerk wiedergibt." (Madame Figaro)


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wer nach der Lektüre dieses Buches noch an einem Schöpfer zweifelt, dessen Glaube ist wirklich bewundernswert! In einem bemerkenswerten Dialog zwischen dem Philosophen Jean Guitton und den Naturwissenschaftlern Grichka und Igor Bogdanov werden wichtige Fragen besprochen wie: Wie sieht die moderne Physik die Beziehung zwischen Geist und Materie? Woher kommt das Universum, was ist das Reale, warum gibt es etwas und nicht nichts? Die diskutierten Antworten sind verblüffend. Immer mehr führen sie den Leser zu der Erkenntnis, daß es wohl unwahrscheinlich ist, daß der Zufall für die Existenz des Universums und des Lebens verantwortlich ist. Die althergebrachte Vorstellung Gott und die Wissenschaft gehören zu zwei unterschiedlichen Welten wird bezwingend widerlegt. Wahrhaftig ein populärwissenschaftliches und populärphilosophisches Meisterwerk.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Jean Guitton (1901-1999 Paris) war ein Schüler von Henri Bergson und ein christlich geprägter Philosoph, 1961 wurde er Mitglied der Académie francaise.

Die Zwillingsbrüder Grichka und Igor Bogdanov (1949 in Frankreich) sind Physikwissenschaftler in den Bereichen Astrophysik und Theoretische Physik.

"Gott und die Wissenschaft" ist ein Gedankenaustausch in Form eines Interviews zwischen den Brüdern Bogdanov und Jean Guitton. Ähnlich wie im neuesten Buch von Hans-Peter Dürr oder in Bücher von Joseph Tomiska, Walter Thirring, Jörg Starkmuth und viele mehr, beschäftigen sich die Autoren mit der Frage nach der Realität vom Standpunkt der neueren Physik ab Entdeckung der Quantentheorie bzw. mit der materiellen versus der spirituellen, religiösen Welt. Heutzutage gelangt man immer weiter weg vom Determinismus und Materialismus des 19. Jahrhunderts zugunsten geisteswissenschaftlicher Erkenntnisse. Seitdem Physiker auf die Existenz von Elementarteilchen aufmerksam wurden, die noch viel kleiner als die Atome sind, wie die Quarks zum Beispiel, und aufgrund der höchst dynamischen und unberechenbaren Quantentheorie, ist man sich hinsichtlich der Beschaffung und der Wirkmechanismen der materiellen, be- und angreifbaren, sichtbaren Welt nicht mehr so einig und sicher. Auch in diesem Buch wird darüber in sehr effektiver Weise diskutiert. Dass Elementarteilchen sowohl als Teilchen als auch als Wellen vorkommen können führt in diesem Buch zu der Einsicht, dass die Realität davon abhängt, "auf welche Weise wir sie zu beobachten beschließen". Es fallen neue Begriffe wie Metalogik und Metarealismus, die zu einer neuen, dem 21. Jahrhundert gebührenden Weltsicht führen sollen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 17. Oktober 2001
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist sehr interessant! Mehrfach musste ich staunen wie unglaublich detailliert und fantastisch alles erschaffen ist! Vor allem gibt das Buch klare Erkenntnisse wieder, dass das Universum, die Welt und alles um uns herum gar kein Zufall sein können, sondern das alles so wunderbar geplant wurde/ist.
Einen Stern weniger gibt es, weil Einiges (meiner Meinung nach) doch etwas schwer zu verstehen ist. Trotzdem lohnt es sich auf alle Fälle das Buch zu kaufen!
Übrigens: mich hat gewundert, dass ein so alter Mann wie Guitton es (beim Gespräch mit den Brüdern) war, noch so weise gedacht hat. Respect!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden