Facebook Twitter Pinterest
The Goat Rodeo Sessions ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,29

The Goat Rodeo Sessions

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Goat Rodeo Sessions
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. Januar 2012
EUR 17,95
EUR 13,40 EUR 9,58
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
14 neu ab EUR 13,40 2 gebraucht ab EUR 9,58

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • The Goat Rodeo Sessions
  • +
  • Bass & Mandolin
  • +
  • Sleep With One Eye Open
Gesamtpreis: EUR 53,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. Januar 2012)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B005GRTNXM
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.655 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
5:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
6:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
7:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
Digital Booklet: The Goat Rodeo Sessions
Digital Booklet: The Goat Rodeo Sessions
Nur Album

Produktbeschreibungen

Ein "goat rodeo" (wörtlich "Ziegenrodeo") ist laut urbandictionary.com "eine Situation, die man nie in den Griff bekommt" oder "der einzige salonfähige Ausdruck, den Flieger für ein Szenario benutzen, in dem man circa 100 Dinge zugleich tun müsste, um das nackte Leben zu retten". Als Yo-Yo Ma, Edgar Meyer, Chris Thile und Stuart Duncan auf diesen Begriff stießen, stand sofort fest, dass dies der passende Name für ihr ehrgeiziges Aufnahme-Projekt sein würde.
Die vier Musiker, die alle zu den herausragenden Könnern auf ihren Instrumenten zählen, entwickelten in gemeinschaftlichen Aufnahmesessions Lieder, die tief in der amerikanischen Bluegrass-Tradtition verwurzelt sind, aber auch weit über eben diese Tradition hinausgehen. Die Arrangements bauen Spannungskurven auf und wieder ab, Soli schrauben sich empor, weite Bögen erzeugen versonnene, träumerische Stimmung. Yo-Yo Ma fasste das Gefühl der Aufnahme wie folgt zusammen: "Letztlich wollen wir alle Musik machen, und zwar so, dass die Musik ihre Wurzeln oder ihre Kategorien schließlich überwindet." Dies ist den hier Beteiligten auf großartige Art und Weise gelungen.

„Als sich Cellist Yo-Yo Ma und eine erlesene Gruppe amerikanischer Bluegrass-Virtuosen zu den "Goat Rodeo Sessions" getroffen haben, scheinen sie schnell erfüllt gewesen sein von diesem puren musikalischen Glück. Mitreißende Momente von großer Virtuosität sind entstanden, und zarte Farben von entrückter Schönheit. Diese Momente sind nun auch auf CD zu erleben. Der Cello-Weltstar tritt dabei oft deutlich in den Hintergrund, steuert mal eine zarte Mittelstimme bei, oder prägt den Sound der Band nur dadurch, dass er dem Teufels-Mandolisten Chris Thile eine Gambe in die Hand drückt. So läuft und rollt die Musik wie eine gut geölte Dampfmaschine. Fiddle, Bass, Banjo, Mandoline, Yo-Yo Mas Cello und der typische Countryfolk Harmoniegesang verbinden sich zu einem eigentümlichen Klang, der nur selten zu uns nach Europa dringt, und jeden begeistert, der akustische und handgemachte Musik liebt.“
(NDR Kultur, 31.01.12)

„Ihre Spannung bezieht die CD aus einem ständigen Wechsel von durchkomponierten und improvisierten Passagen, von lapidar eingestreuten Geistesblitzen und genussvoll ausgekosteten Folk-Melodien.“
(Image-hifi, 02/2012)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Was passiert wenn man vier richtig gute Musiker, vier verschiedene akustische Instrumente (die auf den ersten Blick nicht so recht zusammenpassen wollen...), mehrere Stilrichtungen (ob die wohl zusammenpassen?) unter * maximaler * Spielfreude unter einen Hut bringt? Schwierige Frage? Also lesen Sie weiter!
Genau die oben beschriebene Situation ist mit "The Goat Rodeo Sessions" mit Yo-Yo Ma (Cello), Stuart Duncan (Fiddle), Edgar Meyer (Bass) und Chris Thile (Mandoline) verwirklicht worden. Was herausgekommen ist, ist eine für Freunde akustischer Musik einfache unwiderstehliche Melange, die sich aus meiner Sicht jeglicher Kategorisierung erfolgreich entzieht. Es ist keine Klassik, obwohl Yo-Yo Ma's Cello manchmal danach anmutet, es ist kein Bluegrass, trotz des filigranen Mandolinenspiels von Chris Thile, ... Es ist eigen * innovativ * einfach gut.
Wie oben schon beschrieben, die CD sprüht vor Spielfreude, hält viele Leckerbissen und Überraschungen bereit. Das ist nie langweilig (dafür sorgen auch zwei Songs, bei denen Chris Thile und Aoife O'Donovan von "Crooked Still" singen) und driftet nie ins zu Jazzige ab, sondern bleibt immer angenehm melodiös.
Einfach ganz ganz großes Kino. Für Fans der Musiker ohnehin ein Muss, Freunde von einfach nur guter Musik sollten unbedingt hineinhören. Wie schon im Titel erwähnt: meine Lieblingsscheibe 2012 (denke, das dürfte im Rest des Jahres nicht übertroffen werden...). Übrigens auch live auf DVD.
PS: Falls Sie das noch nicht gegoogelt haben: Die Definition für das schöne Wort "Goat Rodeo" fasst meinen ersten Satz nochmal passend zusammen: "A chaotic situation, often one that involves several people, each with a different agenda/vision/perception of what's going on."
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Virtuosen auf zusammen eine Platte zu bringen, birgt immer die Gefahr der Seelenlosen Technik-Wichserei.
Aber das Zusammenspieln von Duncan, Meyer, Thile und Ma ist Zuckerwatte für die Ohren – aufgewickelt auf Stäbchen, die richtig tief ins Gemüt dringen. Natürlich bietet auch dieses Album einige Goldstückchen, die aus der Playlist herausstechen. Diese hört man sich dann einfach 1000 mal anstatt 100 mal an.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rounder6 TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. Februar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hallo,
wer mal was anderes hören will nimmt diese CD - weil
Yo-Yo Ma am Cello,
Stuart Duncan an der Violine (Fiddle)
Chris Thile (sprich Ti-Lii) an der Mandoline
Edgar Meyer am Bass
Wow, das ist Musik vom Feinsten, fern ab jeglichen Mainstreams.
Yo-Yo Ma hat mal zusammen mit Alison Krauss gearbeitet, so kam ich überhaupt erst auf ihn. Chris Thile kommt wie Stuart Duncan eigentlich aus der (anspruchsvollen) Bluegrass-Ecke, ist aber wie auch Stuart einer von wenigen, die mit einem "klassischen Instrument" aus anderen Genres (Bluegrass) immer wieder gerne und zumindest interpretatorisch (kommerziell = ?) aus meiner Sicht sehr erfolgreich ganz andere Dinge ausprobieren. Yo-Yo Ma geht gerne den "umgekehrten Weg" aus der Klassik kommend. So kommen solche aussergewöhnlichen Ensembles zusammen.
Ich will eigentlich gar nicht zuviel verraten - eher den Leser neugierig machen. Es lohnt in jedem Fall hier zu lauschen und den einzelnen Noten selbst im Detail zu folgen. Alle 4 sind wahre Meister ihres Instruments - versprochen.
Aoife O'Donovan spendiert ihre durchaus achtbare Stimme bei zwei Stücken dazu, zugegeben "Here and Heaven" gefällt auch mir am besten, schön flüssig, sicherlich schöner irischer Einschlag.
Und weil ich's eben gerade bei den Grammy-Awards 2013 gelesen habe: Neben dem "Best Folk Album" ist das Album hier auch das "Best Engineered Album, Non-Classical" (auch wenn's von SONY Classical veröffentlicht wurde) - die Klangqualität ist wahrlich vom Feinsten (dafür sorgt übrigens gerne Yo-Yo Ma - "billig" gibt's bei ihm nicht). Das ist zwar "nur" ein "Neben-Grammy" aber die Academy liegt hier ganz selten daneben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hier sind vier (eigentlich 5) Könner am Werk: Yo-Yo Ma (Cello), Edgar Meyer (Bass), Chris Thile (Mandoline), Stuart Duncan (Violine) und in 2 Stücken Aoife O'Donovan (Gesang). Nicht nur dass sie ihre eigenen Instrumente in Perfektion beherrschen, sie wechseln auch mal zu Banjo, Gitarre etc. Geprägt ist das Album vom rhytmischen schnellen Bluegrass mit wunderschönen klassischen Elementen, auch die Gesangsparts von Chris Thile und Aoife O'Donovan sind hervorragend aufeinander abgestimmt. Man wird Zuhörer einer musikalischen Explosion, wo jeder Akteur die anderen weiter inspiriert. Ein Juwel für Liebhaber der akustischen Musik !
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren