Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gorian 3: Im Reich des Winters Taschenbuch – 14. März 2011

3.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,04
5 gebraucht ab EUR 6,04

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alfred Bekker (geb. 1964) veröffentlichte zahlreiche Romane und Kurzgeschichten, die immer wieder neu aufgelegt und übersetzt werden. Zunächst verfasste er vor allem Science Fiction und Krimis. Seine Romane für die zugkräftigen Spannungsserien Sternenfaust, Ren Dhark und Jerry Cotton machten ihn einem großen Publikum bekannt. Daneben schrieb er Krimis mit Lokalkolorit und Gruselromane für Jugendliche. Später setzte er sich erfolgreich als Autor von epischen Fantasy-Büchern unter Titeln wie DAS REICH DER ELBEN, DIE KÖNIGE DER ELBEN und DER KRIEG DER ELBEN durch.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Genau wie die ersten beiden Teile. Die Story ist nicht sehr tiefgründig und es treffen keine großartigen Überraschungen oder Handlungswendungen ein. Der Held ist ein Glückspilz sondergleichen und ab und zu kommt einem dann doch einiges etwas zu unrealistisch vor.
Im großen und ganzen aber ein Buch, dass man schnell mal durchlesen kann ohne sich allzu sehr in die Story zu vertiefen. Für Fans dieses Genres sicher ein guter Kauf um mal schnell etwas zwischendurch zu lesen ansonsten würde ich die Gorian Triologie nicht weiterempfehlen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem ich mich halb durch Band 3 durchgequält ,und mit Ärger über das Geld für alle 3 Bände das Ding in die Ecke gepfeffert habe muss ich sagen :Die Bücher sind Mist. Nicht im Sinne von schlechter Literatur sondern von einer Aneinanderreihung von Buchstaben.Diese Bücher reihen sich ein in die Liste von Fantasy die eigentlich was für Jugendliche bis 14 Jahre ist (siehe Eragon ,aber da wurde das Buch auch von einem ^14 Jährigen geschrieben).
Was ich bisher an Positiven Rezzensionen gelesen habe muss ich micht fragen ob diejenigen je in Ihrem Leben mal Gut Fantasy gelesen habe als David Gemmel,Michael Moorcock,Raimund Feist oder Richard Schwarz .Um mal einige zu nennen.
Dieser Autor jedenfalls landet bei mir auf dem Ewigen Index, weil 1 Buch ok aber gleich 3? Das ist zuviel.
1 Stern weil weniger geht nicht
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem man zwei Bände gelesen hat, bekommt man zeitweise den Eindruck, das der Autor nicht so recht weiß wie's weiter gehen soll um die 476 Seiten zu füllen. Manche Sachen wirken wie eine Wiederholung mit kleinen Abwandlungen, an anderer Stelle werden immerwieder neue Schreckenfiguren ins Rennen geworfen, die aber auch einfach zu bekämfen sind.

Die Kunst mit den Schattenpfaden wird zur Meisterschaft gebracht, das ist ganz interessant und kurzweilig. Besonders die Schattengänge Richtung norden sorgen für neue Eindrücke und erzeugen Spannung. Leider gibt es zu viele Veräter.

Ich finde das kurzweilig, actionreich und ohne viel Leerlauf. Der Schluss war bestimmt schwierig zu schreiben und ist zu kurz geraten, aber das Buch ist empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von G. Stephan am 27. Dezember 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
War mal wieder wie bei Alfred Bekker üblich detaliert beschrieben. Man erlebt das Ganze mit ein wenig Phantasie mit und kann sich viele Orte und Geschenisse direkt vorstellen. Habe alle Teile 1-3 in meiner Reha gelesen. Spannend bis zur letzten Seite.
Vielleicht kommt ja noch was nach. Der Stoff würde noch ein Buch hergeben.
Vielen Dank für die tollen Bücher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Im Reich des Winters ist der dritte und letzte Band der Gorian-Trilogie, die mit Das Vermächtnis der Klingen begann und mit Die Hüter der Magie fortgesetzt wurde.
Da diese Rezension sich auf einen dritten Teil bezieht, kann ich kleine Spoiler der ersten beiden Bände nicht ausschließen.

Meine Meinung: Der Klappentext liest sich wirklich gut. Letztlich war es auch genau dieser, der mich bewogen hat, die Trilogie lesen zu wollen. Doch leider hält weder dieser noch der Text auf dem Rückseitencover Eine Legende erfüllt sich - Gorians entscheidendes Duell mit dem Herrn der Frostfeste" das, was er verspricht. Der erste Band war wirklich gut. Der Aufbau der ersten Hälfte des Buches war gut strukturiert und beschrieb ausführlich wie Gorian zum ersten Mal in Kontakt kam mit der Alten Kraft und letztendlich dem Orden beitritt. Da mir dieser Teil wirklich gut gefallen hat, tröstete es mich darüber hinweg, dass der Teil auf der Burg wirkte wie gekürzt und so keine richtige Charaktervorstellung der Gefährten Gorians erfolgte und demnach gar keine Charakterentwicklung. Der zweite Teil schließt unmittelbar an den ersten an, vermag es jedoch nicht diese Fehler des Vorgängers auszubügeln. Dafür war er spannender, auch wenn einige Wiederholungen in der Handlung die Freude beim Lesen etwas milderten.
Der dritte und abschließende Band ist meiner Meinung nach der schlechteste. Die Handlung wirkte phasenweise wirklich platt, nicht einmal vorhersehbar, einfach platt. Dinge passieren einfach, die Handlung wird so vorangetrieben, ohne dass dem Leser dies logisch vorkommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden