Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Goodbye, McK... & Co.: We... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Goodbye, McK... & Co.: Welche Berater wir zukünftig brauchen. Und welche nicht. (Dein Business) Gebundene Ausgabe – 18. August 2015

3.8 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 13,94
70 neu ab EUR 29,90 7 gebraucht ab EUR 13,94

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Goodbye, McK... & Co.: Welche Berater wir zukünftig brauchen. Und welche nicht. (Dein Business)
  • +
  • Herzenssache Kunde: Die sieben Schlüssel zu einzigartigem Kundenerfolg mit Clienting
  • +
  • Erfolg braucht ein Gesicht: Warum ohne Personal Branding nichts mehr geht
Gesamtpreis: EUR 69,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Launchpad
Neu: Amazon Launchpad
Entdecken Sie jetzt einzigartige Produkte und Innovationen von den talentiersten Start-Ups. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"'Neue Berater braucht das Land - was Unternehmen wirklich wollen und wie Consultants endlich nützlich werden'
Es ist kein freundliches Zeugnis, das Edgar K. Geffroy und Benjamin Schulz im gemeinsamen Buch 'Goodbye McK ... & Co.' den Beratungsfirmen und Business-Consultants ausstellen. Irgendwo zwischen 'ungenügend' und 'Versetzung stark gefährdet' müssen die Mitarbeiter von McKinsey und Co. (daher auch das 'McK' im Titel) in ihrer Bewertung nachlesen. Beleg für die schlechten Noten gibt es in der kritischen Bestandsaufnahme zur Consultant-Kultur im deutschsprachigen Raum zuhauf: Grundig, Praktiker und Swissair waren in Seenot, als die neuen Navigatoren an Bord kamen. Als sie wieder ausstiegen, waren diese Flaggschiffe längst gesunken.
Falscher Mann am richtigen Platz
Consultants, so die Autoren, treten mit großen Versprechungen an. Häufig aber müssen die beauftragenden Geschäftsführer danach schon zufrieden sein, wenn das Unternehmen noch atmen kann und die Kasse nicht völlig leer ist - denn der Premium-Service ist nun mal teuer. Einen Grund für die Beratungs-Misere stellen die Autoren klar heraus: Beim Auftragsdeal sitzen sich die jeweiligen Chefs gegenüber. Am ersten Arbeitstag betritt dann aber als 'Leiharbeiter' ein junger Schnösel die Business-Bühne: 'frisch von der Uni, Designer-Anzug, polierte Schuhe und gegeltes Haar'. Extrem erfolgshungrig sind die jungen Überflieger, extrem unerfahren und extrem unbeliebt bei den langjährigen Mitarbeitern, die um Budgets und Arbeitsplatz fürchten. Diese Konstellation kann nicht gut gehen.
Der Consultant von morgen ist ein bisschen 'Gandalf'
Geffroy und Schulz kosten den (berechtigten) Spott über die Nieten in Nadelstreifen leidlich aus. Zu einer Schmähschrift verkommt das Buch aber nicht. Im zweiten Teil zeigen sie sehr genau, welche Fähigkeiten Consultants tatsächlich mitbringen sollten und wie sie unternehmenskompatibel und aufgabengerecht (ganz wichtig!) auftreten. Der Berater von morgen ist (ein bisschen) wie Gandalf aus 'Herr der Ringe': Er 'weiß viel, prahlt aber nicht damit. Er nimmt seine Umgebung ganzheitlich wahr. Er kann zaubern, wenn es darauf ankommt'. Noch wichtiger als die Magie aber ist eine andere Eigenschaft: 'Er kann zuhören, nimmt wahr und liest zwischen den Zeilen.' Er stellt sich auf die Wertekultur, die Kommunikation und die Etappenziele ein, die das Unternehmen tatsächlich nach vorne bringen - und spielt damit das Geld wieder ein, das in ihn investiert wird. Die Autoren zeichnen im Buch ein umfassendes Bild von der neuen Berater-Generation, die tatsächlich in Zukunft gefordert ist. Und heute schon vermisst wird.

Management-Journal-Fazit: 'Goodbye McK ... & Co.' ist mehr als eine pointierte Abrechnung mit den großen Beratungsunternehmen. Geffroy und Schulz fordern mit Herzblut und Verstand ein neues Selbstverständnis in der Consultant-Branche. Hoffentlich kommt die Botschaft an - bei McKinsey und Co und den Firmen, die derzeit teuer dafür bezahlen." (Oliver Ibelshäuser, www.Management-Journal.de vom 19.8.2015)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Edgar K. Geffroy ist Unternehmer, Wirtschaftsredner, Bestsellerautor und Business-Neudenker. Mit 2100 Auftritten vor mehr als 500.000 Menschen gilt er seit dreißig Jahren als einer der gefragtesten deutschsprachigen Business-Experten. Er ist Verfasser von 23 Büchern und erreichte Auflagen von bis zu 250.000 Exemplaren in 25 Ländern. Sein Motto: „Die besten Gelegenheiten ergeben sich dann, wenn man alle Grundregeln ändert" zieht sich wie ein roter Faden durch seine Publikationen.

Mit Leidenschaft begeistert, motiviert und inspiriert der Keynote-Speaker Edgar K. Geffroy fu¨r neue Chancen und bricht dabei gewohnte Denkmuster auf. 2012 erhielt der Keynote-Speaker den Business Vordenker Preis des Jahrzehnts der BEST of BEST Academy, Wien. Er zählt zu den 10 wichtigsten Business-Motivatoren (WirtschaftsWoche) und zu den 25 fu¨hrenden Wirtschaftsrednern Deutschlands (GQ). 2007 wurde er in die German Speakers Hall of Fame® aufgenommen und trägt damit die höchste Auszeichnung der German Speakers Association.

Benjamin Schulz versteht sich als Sparringspartner und Troubleshooter im Personal Branding. Der Geschäftsführer der werdewelt, Agentur für Personenmarketing, verfügt über langjährige Erfahrung in Sachen Personal Branding und strategische Positionierung in der Consulting- und Beratungsbranche. Als Autor liebt er es, seine Leser zu überraschen. Mit seinem Fachbuch und seinen Ratgebern zum Thema Identität geht er ans Eingemachte, schönt nichts und nennt die Dinge beim Namen.

Bei seiner Arbeit mit Beratern, Speakern und anderen einflussreichen Persönlichkeiten kombiniert er seine Rollen als Begleiter und Sparringspartner mit langjährigem Marketing-Know-how. Auf diese Weise hat er ein umfassendes Verständnis der Branche entwickelt. Dieses Insider-Wissen in Kombination mit der Stärke der Marketing-Agentur werdewelt®, der werdewelt business consulting (Hamburg) und der werdewelt swiss gmbh (Brunnen, Schweiz) garantiert professionelle Beratung und Umsetzung in Sachen Positionierung, Identität, Strategie und Markenkommunikation.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nachdem ich im Business Punk den Artikel zu dem Buch gelesen hatte, habe ich mir das Buch sofort bestellt. Ich hätte es bei dem Artikel jedoch belassen sollen... Das Buch hat meine Erwartungen nicht getroffen. Es berücksichtigt m.E. nicht, dass es im sehr großen Beratungsmarkt nicht nur die TOP 3 Beratungen gibt und daher auch andere Motive, Modelle, etc. Zudem hatte ich gehofft, dass im Buch auch die Beratungs-internen Zwänge (Umsatz und/oder DB, Silo-denken der Bereiche, einzelne "P+L" der Bereiche, usw) und Geschachere um Klienten in dem gerne mal der eine oder andere Berater oder ganze Partnerteams "untergehen", etc. beleuchtet. In Summe habe ich auf ein Buch über den "Verfall" der Beratungsbranche gehofft indem aufgezeigt wird, dass es viel high level aber auch low level Zeitarbeit etc. gibt und kaum noch richtige Unternehmensberater, dass es kaum noch richtige Kaderschmieden sind, dass der Sprung von der Beratung in die Wirtschaft schwierig geworden ist (je nachdem wo man hin will), das es junge "Berater" gibt die nach 3 Jahren PMO kaum mehr Marktwert haben usw usw usw usw usw

Wie bereits erwähnt wurden meine Erwartungen nicht getroffen, vllt hätte ich mich vorab mehr über das Buch informieren müssen.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Vorab ein Hinweis: Ich habe das Buch nicht gelesen, sondern durchgeblättert.
Ich finde das Buch recht oberflächlich mit zu viel Allgemeinplätzen wie „Berater müssen intensiver zuhören“. Und es gibt viel Beschreibungen Werten, die die Berater angeblich haben und haben sollten. Das ist sicher alles richtig. Aber für jeden kritische Berater nichts Neues. Das sich das Beratergeschäft verändert ist dabei nicht nur bereits bekannt, es ist auch ein bereits seit vielen Jahren laufender Prozess. Wie bei vielen anderen Branchen auch. Die aktuell wichtigsten Veränderungen, die der digitalen Revolution, und ihre Auswirkungen werden leider kaum behandelt. Insgesamt fehlen die konkreten Umsetzungshinweise, damit - wie im Buch gefordert - aus den (bereits allgemein bekannten) Trends auch eine angemessene Änderung des Verhaltens erfolgen kann. Und noch mehr fehlen Hinweise zu den notwendigen Veränderungen der Geschäftsmodelle. Man merkt das beide Autoren nicht originär aus der Beratung kommen. Der eine „ist Unternehmer, Wirtschaftsredner, Bestsellerautor und Business-Neudenker. […] Er ist Verfasser von 23 Büchern“. Und der andere ist „Sparringspartner und Troubleshooter im Personal Branding“. Meine Vermutung: Nach den anderen 22 Büchern haben sie jetzt mal eines über Beratungen geschrieben. Immerhin aus Kundenperspektive, was ja der rote Faden der beiden ist. Wer Hinweise zu den allgemeinen Veränderungen angemessenen Wertesystemen haben möchte, ist mit dem Buch vermutlich gut aufgehoben. Aber für Beratungen, die bereits erkannt haben, dass sich ihr Geschäft weniger durch eine allgemeine Werteverschiebung in der Wirtschaft ändert, als vielmehr durch die Disruptionen der digitalen Transformation und dazu Handlungsempfehlungen suchen, ist dieses Buch meines Erachtens keine Hilfe.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt: 4 von 5 Sternen

Das Berufsbild und Image der Beraterbranche wird immer noch von Marvin Bower (1903-2003) geprägt. Der Gründer von McKinsey führte das Beratungsunternehmen mit „spartanischen Tugenden“: Er liebte Ordnung, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit und legte großen Wert auf das Äußere seiner Angestellten. Ein vorzugsweise maßgeschneideter dunkler Anzug mit weißem Hemd und Krawatte waren ebenso Pflicht wie dunkle Socken, die auf jeden Fall die Waden komplett abzudecken hatten. Die Wünsche des Kunden standen für ihn immer an erster Stelle, was für seine Berater bedeutete, die eigene Familie hintenanzustellen, sollte ein Projekt das erforderlich machen. Nur die besten und zu totaler Aufopferung bereiten Hochschulabsolventen wurden eingestellt, Karriere machten sie nach dem Prinzip „up or out“ – Aufstieg durch exzellente Leistung oder gefeuert werden. Diese Denk- und Verhaltensschablone passt noch heute auf viele Beratungsfirmen. Geffroy und Schulz analysieren im ersten Teil des Buchs, wie die Branche arbeitet, welche Werte sie vertritt und warum Berater so gern von Managern angeheuert werden. Sie zeigen auf, dass es aber auch immer schwieriger wird, den wachsenden Ansprüchen der Kunden zu genügen. Im zweiten Teil skizzieren die Autoren die Anforderungen, mit denen die Berater in Zukunft konfrontiert sein werden. Demnach werden mehr Flexibilität und ein weiser Allroundblick, Empathie und Nahbarkeit sowie die Kunst des Zuhörens wichtiger sein als Analysefähigkeit und Methodenkenntnisse.

Präsentation: 3 von 5 Sternen

Ob Praktiker, Bertelsmann, Q-Cells – das Buch überzeugt im ersten Teil mit vielen Praxisbeispielen, in denen Berater versagt haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Ansatz des Buches ist aus meiner Sicht recht gut, versucht man doch mal den Markt aus der Sicht des Kunden zu beleuchten.
Allerdings fällt es nach hinten stark ab, die Zukunftsvision fällt komplett weg und wird durch eine Romanähnliche Erzählung ersetzt, die zwischendurch die eine Technogadget Geschichte wirkt.
Auch sind die Fakten in dem Buch nicht so ganz sauber recherchiert bzw. dargestellt: So erweckt die Darstellung des Bertelsmann Buchclubs und seines Niedergangs am Ende die falsche Vorstellung, das damit auch Bertelsmann niedergegangen wäre. Solche Dinge dürfen nicht passieren, wenn man sich in so einem Buch nicht lächerlich machen will.
Einige Dinge werden Mantramäßig oft im Kapitel wiederholt und irgendwann habe ich mich gefragt "Mussten da Seiten gefüllt werden?"

Ich würde das Buch ehrlich gesagt niemanden empfehlen, der schon über seinen Tellerrand hinaus schaut, allen anderen ist es vielleicht ein Denkanstoß wert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen