Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
6
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Januar 2015
Auf einer Runde über 18 Löcher können schon recht seltsame Dinge passieren – jeder Golfer weiß das, aber keiner weiß es besser als GOLFY, der kleine Golfball, der sich tagein tagaus von den skurrilsten Typen mit Eisen und Hölzern traktieren lassen muss. Es ist eine total abgefahrene Idee, die Besonderheiten und Merkwürdigkeiten des Golfsports und insbesondere der Spieler aus der Perspektive eben dieses Golfballs zu schildern. Das Ergebnis ist eine ausgesprochen witzige, mit herrlich komischen Anspielungen gespickte Typologie der Golfer.
Dem Nicht-Eingeweihten bzw. Anfänger sei empfohlen, zuerst das Glossar in Anhang zu lesen, in dem die wichtigsten Fachbegriffe in GOLFY-Manier – unkonventionell, flapsig und mit Augenzwinkern – erläutert werden. Für mich als langjährigen Golfer ein äußerst unterhaltsames, rundum gelungenes Buch, das ich insbesondere den mitunter verkniffenen und zur Humorlosigkeit neigenden Sportkameraden (und -innen) dringend ans Herz lege.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2003
Das Beste an diesem durch und durch albernem Buch sind seine letzten 11 Seiten; dort findet man, von Abschlag bis Zähler, ein Lexikon der Golfbegriffe. Dass so ein Lexikon nötig ist, stellt der überaus weise Golfball Golfy („der Götz George unter den Golfbällen") mehrmals fest, denn „Golf ist voll im Trend - Lifestyle heißt das heutzutage.". 19 Golfer-typen stellt Golfy in seinem Buch vor, wobei sich die meisten „Typen" verblüffend ähneln. Auch hat das Ganze mit Golf nur sehr wenig zu tun, es reicht nicht, ab und an oder auch mal zu viele Fachbegriffe einzustreuen, zum Beispiel einen Golfball, der nach einem „Slice" im „Rough" gelandet ist, übers Zählen seiner „Dimples" referieren zu lassen. Dieses Buch ist ein furchtbares Herumgeblödele (z. B. erfahren wir über Thomas, dass „er zur fest vereinbarten Startzeit noch auf der Tankstelle, beim Friseur oder beim Urologen" ist), das seine Einfältigkeit in unschuldigem Plauderton tarnt; die Autoren geben sich betont locker, doch das liest sich peinlicher als ein Aufsatz über die große Liebe; ein Buch höchstens „für zwischendurch", und es liest sich streckenweise, als sei es zwischendurch geschrieben wurden. Wenn sich Golfy weniger erwachsen und plattitüdenärmer (am Ende jeden Kapitels fasst Golfy seine Floskeln unter „Golfy meint" zusammen) gäbe, könnte man seine Geschichten Kindergeschichten nennen; Kindergeschichten aber machen den Leser zum Kind, Golfy macht ihn zu gar nichts. Also kein Kinderbuch, keine Groteske, kein Buch für Hobby- und Profigolfer; vielleicht eine zu lang geratene Zeitungskolumne? Zeitungskolumne, weil Golfy faselt, mäkelt, verdünnt, d. h. nicht konkret wird. Mehr als einen affektierten Golfball und 19 erzwungene Gestalten findet man in diesem Buch nicht; meine Lust auf Golfen lag nach der Lektüre bei minus Null. Und was ich mich wirklich frage, ist, wie dieses seltsam biedere Buch in den überaus kecken Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag gelangen konnte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2004
Äußerst amüsant schildern die Autoren 18 verschiedene Typen von Golfern. Jeder Golfer erkennt Charakteren, mit denen er sich schon über den Platz quälen musste - und manchmal erkennt man sich auch selbst. Das Buch ist durch seine kurzen Schilderungen sehr gut als Bettlektüre geeignet. Auch für Golfer, die eh schon alles besitzen, ist dieses Buch ein ideales Geschenk. Ein kurzweiliges und humorvolles Buch, das in keinem Bücherschrank eines Golfers fehlen sollte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2012
Golfspielen? Da fällt mir als erstes die Frage ein: Haben Sie noch Sex, oder spielen Sie schon Golf? Hubert von Brunn zeigt mit seinem launigen Meisterwerk, dass Golf mehr zu bieten hat, als Spazierengehen mit gelegentlichen Koordinationsübungen. Golfy lesen - und während des Flights still schmunzeln, wenn Ihnen einer dieser skurrilen Typen, die Golfy süffisant aufs Korn nimmt, über den Weg läuft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2004
Wohl bei keiner anderen Sportart gibt es soviele unterschiedliche Charakteren von Spielern wie im Golf. Den Autoren gelingt es in äußerst amüsanter Weise, diese Typen im Rahmen von kurzen Schilderungen zu beschreiben. Der Leser erkennt Mitspieler, mit denen er sich schon über den Platz gequält hat - und teilweise erkennt er sich selbst. Das Buch ist ein ideales Geschenk für Golfer, die eh schon alles besitzen. Die einzelnen Geschichten lassen sich hervorragend als Bettlektüre lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2003
Das Buch geht nicht sehr tief auf die Thematik Golf ein. Eher werden hier verschiedene Golfertypen beschrieben und oberflächlich dargestellt. Man hat zwar versucht zwischen den Zeilen immer wieder einige Worte aus dem Golferwortschatz zu verstecken aber nach den ersten 10 Seiten wird es langweilig.
Zum durchlesen ok, aber nicht wirklich gut. Habe schon bessere Bücher zu Thema Golf gelesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken