Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gott im Fadenkreuz: Warum... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gott im Fadenkreuz: Warum der Neue Atheismus nicht trifft Gebundene Ausgabe – 27. April 2016

5.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 17,56 EUR 17,59
65 neu ab EUR 17,56 5 gebraucht ab EUR 17,59

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Gott im Fadenkreuz: Warum der Neue Atheismus nicht trifft
  • +
  • Hat die Wissenschaft Gott begraben?: Eine kritische Analyse moderner Denkvoraussetzungen
  • +
  • Stephen Hawking, das Universum und Gott
Gesamtpreis: EUR 46,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Lennox: John Lennox ist Ire und Mathematikprofessor an der Universität Oxford. Durch zahlreiche Vorträge auf Tagungen und Konferenzen ist er auch in Deutschland gut bekannt. www.johnlennox.org


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eigentlich ist das Buch überflüssig, wenn, ja wenn alle Meschen logisch dächten bzw. logisch denken könnten. Aber wir Menschen lassen uns leicht von Theorie und Hypothesen von Wissenschaftlern, Lehrern und Akademikern bevormunden, ohne Beweise zu prüfen oder wenigstens selbst logisch zu denken. Und wir gehen gern mit der Masse, weil wir nicht Aussenseiter oder gar Ungebildete sein möchten. Nach dem Motto: Aber die Wissenschaftler sagen es doch; die müssen es doch wissen usw. Aber die grosse Masse hat sich schon oft geirrt. Man denke nur an die Vergangenheit; zB die Sonne dreht sich um die Erde u.a.m. Bis heute hat mir kein Wissenschaftler die Evolutionstheorie beweisen können! Wer kann mir stichhaltige Beweis dafür nennen? Für mich ist die Evo'theorie nur eine Hypothese, an die man glauben kann - mehr nicht. Dann ist der Glaube (!) an Gott schon logischer. Schon in der Bibel steht in Römer 1,20 "Seine (Gottes) Eigenschaften sind überall sichtbar, sodass Atheisten unentschuldbar sind!"
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist eine ausgezeichnete argumentative Auseinadersetzung mit dem aktuellen und zunehmend aggrersiver auftretenden Atheismus. Der Autor arbeitet sehr schön heraus, dass der Atheismus mindesten so sehr Glaubenssache ist, wie der Galube an Gott oder das Christentum, die die Atheisten glauben, als un(natur)wissenschaftlich bekämpfen zu müssen. Dabei bedienens sie sich aber Annahmen und Prämissen, die von naturwissenschaftlicher Denk- und Arbeitsweise meilenweit entfernt sind. Das von einem Naturwissenschaftler und nicht von einem Theoogen zu lesen ist umso unverdächtiger!!!Dickes Danke an den Autor und an Amazon, dieses Buch in die Reihe der E-Bücher eingestellt zu haben.
3 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Professor John Lennox liefert mit diesem Buch eine scharfsinnige und intelligente, dabei aber immer faire und sachliche Analyse der logischen Zirkelschlüsse und fehlerhaften Denkansätze führender Vertreter des Atheismus – angefangen von David Hume bis hin zu Dawkins und Hitchens. Dieses Buch ist für jeden verständlich geschrieben und von der ersten bis letzten Seite spannend zu lesen. Deshalb von mir eine ganz klare Kaufempfehlung.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
John Lennox, Professor für Mathematik an er Universität Oxford und Altmeister der Logik, hat wieder zugeschlagen. Sezierte er in seinen früheren Büchern (Hat die Wissenschaft Gott begraben?", Stephen Hawking, das Universum und Gott.") die Kategoriefehler in der Debatte um die Gottesexistenz , die das Wie entstand was ist?" naturwissenschaftlich beschreiben, nicht aber das Warum ist was ist?" erklären kann, so nimmt er sich jetzt den Argumenten der selbsternannten Brights" an. Jener Neuen Atheisten", die am Ende eher dunkel" dastehen. Lennox zeigt nüchtern-sachlich, dass der Atheismus selbst nur eine Weltanschauung ist, wie jede andere auch, und eben nicht ohne Glauben" auskommt, auch wenn dieser von ihnen noch so geschmäht wird.
Berechtigt ist sein Vorwurf sicher auch, die kämpferischen Atheisten differenzierten in ihrem Eifer weder zwischen den Religionen noch deren Strömungen. Letztlich setzen sie, wie Lennox zeigt, die Terroristen des 11. September mit den friedlichen Amish gleich. Schlimmer noch: In ihrem verengten Blick auf das Christentum schieben sie diesem alle Gräuel extremistischer Glaubenskrieger in die Schuhe, um damit ihren eigenen Eifer zu rechtfertigen. Was deutlich wird: Atheisten sind keine Agnostiker, sie sind bei Licht betrachtet Anti-Theisten", und nur das legt ihre eigentliche Motivation offen: Sie argumentieren gegen Gott, und damit für eine Gesellschaft ohne Hoffnung, ohne Moral, ohne Gerechtigkeit, ohne Sinn.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden