Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
138
4,0 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:10,29 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nachdem bei der Internet-Popbibel "Popjustice" bereits eine Liste mit 100 Dingen existiert, die allesamt unwichtiger sind als das neue Rihanna-Album, habe ich mir nun mein Exemplar besorgt. Um es vorweg zu nehmen: Es ist grandios.

Ein Pop-Kracher jagt den nächsten, mit den ersten fünf Songs bricht ein wahres Beat-Gewitter auf den Hörer ein.

"Umbrella" ist die unglaublich gute erste Single und mittlerweile Nummer eins in den USA, UK und auch bei uns. Wahnsinnssong.

"Push up on me" sampled "Dancing on the ceiling" von Lionel Richie, "DonŽt stop the music" bezieht sich auf "Wanna be startin something" von Michael Jackson, "Breakin Dishes" erinnert leicht an Furtados "Maneater" und bei "Shut up and drive" kommen zum ersten und letzten Mal bei diesem Album E-Gitarren zum Einsazt - diese Songs sind Kracher und mit das beste, was von Rihanna bisher zu hören war.

"Rehab" wurde von Justin Timberlake geschrieben und von Timbaland prodzuiert (sowie auch "Sell me Candy" und "Lemme get that") und ist wie das sanfte "Good girl done bad" eine wunderschöne Ballade.

Fazit: "Good girl gone bad" kracht - ein Song ist besser als der nächste, wer die Alben von Nelly Furtado und Justin Timberlake mochte, wird dieses hier lieben.

P.S.: Die Special Edition ist den Preis wert - die zweite CD ist ein komplettes Dance-Album mit einem fantastischen Remix von "Umbrella" (fast besser als das Orignial) sowie vier Remixen von früheren Alben, allen voran das grandiose SOS.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2008
Bzgl. Inhalt verweise ich auf all die Schwärmereien der anderen Rezendenten - denen ich weitestgehend zustimme - und äußere mich hier nur zum Klang. Eine, aus dem sonstigen Standard-Klangmüll heutiger Pop Produktionen, hervortretende Aufnahme. Nicht ganz a la Stockfisch (inakustik), aber mit Kompressionen und Abreglern hat man sich eindeutig zurück gehalten und damit dynamisch und auch recht räumlich produziert. Auffallend auch, dass die Bässe im natürlichen Rahmen bleiben und damit auch bei höherem Pegel - wozu die Musik der jungen Dame geradezu einlädt - angenehm sauber klingen, statt wie sonst üblich nur zu dröhnen (selbst Metallica's Death Magnetic hat man ja am Mischpult erfolgreich vermurkst)

Rihanna's Musik ist melodisch, fetzig und teils besinnlich. Jeder Titel der CD gefällt auf seine Weise, ohne einen einzigen Ausfall, womit sich als weiteres positives Merkmal, ihre Durchhörbarkeit ergibt. Die Eigenschaft, als Hintergrundberieselung wie auch Hörmusik zu taugen, bieten nur wenige Musikproduktionen.

Wenn es meinerseits eine Kritik gäbe, dann ist es eher eine Arrangement-Frage, warum solche Künstler/innen (s.a. Keys/As I am) zumindest bei Studioproduktionen, vorwiegend mit Elektropercussion unterlegt werden? Selbige wirken unpassend stereotyp, eintönig und kalt. Ein gefühlvoller Drummer würde solcherlei schönen Stimmen weit mehr gerecht werden. Diese Frage stellt sich natürlich nur dem bewussten Zuhörer. Beim Joggen mit iPod interessiert mich das auch nur so viel, wie der gestern in Peking umgefallene Sack Reis.

Und allen Klangfetischismus mal beiseite gelassen, liefert uns Frau Fenty und ihr Team hier einfach schöne Pop Musik. Auch wenn sie - im Gegensatz zu einer Alicia Keys oder der Königin der Hüfte (Frau Mebarak) - betextet, komponiert und produziert wird, die 20-Jährige also außer ihrer schönen Stimme, wenig beisteuert.

Fazit:
Einer der wenigen blitzenden Sterne am mies klingenden Himmel des heutigen Pop-Einerlei.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
my boss said very good girl-few nice blondes from America said she is mean to us!!I like her a woman with selfe esteem and very smart!She can play good with! I understand her thats the way it is for a black girl........there is no SUNSHINE WORLD
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 19. April 2014
Wie bereits einige Kunden vor mir festgestellt haben ist der Klang überdurchschnittlich gut. Wenn ich sage überdurchschnittlich bezieht sich dass auf die große Masse an aktuellen Rock-/Pop-Chartrunnern. Klanglich bekommt man hier idR geschmacklosen Klangbrei vorgesetzt. Zumeist wird mittels Loudness jegliche Dynamik beschnitten, alles nivilliert und dann gleich Laut geschaltet. Ziel ist es einfach nur laut zu sein - mit Musik hat das nichts mehr zu tun.
Mit "Bad girl gone bad" sind wir immer noch weit von audiophilen Produkten entfernt, aber es macht zumindest wieder Spaß hier reinzuhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. März 2008
Rihanna gelingt es wirklich ein sehr starkes drittes Album zu veröffentlichen, das nicht nur durch den Riesenhit "Umbrella" überzeugen kann.

Die Titel sind im Vergleich zu den beiden vorigen Alben schneller und abwechslungsreicher, was dem Album sehr gut tut.

Mittlerweile wurden von den 12 Titeln 5 Singles veröffentlicht: Umbrella, Shut up and drive, Don't stop the music, Hate that I love you und Breakin' dishes. Diese Anzahl an Veröffentlichungen sagt schon etwas über die Qualität des Albums aus.

Anspieltipps wären aus den Singles der Titeltrack "Good girl gone bad", "Rehab" und "Lemme get that".
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2008
Die Lieder sind sehr gut und haben eine sehr gute Qualität(Sound).
Jeder, der noch nicht das Album von Rihanna hat, kann ohne Bedenken zugreifen.
Die 2te Disc, also die Live DVD, die ich nur zu 100% empfehlen kann. Von der sieht man Ausschnitte hinter der Bühne und der live Show es ist eine sehr coole Zugabe, aber den Aufpreis dieser Version nicht wert. Jeder, der interessiert ist, sollte sich lieber direkt die DVD holen und zu der 2-3 € günstigere Reloaded Edition greifen. ( Bei den Kommentaren steht mehr zu der Bonus DVD)

Ich muss leider einen Punkt abziehen, da die Verpackung nur aus "Pappe" ist.
Die Verpackung ist sehr Hübsch anzusehen, aber ich hätte es lieber in einer Plastikhülle gehabt. Außerdem sind die CDs / DvDs relativ schwer rauszuholen. Ich habe immer Angst, wenn ich die CDs / DvDs raushole oder reinschiebe, dass die wegen der unpraktischen "Verpackung" zerkratzen.
44 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 29. Mai 2008
Als ich Rihanna vor Jahren das erste Mal auf Viva sah, dachte ich noch: Mein Gott, schon wieder so ein Huhn, was für ein paar Wochen gepushed wird und danach vergessen ist. Heute weiß ich, dass ich ihr Unrecht tat: Rihanna kann was, und mit Good Girl Gone Bad hat sie eine ganz hervorragende CD vorgelegt. Mir gefallen nicht alle Stücke, aber doch fast alle. Insgesamt eine ganz klare Kaufempfehlung für ein Stück ausgezeichneter Pop-Musik.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2007
Dieses Album von Rihanna überzeugt wirklich. Schon bei den beiden Vorgängeralben waren wirklich gute Hits dabei, aber es waren eben nur diese Hits. Der Rest der Alben bestand aus langweiligen, nichtssagenden Songs, sogenannte Lückenfüller.

Diesmal hat Rihanna wirklich eine Menge Toplieder auf diesem Album, die allesamt sehr abwechslungsreich sind und nicht langweilig werden.

Am besten gefallen mir:
- Umbrella
- Please don't stop the music
- Push up on me
- Rehab
- Good Girl gone bad
- Shut up and drive
- Breakin' Dishes

Nicht so gut finde ich lediglich 3 Songs:
- Question existing
- Say it
- Lemme get that

Mittelmäßig sind:
-Hate that I love you (anderer Song als Single wäre besser gewesen)
- Sell me Candy

Ich hoffe, dass wir noch viel von Rihanna hören werden.
Daher hat das Album allemal 4 Sterne verdient!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2007
Als erstes muss man mal sagen, dass das Album vom Musikstil gar nicht mehr mit den Vorgängern zu vergleichen ist ... Die Beats sind anders (härter), nicht mehr so sommerlich mit leichtem Reggae angehaucht wie es in den beiden Vorgängeralben teilweise der Fall war. Die Musik ist auf jeden Fall erwachsener geworden.

Umbrella: Kennt jeder, zwar gut, aber für mich nicht der beste Track des Albums ... 4,5/5

Push Up: guter Uptempo-track, dem aber irgendwie das gewisse etwas fehlt 3,5/5

don't stop the music: geiler track mit dancelastigem beat; ausserdem sampled dieser track eines von Michael Jacksons älteren Songs (wer das lied hört weiß was ich meine!) 5/5

Breakin' dishes: wieder ein sehr geiler track (angeblch soll das die 3. singleauskopplung werden) 5/5

Shut up and drive: nicht schlecht ... hat was total rockiges mit vielen popeinschlägen ... 2. singleauskopplung 4/5

hate that I love you (ft. Ne-Yo) typischer neyo track .. nichts besonderes, seine beats hoeren sich sowieso alle gleich an 3/5

say it irgendwie langweilig 2/5

rehab erinnert sehr stark an justin timberlakes what goes around ... liegt aber daran, dass es ne timbaland production ist 5/5

question existance sehr schoener langsamer track und netter text 4/5

good girl gone bad erinnert mich zu stark an beyonces irreplaceable (was aber daran liegt das beide tracks neyo produziert hat) 3/5

lemme get that absolutes ohrwurmpotential, auch wenn der text etwas unsinnig ist .. 4,5/5

im grossen und ganzen eine sehr solide leistung in meinen augen ... probehoeren und kaufen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
weil Rihanne eigentlich eine tolle Stimme hat, nur die Songs sind nicht sehr harmonisch und gehen überhaupt nicht ins Ohr. Leider. Habe sie behalten aber höre sie mir nie an..kann diese CD nicht weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken