Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode SUMMER SS17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
31
3,8 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. April 2017
so wie man einen von den ersten Godzilla Filmen gemacht wurde einfach genial
guter film ein muß für godzilla fans
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
"Godzilla kehrt zurück" ist nun auch bei Splendid auf Blu-ray erschienen. Als Vorlage diente offensichtlich ein japanisches HD Master,
denn der Film hat nun einen japanischen Vorspann. Für die 2009 erschienene DVD hatte Splendid noch eine alte deutsche 35mm
Filmkopie mit deutschem Titelvorspann abtasten lassen. Wer auf den alten deutschen Vorspann steht, sollte also auch seine alte DVD behalten.

Die Bildqualität ist in Anbetracht des Alters ("Godzilla kehrt zurück" ist fast 60 Jahre alt) des Films gut. Die Abtastung ist recht "weich",
also kontrastarm. Das macht sich in den meist im Dunkeln stattfindenden Kampfszenen der Monster positiv bemerkbar. Hier sieht man einfach mehr.

Abgesehen von ein paar Godzilla-Trailern gib keine Extras. Wer sich auch für die mit zusätzlichen amerikanischen Szenen versehene
Alternativ-Fassung "Gigantis the Fire Monster" interessiert, dem sei deshalb auch die US-DVD "Godzilla Raids Again" von Classic Media ans Herz gelegt.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
So, nun auch diese getestet.
Diese Bluray benutzt das Japanische HD Master.
Ich habe Screens verglichen mit der Japanischen HDTV Version.
Diese Bluray ist von einem (oder sogar dem selben) HD-Master !
Die Godzilla Filme von Toho haben alle kein richtiges HD Erlebnis, weil die nunmal so "weich" gedreht sind.
An Logos und Texteinblendungen und wenigen Nahaufnahmen sieht man aber das HD !
Es sind hier absolut mehr Details zu sehen als auf DVD !

Bluray eingelegt, kommt erst mal Clips, Trailer usw....sinnlos.
Im Menü dann Film , Sprache Trailer anwählbar.

Ton : Deutsch DTS MA / Japanisch DTS MA

Das Bild ist im Richtigen Bildformat von 1,33:1.
Der Bildausschnitt ist minimal mehr eingezoomt als bei der DVD.
Denke dies ist bei Toho geschehen wegen der kaputten Seitenränder des Bildes.

Toho hat den Film ziemlich glatt gebügelt.
Nur in wenigen Nahaufnahmen sind mehr Details zu sehen.
Alles in allem aber um längen besser als die zu Dunkle und Überschärfte DVD.

Ein empfehlenswerter Kauf was die Bluray angeht.
Halben Stern Abzug für nervige Vorwerbung die nicht zu überspringen ist.

Wendecover ohne FSK Logo !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2007
Inhalt:

Der Pilot Koji Kobayashi (Minoru Chiaki), der für eine Fischereigesellschaft in Osaka arbeitet, muss mit seiner Maschine auf der einsamen Iwato-Insel notlanden. Sein Kollege Shoichi Tsukioka (Hiroshi Koizumi) eilt zur Rettung herbei. Auf dem Eiland entdecken die beiden Piloten zwei riesige Ungeheuer, die sich bekämpfen und schließlich ins Meer stürzen. Zurück in Osaka erstatten die Männer Bericht. Der Zoologe Dr. Tadokoro (Masao Shimizu) identifiziert das vierbeinige, stachelbewehrte Monstrum als Angilas; Dr. Kyohei Yamane (Takashi Shimura) befürchtet, dass das zweite Ungeheuer ein Artgenosse des im ersten Film getöteten Godzilla ist. Als Godzilla sich Osaka nähert, versucht man ihn mit Leuchtbomben von der verdunkelten Stadt wegzulocken, aber durch einen dummen Zufall explodiert eine Ölraffinerie, und die lodernden Flammen ziehen Big G wiederum an. Auch Angilas erscheint auf der Oberfläche und es entbrennt ein neue Kampf, bei dem halb Osaka inklusive seines Schlosses zu Bruch geht, bis Godzilla seinem Gegner die Kehle durchbeißen kann. Anschließend kehrt Big G ins Meer zurück. Kobayashi entdeckt ihn einige Zeit später auf der verschneiten Shinko-Insel wieder. Einige Kampfflieger nehmen den scheinbar aussichtslosen Kampf gegen das Monster auf, dann wird Kobayashis Maschine von Godzillas Hitzestrahl getroffen und kracht gegen einen der verschneiten Berge, was eine kleine Lawine verursacht. Nun kommt den anderen Piloten die rettende Idee: Durch gezielten Beschuss der Berge wird Godzilla unter einer gewaltigen Eislawine begraben.

Kommentar:

Nachdem der erste "Godzilla" ein voller Erfolg war, wurde ein halbes Jahr später diese Fortsetzung nachgeschoben. Regie führte nicht mehr Ishiro Honda, sondern Motoyoshi Oda. Hier wurde Godzilla mit Angilas erstmals ein anderes Monster entgegengestellt. Dies wurde in jedem der darauffolgenden Godzilla-Filme, abgesehen von "Godzilla - Die Rückkehr des Monsters" (1984) ebenso gehandhabt. Damit schwand nun allmählich die ursprüngliche Ernsthaftigkeit Godzillas dahin und machte Platz für vergnüglich-unterhaltsame Monsterbalgereien. Auch wenn "Godzilla kehrt zurück" nicht so genial ist wie sein Vorgänger, ist er dennoch sehr schön anzuschauen, besonders dank des rasanten, weil im Zeitraffer aufgenommenen Monsterkampfes.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2006
Nur etwa sechs Monate nach dem ersten Teil kam "Godzilla kehrt zurück" in die japanischen Kinos. Und die kurze Produktionszeit merkt man dem Film leider an. Zwar sind die Effekte für das Jahr 1955 ganz in Ordnung und auch der Soundtrack von Masaru Sato ist, wenn er auch weit hinter Ifukube zurückbleibt, ganz okay, aber die Story lässt doch arg zu wünschen übrig. Nicht nur das sie den Monstern mit nur drei Auftritten, die dafür zu lang(-weilig) sind, wenig Platz einraümt, auch die Dialoge könnten besser oder zumindest etwas geistreicher sein. Zumal auch die Schauspieler nicht wircklich überzeugen und meistens recht hözern spielen.Das Ende des Filmes wirkt künstlich in die Länge gestreckt und langweilt eher, als das es unterhält.Den "Genickbruch" erhät der Film aber durch einen Produktionsfehler(vermutlich falsche Belichtung), der die meisten Monsterszenen und auch ein paar "Menschenszenen" in Zeitraffer ablaufen lässt. Die Monster wirken dadurch verniedlicht und die Menschen sehen nicht minder lächerlich aus. Trotzdem hat der Film einen gewissen Reiz, und weiß vorallem zu Beginn ganz gut zu unterhalten. Und wer weiß, mit einer etwas längeren Produktionszeit wäre der Film vielleicht ja was geworden.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2016
DAS waren noch Zeiten! SO sieht ein Monster- Klopper aus!
Trotz seines gehörigen Alters, er entstand 1955, und in schwarz/weiss- Präsentation,
weist GODZILLA KEHRT ZURÜCK einen noch immer manierlichen Ton sowie sehr gute Bildquali auf.
ER kommt. In voller Größe und leibhaftig. Sein unverkennbarer Schrei poltert mitten in die stampfende
Anfangsmelodie. Das Flugzeug kreist über dem Meer, stottert, hat Motorprobleme.......Notlandung.
Plötzlich erbebt die Erde und hinterm bröckelnden Felsen tobt ein Kampf der Giganten- Godzilla vs Angilas.
Nur kurz zu sehen, doch bei weitem nicht das letzte Mal.
" Unsere Vermutungen stimmen,....es ist eingetreten, was wir befürchtet haben- wir werden uns ernsthafte
Gedanken machen müssen. " - " Das heißt, neben Godzilla existiert noch ein anderes Ungeheuer? "

*************************************************************

Story:

Als ein Pilot auf der Suche nach Fischschwärmen notlanden muss,
wird er Zeuge, wie sich im Meer zwei Saurier ein hartes Duell liefern.
Diese Entdeckung wird den Behörden gemeldert- die ersten Aufklärer
bemerken schon bald, dass sich Godzilla Osaka nähert. Und er ist nicht
allein,.......- eine Katastrophe bahnt sich an.

**************************************************************************

Mein verliebtes Fazit :

Die Wasserstoffbomben- Tests erweckten Godzilla- und auch noch ein anderes Exemplar. Angilas kann eine
Körpergrösse von Sechzig Metern erreichen und ein Gewicht bis zu Dreißgtausend Tonnen. Wow und freu.
Und einfach bewegend grandios für die Fangemeinde. Wenn Godzilla im Schein der zigfach abgeworfenen Flammenwerfer
seinen massigen Kopf gen Himmel streckt, den urigkultigen Schrei der Herausforderung ausstösst, ja dann........,
bin ich hier auf jeden Fall wieder richtig dabei.
Angilas ist ein Fleischfresser, bewegt sich trotz seines massigen Körpers schnell. Doch er hat die Rechnung ohne
meinen Star gemacht- Godzilla wird dem schuppigen Dornenträger schon zeigen, wer hier den letzten Prankenhieb setzt.
" Es gibt keine Waffe gegen Godzilla. Er ist unbesiegbar. Es gibt keine Methode, keine Strategie, um uns vor ihm zu schützen. "
Unzählige Filme gibt es mit meiner geliebten Japan- Echse. Mal ist er Freund der Menschheit, mal wird er vehement bekämpft.
Wie auch immer die Lage ist, ich liebe ihn. Den König aller Monstren, den unerreichten Horror im einmalig kaschierenden Gummikostüm.
Mit rollenden Augen stapfte er schon durch meine Sonntag Elf Uhr- Kinovorstellungen. Der Unbesiegbare, der es mit mehr als einem
Gegner spielend gleichzeitig aufnimmt- ob in angestaubten Schwarz/ Weiss, Farbe oder für die heutige Zeit runderneuert, völlig egal.
GODZILLA KEHRT ZURÜCK ist legendäres Kult- Kino.
" Du kannst dir nicht vorstellen, wie groß er ist........". Grosses Kino. Großartig! I love Godzilla!

Lauflänge: 81.30 Minuten!

Zusatzmaterial:
- Slideshow, Cast- Fotos, Making of ( in Fotos ) , Storyboard, Artwork- Galerie, Foto- Galerie!
- Plus großartiger Trailershow!!!
66 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
"Godzilla kehrt zurück" ist der zweite Teil der ursprünglichen Godzilla-Reihe. Das titelgebende Monster ist hier auch noch böse und der Film selbst, wie auch das Original, noch in schwarz-weiss.
Die Handlung ist relativ einfach, außer Godzilla kommt mit Anguirus auch noch ein zweites Monster zur gegenseitigen Prügelei - und auch dieses kennt man aus den späteren Filmen, wobei er da zu Godzillas Kumpel mutiert, der ja selbst zu dem Zeitpunkt auch die Seiten gewechselt hat.

Der Streifen ist weniger imposant als der erste Godzilla-Film - und auch mit sichtbar weniger Budget ausgestattet. Außerdem verstrickt Regisseur Honda wieder einmal Gangster in die Handlung (wenn auch nur kurz) und es gibt etwas seichte Nebengeschichten. Die Action ist da, aber richtige Kaiju-Kämpfe sind selten und nehmen nur einen kleinen Teile der Handlung ein, womit der Film eher Liebhabern der Serie zu empfehlen ist.

Die vorliegende BluRay ist schörkellos und bietet ein durchschnittliches Bild, echtes HD-Feeling gibt es eher nicht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2011
Aufgrund der Rezension bezüglich der Asynchronität habe ich lange gezögert, mir diesen Film zuzulegen. Nachdem ich über eine ausführliche Diskussion über diese Veröffentlichung gestolpert bin, bin ich jedoch hellhörig geworden. Es scheint, als seien nur wenige Exemplare von diesem Problem betroffen. Zwar konnte niemand eine offizelle Stellungsname von Splendid finden, aber vermutlich ist eine kleine fehlerhafte Charge ausgeliefert worden. Der Fehler scheint behoben zu seinen. Jedenfalls stöberte ich durchs Internet und fand deutlich mehr positive Kommentare, als Beschwerden über die Asynchronität. Schließlich griff ich dann doch zu und konnte absolut keine Asynchronität feststellen. Dass die Lippenbewegungen bei Japanisch/Deutsch nicht 100% stimmen, sollte jedem klar sein, aber gerade bei Mündungsfeuer, zuschlagenden Türen oder Explosionen passen Bild und Ton wunderbar überein.

Wer dem Film aus dem selben Grund wie ich die kalte Schulter zeigte, kann es ruhigen Gewissens ausprobieren. Sollten sich doch noch vereinzelte Fehlpressungen im Umlauf befinden, so dürfte es keine Probleme mit Umtausch bei Amazon geben. Eventuell könnte auch eine Nachfrage direkt bei Splendid helfen, aber ich denke nicht, dass dies nötig ist.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2004
Endlich kann man sich diesen Klassiker auf DVD ansehen. Für Fans des Genres war es nicht möglich ihn auf Video zu sehen. Im Fernsehen lief er meines Wissens auch nie. Auch wenn die Tricktechnik im Vergleich zu heute ziemlich verstaubt wirkt, ist der Film sehenswert.Das Zusatzmaterial ist ok. Zum ersten Mal trifft Godzilla auf ein weiteres Monster, hier Angilas. Und weitere Gegner sollten folgen. Toll.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2008
GODZILLA KEHRT ZURÜCK ist die direkte Fortzsetzung des Klassikers aus dem Jahre 1954. Ebenfalls in noch schwarzweiß gedreht, schließt die Geschichte (etwas holprig) an den Vorgänger an, und lässt den Giganten zum ersten Mal gegen ein anders Monstrum antreten. Im Gegensatz zu den Filmen, die in den kommenden 20 Jahren folgen sollten, ist GODZILLA KEHRT ZURÜCK ein ernsthafter Monster-Film, der fast an die Qualität des Originals heranreicht. Die liebevoll aufgemachte DVD sollte jeder Fan im Schrank haben!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden