Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gone Girl - Das perfekte Opfer: Roman (Hochkaräter) von [Flynn, Gillian]
Anzeige für Kindle-App

Gone Girl - Das perfekte Opfer: Roman (Hochkaräter) Kindle Edition

3.5 von 5 Sternen 630 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche
20 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jede Woche eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

sehr fein, sehr klug, sehr weiblich (Stern 2013-09-05)

Gillian Flynn spielt gekonnt mit ihrem Leser. […] Dieses Buch ist abgründig, raffiniert und absolut lesenswert. (Gesa Müller Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE 2013-08-22)

Achtung, dieser genial gemachte Thriller nimmt so viele unvorhergesehene Wendungen, dass einem schwindlig werden kann! (Maxi 2013-10-01)

Die ehemalige TV-Kritikerin Gillian Flynn ist die neue Königin des perversen Psychothrillers aus der amerikanischen Provinz, eine geniale Architektin des Grusels. Derzeit schlicht die Beste. (Simone Meier Tages-Anzeiger 2013-07-06)

Brillant und teuflisch gut inszeniert Gillian Flynn dieses Ehe-Psychospiel, diesen Blick in die Abgründe der Zweisamkeit. (Monika Schärer Schweizer Rundfunk und Fernsehen, SRF 2 2013-09-27)

Wer das Buch einmal zur Hand nimmt, kann es nicht mehr weglegen. (John Lanchester Deutschlandradio Kultur 2013-10-03)

Das Psychogramm einer Ehe in Gestalt des besten Psychothrillers 2013. (Bunte 2013-10-10)

›Gone Girl‹ ist das spannendste (und fieseste) Beziehungsdrama des Sommers. […] Sie werden Ihren Partner nach der Lektüre mit anderen Augen sehen. (Brigitte 2013-08-28)

Kurzbeschreibung

›GONE GIRL – DAS PERFEKTE OPFER‹ – Der Megaseller aus den USA –
Nun auch im Taschenbuch!

„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?
Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. Dann erhält er sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?
Selten wurde so raffiniert, abgründig und brillant manipuliert wie in diesem Psychogramm einer Ehe - ein teuflisch gutes Lesevergnügen.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 849 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: FISCHER E-Books; Auflage: 1 (22. August 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00C2J1US8
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 630 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.875 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Berlinoise TOP 500 REZENSENT am 19. September 2014
Format: Broschiert
Nichts auf der Welt ist so wandelbar wie die Liebe:
Lügen, Hass, sogar Mord, alles ist in ihr verschmolzen;
sie ist das unvermeidliche Aufblühen ihrer Gegensätze,
eine prächtige Rose, die schwach nach Blut duftet.

- Tony Kushner, The Illusion -

Nick und Amy Dunne sind ein harmonisches Vorzeigeehepaar, wie es im Buche steht, jung, gutaussehend, intelligent, gebildet, glücklich - bis Amy an ihrem fünften Hochzeitstag spurlos verschwindet.
Da Amys Eltern als erfolgreiche Schriftsteller, die in ihrer bekannten Buchreihe um "Amazing Amy" die eigene Tochter als Vorlage für das "perfekte Kind" benutzt und geschickt vermarktet haben, einen gewissen Bekanntheitsgrad haben, werden die polizeilichen Ermittlungen um den Verbleib Amys von einem großen Medienrummel begleitet.
Als im Laufe der Ermittlungen das Bild vom perfekten Ehepaar Risse bekommt, sich die Hinweise verdichten, daß Amy tot ist und Nick zudem kein Alibi für die Zeit von Amys Verschwinden hat, schießen sich Presse und sonstige Medien vorschnell auf Nick als Mörder seiner Frau ein, denn "Jeder liebt das tote Mädchen.".
Aber ist Nick wirklich ein Mörder und Amy wirklich "Amazing Amy"?
Aus Rückblenden, Erinnerungen, Ermittlungen und Schilderungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln entsteht das Psychogramm einer Ehe, in der nichts so ist, wie es vordergründig den Anschein hat...

"Gone Girl" ist spannend, keine Frage.
Was den Roman aber vor allem fesselnd macht, ist die Tatsache, daß er seine Spannung nicht alleine aus den Fragen nach dem Verbleib Amys und "War er's oder war er's nicht?
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Zunächst einmal ist es schwierig, das Buch zu bewerten, ohne zu spoilern.
Der Roman wechselt in der Ich-Perspektive zwischen Tagebucheinträgen von Amy und ihrem Ehemann Nick vor dem Hintergrund des Verschwindens von Amy, wobei alles nach einem Verbrechen aussieht. Nachdem man sich eingelesen hat, macht sich erst einmal Langeweile breit, viel passiert nicht, die Suche nach Amy vollzieht sich ohne große Spannung.
Später entwickelt sich der Plot zu einem Thriller - was stimmt, was ist gelogen, man kann sich nie sicher sein. Gerade in der Mitte hat der Roman seine Stärken und die Seiten blättern sich wie von selbst um.
Leider wirkt das alles nicht sehr plausibel und ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Ausserdem kann man weder für den einen, noch den anderen Protagonisten überhaupt irgendeine Form von Symphatie entwickeln.
Auch wirkt im letzten Drittel alles ziemlich langatmig, sodass auch hier die Seiten sich von selbst umblättern, allerdings nicht vor Spannung, sondern weil viele Begebenheiten nicht mehr wirklich interessant sind.
Der Schluss dann ist für mich eine totale Enttäuschung, weil es dann doch recht absurd wird und auch recht abrupt endet. Hier hätte Gillian Flynn viel mehr aus der Geschichte herausholen können, wo sie sich vorher in Belanglosigkeiten verzettelt.

Fazit: Ein starker Mittelteil reicht nicht, um aus 570 Seiten einen großen Roman zu machen, Thrillerfreunde werden eher enttäuscht, leider nicht wirklich ein Weiterempfehlungstipp.
11 Kommentare 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine skurrile, verwirrende und faszinierende Geschichte!
Amy Elliott Dune wird an ihrem fünften Hochzeitstag vermisst. Im Haus sieht es nach einem eskaliertem Streit zwischen ihr und ihrem mann Nick aus. Immer mehr Indizien werden gesammelt, und alle weisen auf nick als Mörder hin.
Als die Polizie Amys Tagebuch findet, gibt es interessanten Aufschluss über Amys Jugend und Ehe.
Amays Eltern, das Schriftstellerpaar Elliott sind mit einer Buchreihe namens »Amazing Amy« bekannt und wohlhabend geworden. Die künstliche Amy ist tatsächlich erstaunlich: Stets trifft sie richtigen Entscheidungen, ist bei allen beliebt und enttäuscht niemals ihre Eltern. Die Buchreihe ist besonders bei Erziehenden äußerst beliebt, da sie sich solche Teenager wünschen.
Die reale Amy verspürt einen Immensen Druck, der künstlichen Amy nacheifern zu müssen, und lehnt sich höchstens sporadisch dagegen auf.
Die gleichen hohen Erwartungen, die ihre Eltern in Amy setzen, hat diese auch an Nick. Doch mit den Jahren, als Nick arbeitslos wird und sie in die Nähe seiner Eltern ziehen müssen, erkennt sie, dass er nicht perfekt ist. Es kommt immer wieder zu Differenzen zwischen den Eheleuten, und Nick fühlt sich schuldig, als Amy verschwindet.
Doch dann kommt alles völlig anders als erwartet!
Dieses Buch wird hoch gelobt. So etwas macht mich immer etwas skeptisch, denn oftmals halten die gelobten Bücher nicht, was sie versprechen. In diesem Fall ist das Versprechen jedoch eingehalten worden.
Gilian Flynn hat eine neue, spannende und skurrile Geschichte erschaffen, die voller Überraschungen und Wendungen steckt und mich sehr beeindruckt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover