Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,49
inkl. MwSt.
Kindle Unlimited-Logo
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gotham Noir Band 1: Kollateralschaden von [Humberg, Christian]
Anzeige für Kindle-App

Gotham Noir Band 1: Kollateralschaden Kindle Edition

3.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,49

Länge: 77 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dies ist die erste Episode der Romanserie "Gotham Noir".

Sarah Dolan, ehrgeiziger Frischling beim New York Police Department, und der geheimnisvolle Privatdetektiv Flynn Elliot stoßen auf unerklärliche Phänomene. Bei ihren riskanten Ermittlungen begegnen sie dem Paranormalen wie dem Kriminellen. Unterstützt von den Männern und Frauen des 66. Reviers kommen Sarah und Flynn einer unfassbaren Verschwörung auf die Spur. Und plötzlich steht wirklich alles auf dem Spiel.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 707 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 77 Seiten
  • Verlag: Rohde Verlag (16. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00EGSOR6A
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #337.908 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Sarah Dolan ist neu im Revier 66 in New York. Sie ist noch eine 24 Stunden im Dienst, als sie es schon mächtig verbockt hat. Ein hoch dekorierter Ex-Cop hat sich in den Tod gestürzt - und Sarah konnte es nicht verhindern. Seitdem ist sie für ihre Kollegen verbrannt - und der Captain schiebt sie in den Keller ab, in Abteilung 666, wo die Fälle liegen, die sonst keiner ernst nehmen kann. Elivs-Sichtungen, nächtliche Sex-Besuche vom Heiligen Geist, solche Spinnereien eben. Doch schon bald muss sie feststellen, dass in den Akten neben viel Unsinn auch einiges liegt, hinter dem auf unheimliche Weise mehr steckt.

"Akte X" im Großstadtsetting. So fühlt sich der Einstieg von Christian Humberg an. Nur ermittelt diesmal nicht das FBI, sondern eine anfangs noch sehr unwillige Polizistin, deren Wege sich mit einem okkulten Ermittler kreuzen, der eine Mischung aus David Duchovnys paranormal interessiertem Fox Mulder ("Akte X") und selbstverliebtem Hank Moody ("Californication") zu sein scheint. Der Roman ist ein Einstieg, keine Frage. Die Figuren, darunter auch so schräge Nebendarsteller wie ein ewig mürrischer Gerichtsmediziner, der Sarahs Kellernachbar ist, und eine burschikose afroamerikanische Matrone, die Elliots Geschäft "am Laufen hält", werden eingeführt, ein wenig Hintergrund wird geboten, das Böse kündet sich an. Aufgelöst wird indes noch wenig, doch das war kaum zu erwarten, hat die Staffel doch noch 5 weitere Episoden.

Humberg gelingt es, die Figuren lebendig zu zeichnen und eine Patina aus Tristesse und Nostalgie über New York zu legen, sein Gotham City (nicht frei nach "Batman", sondern nach Washington Irving).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe mich sehr auf diesen ersten Band gefreut. Ich habe ihn am ersten Tag gezogen und sofort gelesen. Meine Erwartungen waren etwas anders zu dem was ich bekommen habe. Ich hatte manchmal Probleme der Geschichte zu folgen. Die Vermischung von was war und was jetzt ist, war für mich an manchen Stellen verwaschen. Irgendwann kamen mir auch unweigerlich Scully und Mulder in den Sinn, nur mit vertauschten Rollen. Das Büro triple 6 natürlich im Keller. Spartanisch eingerichtet inclusive der obligatorischen Aktenschränke. Ein einsames Telefon. Es fehlte nur noch die Erwähnung eines Posters im Hintergrund mit einem UFO darauf. Später kam auch noch eine Andeutung zu Ghostbusters. Ich sag nur Torwächter. Aber gut, die Story an sich hat mir schon gefallen. Ich bin auch gespannt wie es weitergeht. Nur vielleicht mit etwas mehr ernst und ohne Anspielungen auf bekanntes. Das mag ich nicht so. Dazu noch ein paar handlungsfäden mehr - perfekt. Ich bleibe drann. Genauso wie an Heliosphere, Eon und 404.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Nina am 18. September 2013
Format: Kindle Edition
Ich muss sagen das ich mich schon im Vorfeld Wahnsinnig auf Gotham Noir gefreut habe. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Mischung ist genau mein Ding. Es ist spannend, temporeich und
mit Humor gespickt. Genau mein Fall. Zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das erste "Heft" von Gotham Noir bietet leider nur eine krude Mixtur aus John Sinclair und Akte X. Das müsste nicht unbedingt ein Problem sein, wenn eine spannende Handlung vorhanden wäre, was hier nicht der Fall ist. Statt dessen wird ein Romanheftklischee an das andere gereiht, und auf der letzten Seite fragt sich der Leser "Und wo war jetzt die Geschichte?". Schade, aber "Kollateralschaden" ist nicht der Appetithappen geworden, der ein erster Band unbedingt sein sollte, wenn man Leser gewinnen möchte.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Für den ersten Teil war es in Ordnung, doch fühlte es sich für mich wirklich wie die Pilotfolge einer neuen Mystery-Cop-Show an. Das ist an sich nichts Schlechtes, aber ich bin mit dieser Art von Genre ein bissl übersättigt.

Die Clichés und Anspielungen sind ebenfalls okay, aber etwas mehr Individualität wäre doch schön. Ich werde wie bei einer Fernsehserie die nächsten "Episoden" abwarten und mir dann mein endgültiges Urteil bilden. Aber auf meiner "Muss-unbedingt-Lesen"-Liste rutscht die Serie jetzt schon ein paar Plätze nach unten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover