Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,27
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

God Child, Band 1 Taschenbuch – 22. Dezember 2003

4.7 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,50 EUR 0,27
2 neu ab EUR 9,50 11 gebraucht ab EUR 0,27

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kaori Yuki kam an ihr lang ersehntes Debut als Zeichnerin mit "Natsufuku no Ally" (Ally im Sommerkleid), mit dem sie bei einem Talentwettbewerb des Manga-Magazins "Hana to Yume" (Blüten und Träume) bis ins Halbfinale vorstieß. Seitdem ist sie der Zeitschrift ausnahmslos treu geblieben und veröffentlichte dort von 1987 bis 1993 eine Reihe von fantastischen Kurzgeschichten, die in den Sammelbänden Kaine, "Zankoku na Douwa-tachi" (Cruel Fairytales) und "Sareki Oukoku" (Gravel Kingdom) gesammelt sind.

Zu ihren bekanntesten Werken zählt die Serie Count Cain, ein aus mehreren Kurzgeschichten zusammengesetzter Horror- und Mysterymanga, der im viktorianischen London spielt. Kaori Yuki brach die Serie 1994 ab, um sich "Tenshi Kinryou Ku" (Angel Sanctuary) zu widmen, welches sie im Herbst 2000 nach 20 Bänden beendete. Nach einem kurzen Ausflug zurück zu den Märchenadaptionen mit Ludwig Revolution setzte sie ihre Arbeit an der "Count Cain"-Serie fort, die unter dem neuen Titel God Child mit insgesamt 13 Bänden ihren Abschluß fand.

Derzeit zeichnet Kaori Yuki erneut diverse Kurzgeschichten, die in der "Hana to Yume" veröffentlicht werden. Kaori Yukis Manga sind geprägt von ihrem ganz eigenen detaillierten, dunklen Stil und bevölkert von einer Fülle an Figuren von eiskalter Schönheit. Das immer präsente, unterschwellige erotische Element hat sicherlich einiges zur Popularität der Künstlerin beigetragen. Berüchtigt ist sie außerdem für die grausamen Wendungen, die ihre Geschichten oft nehmen.

An den phantasievollen Kostümen der Dämonen und Engel in Angel Sanctuary erkennt man immer wieder Einflüsse der Tokyoter Gothic-Kultur und den androgynen, in Leder und Lack gekleideten Rockbands der Szene. Kaori Yuki lässt ihre Leser oft an ihren musikalischen Vorlieben teilhaben, wenn sie in den Nachworten ihrer Sammelbände von ihren Lieblingsbands schwärmt. Der Name der Figur Kira aus Angel Sanctuary ist nach eigener Aussage eine Anlehnung an den Sänger der japanischen Gruppe ZABADAK, den Yuki sehr verehrt. Ihre Fans wissen daher, dass sie fast nie ohne Hintergrundmusik zeichnet und versorgen sie reichlich mit Kassetten. "Meine besten Ideen bekomme ich, wenn ich mit meinem Walkman spazieren gehe," erzählt Yuki. "Manchmal weine ich dabei und übersehe die Leute vor mir. Irgendwann werde ich noch von einem Auto überfahren werden." Obwohl sie in ihren Geschichten immer wieder auf alte europäische Legenden und Motive eingeht, liest Yuki nur ungern Bücher, die ja "nur Worte enthielten". Viel eher übte der westliche Film und Popmusik Faszination auf sie aus. Lachend gibt sie des öfteren in Interviews zu, daß sie ihre Fachhochschulzeit vor allem in Kinosälen verbrachte und sich an manchen Tagen dreimal nacheinander Filme von David Lynch wie "Life of a dog" ansah: "Meine Lieblingsfilme sind die, die in mir ein beklemmendes, schmerzliches Gefühl verursachen. Wenn ich einen guten Film gesehen habe, erweckt er in mir den Wunsch, genau so etwas zu zeichnen." Zu ihren größten visuellen Einflüssen zählen Werke wie "Legend of Billy Jean", "Gothic", "Lost Boys", "Aliens", aber auch "Torch-song Trilogy" und die "Rocky Horror Picture Show", aus der sie den Namen des Butlers Riff für Count Cain entlieh. Ebenso verehrte sie in ihrer Jugend David Bowie, Culture Club und The Cure. Derzeitig hört sie jedoch lieber japanische Musik.

Kaori Yukis Werke aus "Hana to Yume" liegen bis jetzt in über 40 Mangabänden gesammelt vor. Des weiteren existieren zwei Artbooks zur Serie Angel Sanctuary, Angel Cage und Lost Angel. Die ersten Bände wurden außerdem in einem 3-teiligen Anime verfilmt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Im "Daisuki"- Magazin, wo monatliche ein oder mehrere Kapitel von "God Child" erschienen sind, wurde die Serie eingestellt, dafür erscheinen nun Einzelbände.
Von den 5 enthaltenen Geschichten sind nur 2 im Dsisuki erschienen, es lohnt sich also auch für Daisuki-Leser, die Einzelbände zu kaufen.
Enthalten sind:
~Die vergessene Julia
~Bebes Stigma
~Die Jungen, die die Zeit anhielten
~Double
~Wie Cleo Dreyfuss starb
Die Geschichten sind wie immer düster- melancholisch mit einer Portion Mystery, Romantik und Dramatik.
Drei der Geschichten drehen sich um Count Cain, der myteriöse Todesfälle und Rätsel aufläst, die meist mit seiner Verwandtschaft zu tun haben.
Alle Fans von Kaori Yuuki sollten es unbedingt kaufen. Es ist auf jeden Fall besser als "Boys next door" oder "Neji",ihre Einzelwerke. A
Allen anderen, die düster-romantische Geschichten und Zeichnungen mit vielen Details mögen, ist God Child ebenfalls sehr ans Herz zu legen, Freunden leichter Kost wie Comedy oder Soap- Mangas vielleicht weniger.
Als Bonus ist bei dme Manga ein kleiner Aufsteller vom Grafen Hargreaves dabei!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Kaori Yuki erzählt in düsteren Bildern die Geschichte des jungen Count Cain, dessen Namen nicht grundlos auf den ersten Mörder der Menschheit weißt, hat er doch seit seiner Kindheit ein Faible für Gifte, die er sehrwohl zu benutzen weiß.
Gehasst von seinem Vater, da er, entstanden aus der Inzucht zwischen ihm und seiner Schwester, ebenderer Psyche zum Verhängnis wurde, misshandelt und verachtet, so trifft Riff, der neue Diener der Familie, den Jungen, den keiner sehen soll.
Die erste Begegnung, die in tiefer Dunkelheit im Freien stattfindet, wo der Junge sein vergiftetes Haustier begräbt, legt den Grundstein für eine langandauernde, tiefe Bindung zwischen den Beiden.
Früh sieht sich Cain gezwungen, seinen Vater zu vergiften, damit dieser nicht dasselbe mit ihm macht- doch die Angst verschwindet nie, und es gibt später Anzeichen dafür, dass sie berechtigt ist...
Doch zuerst erzählt die Geschichte vom Leben des mysteriösen jungen Mannes, der, mit seinen grün-goldenen Augen und seinem seltsamen Verhalten als unheimlich wahrgenommen wird.
Im kalten, nebligen England löst er Morde auf, die alles andere als "normal" sind und hat ein unglaubliches Gespür für Menschen aller Art.
Bei einem dieser Fälle begegnet er seiner Halbschwester, und sie sorgt, zusammen mit Riff dafür, dass er beginnt, sein Leben zu genießen- trotz dem Tod, der sich immer neue Opfer sucht...
"God Child" ist eine Geschichte, die sich jeder, der nicht nur auf Humor und Slapstik fixiert ist, kaufen sollte- lohnen tut es sich auf jeden Fall, auch weil zum Teil unbekannt, noch nicht in der Daisuki erschienene Geschichten erzählt werden.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
God Child spielt am Ende des 19.Jahrhunderts im alten England.
Count Cain Hargreaves, ein junger Graf, interessiert sich sehr für das Mysteriöse-ein Beispiel dafür ist seine beachtliche Sammlung von Giften. Er und sein treu ergebener Butler Riff lösen, aus reinem Interesse, rätselhafte Mordfälle, obskure Kriminalfälle oder mysteriöse Geschichten über die Familie Hargreaves.
Meine Meinung:
Der 1. Band ist super spannend, aber noch nicht so gut wie die Folgenden.
Die Zeichnungen sind wunderschön! Sehr gut gefällt mir auch dieser alte engliche Adelsstil, die Männer in Anzügen und die Frauen in Kleidern, die bis zum Boden reichen, England, das bekannt für diese nebligen Nächte ist, verleiht dem ganzen noch den letzten unheimlichen Touch.
Die Geschichten sind alle sehr gut-spannend, traurig, rätselhaft, überraschend...kurios.
Ich kann God Child nur weiter empfehlen, weil die Rätsel um ihn und seine Fälle unvorhersehbar sind und man selbst versucht diese verwirrenden Geschichten aufzulösen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
~God Child~
von Kaori Yuki
God Child spielt am Ende des 19.Jahrhunderts im alten England.
Count Cain Hargreaves, ein junger Graf, interessiert sich sehr für das Mysteriöse-ein Beispiel dafür ist seine beachtliche Sammlung von Giften. Er und sein treu ergebener Butler Riff lösen, aus reinem Interesse, rätselhafte Mordfälle, obskure Kriminalfälle oder mysteriöse Geschichten über die Familie Hargreaves.
Band 1 der Mystery-Reihe beinhaltet fünf Kapitel:
- Die vergessene Julia
- Bebes Stigma
- Die Jungen, die die Zeit anhielten
- Double
- Wie Cleo Dreyfuss starb
Zur Handlung:
~Die vergessene Julia~
40 Seiten
Das erste Kapitel beginnt mit der Beerdigung von Shuzette, der Cousine von Count Cain, die auf eine unerklärliche Weise eines Morgens einfach kalt in ihrem Bett lag-tod.
Der junge Ariel, ein Gärtnergehilfe, sieht eines Nachts wie Grabschänder sich an Shuzettes Grab zu schaffen machen, kurz darauf sterben einige Leute, die keine Verletzungen aufweisen außer einem grünen Händeabdruck...
~Bebes Stigma~
50 Seiten
Count Cain erhält einen Brief seines Onkels Lieland, in dem er schreibt er hätte eine Nachricht seiner Tochter Madeleine bekommen...nur ist Madeleine schon seit Jahren verstorben.
~Die Jungen, die die Zeit anhielten~
40 Seiten
Eines der Kapitel in denen Count Cain nicht auftaucht, man könnte es auch einfach als alleinstehende Kurzgeschichte ansehen.
Rubert Godfrey ist ein Junge der gerade auf ein neues Internat kommt.
Dieser muss feststellen, das kurz vor seinem Ankommen ein Selbstmord in dem Internat sattgefunden hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen