Facebook Twitter Pinterest
Goodbye Repentance ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 4,99

Goodbye Repentance

4.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 5. April 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 12,90 EUR 17,00
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 12,90 1 gebraucht ab EUR 17,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Goodbye Repentance
  • +
  • Heads Held High
  • +
  • Shadowline
Gesamtpreis: EUR 43,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. April 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: High Roller Records (Soulfood)
  • ASIN: B00BCQA6E6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.324 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
6:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Neu. Versand aus Deutschland in 5 WERKTAGEN. Mehr bestellen und Versandkosten sparen. New. Sent from Germany within 5 working days. Order more and save on postage.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich weiß nicht, was sich die vier Iren (ein 'r' zu wenig, es sind Schweden) gedacht haben, als sie diese Platte aufgenommen haben. Ich nehme an, nicht viel, denn es klingt alles ziemlich locker und ungezwungen. Und jung. Und hungrig. Und gänzlich aus der Zeit gefallen. Wer nach dem Titel der Rezension noch einen musikalischen Anhaltspunkt braucht: Dead Lord huldigen Thin Lizzy und zwar der Jailbreak/Bad Reputation Ära (letzter Song auf Bad Reputation = ...). Und die Parallelen kommen einerseits vom ähnlichen Timbre des Sängers (auch wenn er, was wunderts, es ist ein Debut-Album, nicht die Souveränität eines Phil Lynotts besitzt) und zum anderen großen Teil durch die Gitarrenarbeit: wahnsinnig viele schöne Leadgitarren, Harmony-Lead Gitarren, Doppel Lead Gitarren vom Fass und saugeil. Auch der Bass sitzt spielfreudig und nicht einfach als Begleitinstrument mitten in der Band. Schlagzeug kesselt immer passend dazu. Man kann die Nähe zu Thin Lizzy fast dreist nennen, käme sie nicht so ungemein sympathisch rüber.

Zwar sind für mich nicht alle Songs Volltreffer, aber ein paar Nummern möchte ich auf jeden Fall hervorheben, der Opener 'Hank' entwickelt spätestens beim dritten Hör ein Jonny let that bottle go feeling, 'Envying the Dead' hätte sich auf keiner Thin Lizzy Scheibe verstecken müssen, 'Because of Spite' glänzt durch seinen Mittelteil, die Blues-Halbballade "No More Excuses' bluesed anfangs prächtig und gibt mächtig Gas zwischendrin und 'Ghost Town' ist ein toller Rausschmeißer. Spielzeit ist genau die klassische schwarze Langrille (ca 40 min.). Das ist kurz, aber mir immer noch lieber als die gleiche Menge Treffer mit der doppelten Menge Füller.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich bin durch die Ausstrahlung des Rockpalastkonzertes vom 01.02.2015 auf Dead Lord aufmerksam geworden. Habe mir noch in der gleichen Nacht die Debüt Scheibe als MP 3 zugelegt und werde mir sicher auch noch die CD bestellen.Warum?Weil Goodbye Repentance für mich eine der besten (Debüt!) Veröffentlichungen der letzten 5Jahre im Bereich Rock/Hardrock ist.Melodien die sich im Ohr festsetzen.Musikalisch perfekt dargeboten. Einwandfrei produziert! Und alles ohne einen Füller!Klar es gibt Highlights-für mich No More Excuses(WAHNSINN) und Hammer to the Heart!Aber es gibt eben keinen Ausfall!!!Noch kurz zur Einordnung der Dead Lords-DEFINITIV sind ihre Vorbilder in den späten 70ern/frühen 80ern und da besonders bei Thin Lizzy zu finden.ABER NICHTS wirkt abgekupfert sondern alles sehr eigenständig! Ich bin nur nicht der Meinung (meiner "Vorredner")das sich der Gesang auch wie von Lizzy(also Phil Lynott) anhört!Für mich in keinster Weise!Hier ist er etwas gequält bzw.weinerlich und bei Phil war er herb UND cool!Aber erstens ist Gesang Geschmackssache und zweitens mindert er für mich auch nicht das Hörvergnügen!
Fazit:Eine Wahnsinnsscheibe die sich jeder " Rocker" zulegen sollte!Absolut verdiente 5*
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
könnte aus den ende 70er/ Anfang 80er sein. Super gelungene Scheibe. Die Stimme des Sängers bleibt auf jeden Fall unverkennbar.
Weiter so, ich werde auf jeden Fall in das nächste Album reinhören.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Erst kürzlich habe ich an anderer Stelle das tolle BLACK STAR RIDERS-Debüt ("All hell breaks lose") zum besten Hardrock-Album des Jahres 2013 gekürt. Die Konkurrenz ist aber natürlich stets hellwach - vor allem dann, wenn es sich hierbei um eine Band aus Schweden handelt! Mit nur ein Paar Prozentpunkten weniger schießt nämlich ein Elchland-Newcomer mit dem Namen DEAD LORD direkt auf Platz 2 der Rock-Hitliste. Denn deren Erstling "Goodbye repentance" gehört zum allerbesten, was es im Stromgitarren-Genre heuer zu entdecken gibt.
Der Leitspruch der vier Schweden lautet vielversprechend "We shall rock you with our rock!". Keine Frage also, dass DEAD LORD diesen Worten auch ganz schnell Taten folgen lassen. Nach nur knapp 10 Sekunden hat der Hörer schon längst gerafft wohin der Hase läuft, und wem das Quartett auch in den folgenden 39 Minuten musikalisch huldigt: Mit den Iren THIN LIZZY haben sich DEAD LORD eine der größten Hardrock-Bands überhaupt zum Vorbild genommen. Salopp ausgedrückt: Auf den acht Songs wird munter geklaut und drauflos kopiert, und zwar was das Zeug hält! Und doch kann man es diesem jungen Rock-Emporkömmling einfach nicht übel nehmen...denn selten kam eine Band den musikalischen Großtaten und dem damit übermittelten Lebensgefühl von Phil Lynott (R.I.P.) wohl jemals näher. Diese Glorifizierung geht dabei sooo weit, dass "Goodbye repentance" selbstredend auch gleich in einem Tonstudio in Dublin (also direkt an den Wurzeln!) aufgenommen wurde.
Schon allein die A-Seite meiner CD (haha!) rechtfertigt den Kauf dieses 8-Trackers.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren