Facebook Twitter Pinterest
Goodbye+Lullaby+%5B+1+Bonus... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von TOMMY's STORE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden aus Japan, um sorgfaltig zu verpacken. Das Produkt wird fur gewoohnlich innerhalb von 10 bis 20 Tagen geliefert. Wenden Sie sich bei Fragen gern an mich.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Goodbye Lullaby [+1 Bonus] CD+DVD

4.3 von 5 Sternen 110 Kundenrezensionen

Preis: EUR 55,11 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Goodbye Lullaby [Explicit]
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD+DVD, 2. März 2011
EUR 55,11
EUR 20,37 EUR 4,97
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
12 neu ab EUR 20,37 7 gebraucht ab EUR 4,97

Hinweise und Aktionen


Avril Lavigne-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Goodbye Lullaby [+1 Bonus]
  • +
  • Avril Lavigne
  • +
  • The Best Damn Thing
Gesamtpreis: EUR 68,09
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. März 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Pid
  • ASIN: B004IXD3N6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 110 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 529.441 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ein Kritiker des Online-Musik-Magazins leise.de? (.....weiß nicht mehr genau) hat sie mit Justin Bieber verglichen. Nichts gegen Justin Bieber aber Avril Lavigne liefert nunmehr seit zehn Jahren sehr gute, energie-und emotionsgeladene Musik ab. Auch hier wieder alles in gewohnter Avril-Manier, sowohl fetzige uptempo-Nummern als auch schöne Balladen. Kann man sich immer zu jeder Tageszeit anhören, egal in welcher Stimmung.
Diesmal hat sie es allerdings doch ganz schön dick aufgetragen, teilweise richtig schnulzig, aber grandios. Mir gefällt's jedenfalls.

She's one of the best.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zunächst muss ich mal in dieser Rezension vorweg nehmen, dass ich nicht verstehe, dass manche Leute 'Let Go', Avrils erstes Album, rockig fanden. Let Go hat mehr ruhige Balladen als rockige Lieder. Die einzig 'rockigeren' wobei ich dabei nicht mal von wirklichen Rock sprechen will (außer vielleicht bei Sk8er boi) sind Complicated, Unwanted, Skater Boy, Losing Grip... aber sonst? Nur ihr widerborstiger Ruf entsprach dem einer Rockgöre. Bei Konzerten hat sie ja sogar Bascetcase, Fuel und andere rockigen Lider gecovert... Under My Skin war da schon ganz anders. Obwohl es eindeutig negativ orientiert war. Und dann kam The best damn thing. The best damn thing war bei WEITEM das rockigste Album, mit dem Unterschied, dass Avril hier das pinke mädchenhafte Image annahm... ich verstehe die Bescherde von so vielen Menschen nicht, die die alte 'rockende' Avril zurück haben wollen.In keinem anderen Album hat sie jemals so viel geflucht und gerockt sowie E-Gitarren eingesetzt(und wenn ich fluchen sage, dann meine ich nicht die zensierte Version des Albums, wo sie zB in "I don't have to try" 'get ready, get ready', statt'get ready motherf****r' singt. das halbe Album wurde nachzensiert) Es gibt da insgesamt nur drei ruhige Lieder, der Rest ist ziemlich selbstbewusst und überschwemmender Rock-Gören-Positiv-Fröhlicher 'Rock.'

Und dann jetzt. Goodbye Lullabay. Schon das Cover ist traumhaft, man merkt, dass sie nun viel erwachsener ist und so drückt sie das schon mit der Gestaltung des Covers aus. Ich bin froh, dass sie auch auf der Bühne nun nicht mehr dieses pinke W,Equipment und pinkte Zeug dabei hat...
Goddbye Lullaby ist ein überzeugendes Akustikalbum. Avrils Stimme kommt endlich mal wieder richtig zur Geltung.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Schon wenn man die neue Avril Lavigne-Platte in Händen hält und aufs Cover schaut, fällt auf, dass sie viel ernsthafter daherkommt als ihr Vorgänger. Ich kann nun sagen, dass der äußere Schein auch hält was er verspricht. Der erste Höreindruck ist, dass die gute Avril ganz schön leise geworden ist. Bei dieser Platte liegt ein großer Schwerpunkt auf Akustikgitarren. Ich komme jetzt einmal zu den einzelnen Songs:
1. Black Star
Das Lied dürfte ja den meisten schon aus der Werbung für Avrils erstes Parfüm bekannt sein. Ganz nett und entspannt arrangiert. Der Text ist, wenn ich mich nicht ganz irre ziemlich sinnfrei. Als Opener ist das Lied ganz gut gewählt, wenn man ihn sich meiner Meinung nach jedoch auch ganz hätte sparen können.
2. What The Hell
Der Bruch zum diesem Lied ist ziemlich krass. Auch dieser Song sollte einigen schon bekannt sein, da er Vorabsingle war. Dieses Lied ist eins von zweien, das man laut und schnell nennen kann, womit es ziemlich aus der Reihe tanzt. Es erinnert mit seinem Plastik-Pop-Beat sehr an die Platte 'Bast damn thing' ' ein Album das mich persönlich überhaupt nicht überzeugen konnte. Jedoch sind die Harmonik und die Melodie im Refrain einfach großartig geworden. Alles in allem musikalisch ein guter Song. Auf den Text muss man jetzt nicht unbedingt achten. Ich kann ihm nichts abgewinnen.
3. Push
Bei dieser Midtempo-Nummer hatte ich das erste Mal die Hoffnung, dass die CD anders ist als der Vorgänger, denn die wichtigste Rolle ' neben Avrils Stimme natürlich ' spielt eine Akustikgitarre. Wunderschöne Melodie, wunderschön instrumentiert.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Also ich finde das warten hat sich wirklich gelohnt. Klar ist das man es mit ihren vorherigen Werken nicht vergleichen kann. Auf dieser Platte zeigt sie mal wieder ihre gefühlvolle Seite und ist nicht mehr so verspielt wie bei "The best damn thing". Avril ist erwachsen geworden, ist ja jetzt auch schon 26 und das zeigt diese CD auf jeden fall. Ich bin total begeistert von diesem Werk. Es ist gefühlvoll, aber auch nicht zu schnulzig. Für Avril Lavigne Fans die sie schon seit ihrem ersten Album hören ein muss wie ich finde. Meine persönlichen Favoriten sind: "Wish you were here", "I love you" und "Remember When".
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin leider ziemlich enttäuscht von der neuen Platte.
Muss dazu sagen, ich war ein Riesenfan von "Let Go", auch "Under my skin" fand ich auch noch ganz gut. "The best damn thing" bin ich dann nicht mehr mitgegangen - synthetische, billig produzierte Popmusik, keinerlei Authentizität, grauenvolle Texte, und eine egomanische Avril, die außer Minirock-"Heyheyyeahyeah" nichts mehr rüberbringt. Ich bin voll für gutgelaunte Partymusik, aber das war nur anstrengend.
Immerhin davon hat sich die Gute mittlerweile wohl wieder ein bisschen weg bewegt (obwohl: "You know that I'm a crazy bitch / I do what I want when I feel like it" - bitte, bitte, bitte nicht). Trotzdem finde ich, gerade wegen der langen Wartezeit und des groß angekündigten "reifen, erwachsenen" Anspruchs dieses Albums, "Goodbye Lullabye" ziemlich enttäuschend.
Vielleicht treffen die seichten Balladen einfach nicht meinen Geschmack. Abgesehen von den offensichtlichen Ausreißern klingt alles sehr einheitlich und verwaschen (was vielleicht auch daran liegt dass die allermeisten Songs mit den 4 Standard-Akkorden auskommen... sowas nennt sich Songwriting?). Außerdem verursacht Avrils Gequäke in dieser hohen Stimmlage auf die Dauer ziemlich Kopfschmerzen. Ihre Stimme ist doch eigentlich recht vielseitig, da sollte sie mehr draus machen.
Ich bin auch immer jemand, der auf Texte achtet. Und ja, ich weiß, die sind von jeher nicht soo Avrils Stärke gewesen. Aber was hier präsentiert wird, ist schon teilweise ein wenig traurig (--> I love you - also wirklich...)
Alles in allem klingt die Musik sehr oberflächlich, affektiert und insgesamt wenig originell.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden