Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Alters?pr?g. Hier Fachh?ler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,87
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: rezone
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Gnaw

1.9 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,79
EUR 4,00 EUR 0,25
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 33,94
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: Sara Dylan, Oliver Lee Squires, Rachel Mitchem, Hiram Bleetman, Julia Vandoorne
  • Regisseur(e): Gregory Mandry
  • Künstler: Tony Noble, Mark Towns, Michael Bell, Simon Sharp, Rob Weston
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: WVG Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 29. Mai 2009
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 77 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.9 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001TH23OY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.366 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Wochenendausflug in ein abgelegenes Landhaus und viel Spaß im Gepäck – Das war der Plan der sieben jungen Leute. Doch mit Einbruch der Dunkelheit lauert der blanke Terror auf sie. Eine Meute kannibalistischer Psychopathen wartet nämlich sehnsüchtig auf frisches Fleisch und beginnt ein grausames, blutiges Spiel, das zu einem Kampf auf Leben und Tod wird. Eine höllische, gewalttätige Nacht nimmt ihren Lauf, bei der nur wenige Glückliche das Morgengrauen erblicken werden.

Movieman.de

Der vollmundigen Ankündigung des Backcovers zum Trotz ist GNAW nicht der grosse Wurf, den der Verleih wohl gerne gehabt hätte. Stattdessen ist der Film ein technisch bestenfalls durchschnittliches Werk, das unzureichend ausgeleuchtet ist  und in Schwärze versinkt. Dementsprechend sind die Mordsequenzen auch nur schwer auszumachen. Man könnte fast meinen, dass die allumfassende Schwärze die mangelhafte Phantasie der Filmemacher kaschieren soll. Fazit: Dutzendhorror von der Stange.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild wartet mit kalten und matten Farben auf, die zwar die Stimmung der britischen Landschaftskulisse gut darstellen, aber wenig erquicklich wirken. Die Schärfe bewegt sich auf durchschnittlichem  Niveau. Während Rauschen und Kompression gut arbeiten ist der Kontrast der Schwachpunkt der DVD. Oftmals ist das Geschehen derartig dunkel, dass man kaum etwas  erkennen kann (00:23:54). Der deutsche Ton ist weniger ausdrucksstark als das Original. Die Dialoge sind im Deutschen überlaut und steril. Neben dem Trailer gibt es einen Audiokommentar des Regisseurs und ein Making Of, das zwar recht kurz geraten ist, aber dennoch Einblicke in die Produktion gewährt und darüber Aufschluss gibt, wie es um die Motivation der Filmemacher bestellt ist. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Regisseur Gregory Mandry präsentiert mit seinem Regiedebüt einen Kannibalen Film aus England. Der Film ist 82 Minuten lang und wurde in England im Jahre 2008 gedreht, kam aber 2009 erst raus.

Das Cover zeigt eine Hand im Hamburger, die gerade aufgegessen wird.

In dem Film geht es um:
Für einen Spaß Wochenendausflug fahren sieben Freunde in ein abgelegenes Landhaus. Hier werden sie von der Besitzerin Mrs. Obadiah mütterlich umsorgt und mit Fleischpasteten und anderen Leckereien verwöhnt. Doch mit Einbruch der Dunkelheit lauert der blanke Terror auf sie. Ein Kanibale lässt einen nach dem anderen Verschwinden, foltert den jeweiligen aufs brutalste und schlachtet ihn anschließend. Die anderen Gäste bekommen unwissend sein Fleisch in den köstlichen Gerichten serviert. Eine höllische, gewalttätige Nacht nimmt ihren Lauf, bei der nur wenige Glückliche das Morgengrauen erblicken werden.

Ich habe ja nicht viel erwartet. Das ich einen B Movie in der Hand halte war mir klar. Allerdings kommt noch dazu, dass hierbei das Budget des Filmes scheinbar klein war und man sich unbekannte und talentlose Nachwuchsdarsteller zum abschlachten genommen hat. Man sieht zwar einiges an Blut und Folterszenen, vieles davon aber nur via Ton, während die Kamera kurz einen Schwenker macht.

Die deutsche Synchronisation ist richtig schlecht und sehr oft auch nicht Lippen Synchron. So wurden zB. Hintergrund Geräusche im Deutschen Ton ganz weggelassen, welche im Englischen Original allerdings vorhanden sind.

Die Sets des Filmes sind relativ altbacken und langweilig. Sie wirken billig und zeugen von keiner großartigen Kreativität.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Sechs junge Menschen fahren mit zwei Autos zu einem einsamen Landhaus. Zur Überraschung ist der Tisch dort schon üppig gedeckt. Der Appetit vergeht schnell, als eine junge Frau Haare in der Pastete findet. Ünbekümmert gehen die einzelnen nach dem Essen ihren Interessen nach. Eine junge Frau badet und wird dabei beobachtet. Es scheint jemand im Haus umherzustreifen und die Gruppe im Auge zu behalten.

Recht bald kommt es zu einem überfallartigen Zugriff und der Betroffene landet gefesselt auf einer Art Schlachtbank. Was dann folgt ist eher unschön. Den Übrigen ergeht es kaum besser. Auch sie werden gejagt. Die mitgebrachten Fahrzeuge wurden beschädigt und können nicht zur Flucht genutzt werden. Der nicht besonders geschickte Jäger bekommt einiges ab und es sieht zeitweise so aus, als ob er vorzeitig ausscheide. Gegen Ende mischt sich auch noch eine ältere Frau in das Geschehen ein.

Die Geschichte ist einfach gestrickt. Die zahlreichen bekannten Klischees versuchen durch besondere Unappetitlichkeit zu punkten. Die Protagonisten bleiben Charakterlos und austauschbar. Die Quälwerkzeuge, zweizackige Heugabel, Motorsäge und Zange sind ebenfalls nicht besonders originell. Die Schlußpointe kann nicht überzeugen. Unverdauliche Kost.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Scheinbar war meine erste Rezension wohl zu hart, da sie nicht
veröffentlicht wurde. Hier der 2. Versuch:
Wer dem Film 5 Sterne gibt, gibt genau um 5 Sterne zu viel. Der Film
ist unterste Schublade, schwache Schauspieler, keine Handlung, keine
Spannung und harte Goreszenen konnte ich auch nicht wirklich ausmachen.
Doch, etwas positives gibt es, der Jammer ist nach 70 Minuten vorbei.
Warum es solche Filme auf Bluray schaffen, ist mir ein Rätsel.
Ich kann nur jedem empfehlen, die Finger von diesem Schund zu lassen.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Wer diesem Film 5 Sterne gibt, hat wohl noch keinen richtigen Horrorfilm
gesehen, oder er ist Mitarbeiter der Verleihfirma. Dieser Müll hat absolut nichts positives (außer vielleicht das er nur 70 Minuten dauert).
Außerdem stimmt die Laufzeitangabe von 80 Minuten auf der Bluray nicht,
nach 77 Minuten incl. Abspann war Schluß. Daß es solche Schrottfilme
auf Bluray schaffen, während echte Leckerbissen wie "Inside", "Martyrs",
"Frontiers" und noch einige andere nur auf DVD erscheinen, finde ich sehr
enttäuschend. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte es dabei
belassen!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Immer schön dir Kirche im Dorf lassen...
Klar Gnaw kommt nicht an Filme wie Saw oder Hostel heran, aber man muss auch das Budget des Regisseurs beachten, der für den Film Gnaw, nicht mal annähernd so viel hatte, wie z.B. dier Regisseur von saw für saw. Und für einen Low-Budget-Film, ist "Gnaw" alles andere als schlecht. Die Darsteller, haben auch höchsten B-Movie Qualitäten, ich finde jedoch die Story und die Goreeinlagen relativ gelungen. Der Film ist jedoch nur was für absolute Horrorfans. Also bitte nicht immer alles aus einem Blickwinkel betrachten.
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Das ganze ist so unglaublich schlecht, das ich ab der Hälfte auf Schnellvorlauf geschaltet hatte damit ich nicht vor dem Ende einschlafe.

Kids die von Hinterweltlern abgeschlachtet werden hatten wir doch schon zig Mal, aber wesentlich besser und vorallem spannender.

Einfach nur stinklangweilig...

PS: Beim nächsten Mal evtl. auch mal nen Kameramann nehmen der nicht an Parkinson leidet.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden