Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Goldstück, 6 CDs (TARGET ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Goldstück, 6 CDs (TARGET - mitten ins Ohr) Audio-CD – Audiobook, 15. März 2010

4.1 von 5 Sternen 82 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 3,09
6 gebraucht ab EUR 3,09

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Goldstück, 6 CDs (TARGET - mitten ins Ohr)
  • +
  • Junger Mann zum Mitreisen gesucht, 5 CDs (TARGET - mitten ins Ohr)
Gesamtpreis: EUR 24,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ort: eine WG in Hamburg. Hauptperson: die fast dreißigjährige, 1,72 Meter große Blondine Maike Schäfer. Ausgangssituation: Ihr Typ hat nach zwei Jahren Beziehung die Flatter gemacht, zehn Jahre Jurastudium waren angesichts gescheiterten Staatsexamens umsonst. Bleibt da nur die Karriere als frustriertes Großstadtsingleweibchen mit Karriereaussichten im Sonnenstudio zwischen Turbotoastern dank Aushilfsjob? Von wegen! Gemeinsam mit Kiki, Cousine, Mitbewohnerin und beste Freundin in Personalunion, beschließt Maike: „Es kommt ja wohl überhaupt nicht in Frage, dass alles so scheiße bleibt!“.

Was das Autorenduo Anne Hertz in Herzstück entwickelt, ist fast ein klassisches Bridget Jones-Szenario. Spiegelbild von Maikes Frustrationsgrad ist ihr Abschiedsgruß an den Ex, ihm mögen sämtliche „Sackhaare einzeln ausfallen“. Um Selbstmitleid und Pechsträhne in Wohlbehagen zu verwandeln, startet Kiki ein speziell auf Maike zugeschnittenes Coaching, welches auf dem Gesetz der Anziehung basiert: Wer Positives ausstrahlt und sich Positives wünscht, zieht Positives an. Simple Sache? Pustekuchen, denn Maike muss sich das Richtige herbeisehnen. Zwecks moralischer Unterstützung schenkt ihr Kiki ein Goldarmband mit Figuren, von denen jede einen Wunsch symbolisiert. Schließlich aber ist es ausgerechnet ein Schicksalsschlag, der die Ich-Erzählerin antreibt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen – was überraschende (und hochromantische) Folgen hat.

Voller zwischenmenschlicher Pannen und Zärtlichkeiten steckt dieser Roman: ein durchweg spritziges Stück Frauenliteratur mit Lokalkolorit, geschrieben für alle Maikes und Kikis dieser Welt, sprich: alle Lebens- und Liebesgeplagten sowie deren Helferinnen. Hübsche Zusatzidee: Erleuchtungschancen bezüglich des Gesetzes der Anziehung möchten die Autorinnen erhöhen, indem sie persönliche Literaturempfehlungen wie Bestellungen beim Universum im Anhang auflisten.

Abschließendes Zitat der Rezensentin: „Friede sei mit dir!“. Wer wissen will, was dieses Sprüchlein soll, muss Goldstück lesen. – Fenja Wambold -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sprecherin: Katrin Fröhlich stand bereits mit sieben Jahren zum ersten Mal in einem Synchronstudio. Nach einigen Ausflügen in die Film- und Theaterwelt hat sich die gebürtige Berlinerin nun ganz dem Sprechen verschrieben. Sie ist die deutsche Stimme von Cameron Diaz, Gwyneth Paltrow und Heather Locklear. Seit einigen Jahren arbeitet sie auch als Dialogautorin und Synchronregisseurin und interpretiert mit großer Freude Hörbücher. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in München.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Maike ist am Ende: Freund futsch, Juristen-Karriere im Eimer, Zukunft nicht in Sicht. Zum Glück hat sie jedoch Kiki, Cousine, beste Freundin und Vermieterin in Personalunion. Kikis Empfehlung, das Universum in die Zukunftsplanung einzubeziehen, zeigt zunächst keine besondere Wirkung - bis ein echter Schicksalsschlag Maikes Leben abermals durcheinander bringt.

Zugegeben: Mit diesem Buch habe ich mich ein wenig im Genre verlaufen. Allerdings habe ich vor kurzem aus Zufall Trostpflaster: Roman gelesen und fand: anspruchslose Unterhaltung, stellenweise recht putzig, mit ein wenig Hamburger Lokalkolorit - Zuckerwatte zum Lesen, perfekt für einen friedlichen Sonntagnachmittag auf dem Balkon. Auch das Goldstück schien sich bestens für Sonntagnachmittag und Balkon zu eignen. Wer hätte gedacht, dass am Ende des Nachmittages meine Nachbarn besorgt fragen, ob alles in Ordnung sei, während ich ernsthaft überlege, ein Buch aus dem zweiten Stock in Richtung Mülltonnen zu werfen? Das Goldstück ist nämlich eher ein falscher Fuffziger. Und zwar sowohl in Sachen Inhalt als auch in Sachen Charaktere.

Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in einer echten, Existenz-bedrohenden Lebenskrise, und Ihre beste Freundin rät Ihnen: Kein Problem, Schätzchen, die Sache bekommen wir in den Griff. Hier hast du Zettel und Stift, damit schreibst du dem Universum einen Brief, und dann, wirst schon sehen, klappt das alles mit Mann, Job und Zukunft.
Interessanter Ratschlag. Noch interessanter, wenn man weiß, dass Maikes beste Freundin, die ihr just diesen Rat gibt, studiert hat und hauptberuflich erfolgreich als Coach arbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch startet sehr witzig und nett und ich dachte erst - schön, ein nettes seichtes Buch zum Entspannen, aber nach etwa einem Drittel ging der Ärger los und leider hatte ich auf der Zugfahrt kein anderes Buch zur Verfügung.

Die Hauptfigur ist mir einfach zu blöde und nicht nur dass sie die Schuld immer bei anderen sucht, sie verwickelt sich immer mehr in unsinnige Lügen, dass sich mir die Fußnägel aufrollten und trotzdem geht letztlich alles gut.

Nein, so einfach ist es nicht ein Coaching zu geben, so leicht werden einem Lügen nicht vergeben und so einfach ist das auch mit den Wünschen an das Universum nicht.

Das ist nämlich mein anderer Kritikpunkt, das mit den Wünschen an das Universum ist zwar eine hübsche Idee, auch dass sie schief gehen können und man vorsichtig sein soll, mit dem was man sich wünscht und wie man es wünscht, aber es kommt zu kurz, dass es sich dabei mehr um eine Frage der Einstellung handelt, als um eine reine Wunschmaschine.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Also, ich sage ehrlich, ich weiss nicht genau, was ich von dem Buch halten soll.

Was mir an dem Buch gefallen hat:
Der Schreibstil. Er ist fluessig und klar. Habe ich gerne gelesen.
Die Idee, dass man positiv an das Leben herangeht und versucht, seine Wuensche in die Tat umzusetzen.
Die Hauptfigur mit ihren Problemen, die sich mal nicht nur um das perfekte Paar Schuhe drehen.
Das Happy-End.

Was mir nicht gefallen hat:
Die Umsetzung der Wunsch-Idee. Dass man nur einen Zettel schreiben muss und das Universum dann prompt den Wunsch erfuellt. Das ist mir zu unglaubwuerdig. BEsser haette ich es gefunden, wenn die Hauptfigur (und die anderen Figuren, wo das Prinzip auch funktioniert) mehr fuer die Erfuellung ihrer Wuensche haette tun muessen.
Die Wendung mit der besten Freundin Kiki. Das war mir zu heftig fuer einen unterhaltsamen Roman und auch unnoetig, meine ich.

Fazit: Ich habe das BUch nicht ungern gelesen. Aber ich wuerde es nicht unbedingt weiter empfehlen, weil die Story doch insgesamt auf einer fuer mich unglaubwuerdigen und nicht nachvollziehbaren Annahme beruht. Aber vielleicht sind die anderen Buecher der Autorin besser ...
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Solche Romane sind eigentlich nicht mein Ding, aber da ich über das Autorenduo Anne Hertz bisher nur Gutes gehört hatte und ich nach der Devise lebe, dass jedes Buch eine faire Chance verdient hat, habe ich spontan zu dem Roman "Goldstück" gegriffen und einfach drauflos gelesen. Leider musste ich mir bereits sehr früh eingestehen, dass ich für diese Art von Literatur nicht geschaffen bin. Es ist sprachlich gut geschrieben und gerade in puncto Wortwitz hat es einiges an flotten Sprüchen zu bieten, aber die Geschichte an sich ist einfach nichts für mich. Um es ganz unverblümt zu sagen: ich konnte keine Verbindung zur Hauptfigur herstellen und mich hat es auch nicht interessiert, ob und wie sie ihr Leben meistert.

Hauptfigur in diesem Roman ist Maike: 30 Jahre alt, gerade von ihrem Freund verlassen und zum zweiten Mal durchs 1. Staatsexamen ihres Jura-Studiums gerauscht. In ihrem Leben läuft es also nicht allzu gut und das kann auch jeder spüren, denn Maike badet gerne im Selbstmiteid. Ihre Cousine und Mitbewohnerin Kiki, zwei Jahre jünger und als selbständiger Profi-Coach sehr erfolgreich, versucht immer wieder, Maike bei ihren Schwierigkeiten zu helfen, doch das kann nicht funktionieren, solange Maike ihre Probleme nicht selber angehen möchte. Nach einem heftigen Streit zwischen den beiden stürzt Maike wütend und verletzt aus ihrer Wohnung, um sich mal wieder selbstgerecht in sich selbst zurückzuziehen, doch ein schwerer Schicksalsschlag zwingt sie dazu, ihr Leben langsam selbst in die Hand zu nehmen...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden