Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Glengarry Glen Ross

4.2 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 2,97
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Al Pacino, Jack Lemmon, Alec Baldwin, Ed Harris, Alan Arkin
  • Regisseur(e): James Foley
  • Komponist: James Newton Howard
  • Künstler: David Mamet, Juan Ruiz Anchía, Jerry Tokofsky, Stanley R. Zupnik
  • Format: HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Stereo), Englisch (Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 8. Juli 2003
  • Produktionsjahr: 1992
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00009PQZO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 45.721 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die gute Nachricht lautet, ihr seid gefeuert!

Der junge Topmanager Blake entfacht in einem New Yorker Immobilienbüro einen brutalen Wettkampf: In Rekordzeit sollen die Makler wertlose Grundstücke an den Mann bringen! Der Sieger bekommt einen Cadillac Eldorado, der Zweitbeste ein Set Steak-Messer - der Rest fliegt! Keiner will gefeuert werden, also wird mit allen Mitteln gelogen, betrogen und brutal getrickst!

Der meisterhafte Thriller bietet einen sensationellen Cast, wie kaum ein anderer Kinofilm: Kevin Spacey (House of Cards), Ed Harris (The Rock) und Alec Baldwin (Departed) liefern sich einen genialen Schauspielkampf mit den Hollywood-Legenden Jack Lemmon (Manche mögen's heiß) und Al Pacino (Heat, Scarface).

VideoMarkt

Einer vierköpfigen Gruppe von Immobilienvertretern wird das Messer an die Kehle gesetzt: Binnen einer Woche müssen sie ein wertloses Stück Land verkaufen. Nur die zwei erfolgreichsten können weiter beschäftigt werden. Panisch machen sie sich an die Arbeit. Am nächsten Tag ist im Büro eingebrochen, eine wertvolle Liste mit Adressen ist verschwunden. Was noch schlimmer ist: Zwei scheinbar perfekt abgeschlossene Verkäufe rinnen den Routiniers Ricky und Shelley wie Sand durch die Hände...

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Mehrere Immobilienmakler
werden von ihrem Vorgesetzten aufgefordert so viel Umsatz wie möglich zu generieren (was sonst?)
und wer am wenigsten verkauft, muss die Firma verlassen. Alte und neue, legale und illegale Methoden
werden geplant und umgesetzt.

Das HD Bild
beginnt wie nicht selten mit wenigen Verschmutzungen (nur die 1 Minute) und geht dann in schöne Farben,
hohe Schärfe und feinem Filmkorn über. Die Kameraführung in Verbindung mit alledem läst alles cool erscheinen.

Beim Ton gibt es 6 Spuren zur Auswahl
und am natürlichsten hört sich der OT in 2.0 an. Der jazzige Soundtrack und schöne Bass machen es auch
zu einem angenehmen Audio Erlebnis. Die Original Synchro kommt sehr klar aus dem Center. Es gibt noch
Audiokommentar mit Jack Lemmon oder dem Regisseur, aber keine UT dafür. Film UT sind in D & E.

Einfach nur Genial
wie diese Oberliga Schauspieler sich mit messerscharfen Wortgefechten bekämpft. Wenn Alec Baldwin
schon zu beginn zeigt wer der Boss ist und worauf es in der Finanzwelt ankommt, da bleibt einem der Frosch
im Hals stecken. The Wolf of Wall Street bedient sich hier teilweise unübersehbar. Die Blu-ray kostet 'normal'
19.99€ (beim MM) und in Anbetracht der Qualität ist sie auch lohnenswert, aber es gibt dann nur noch Trailer als Bonus.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich bin erst vor etwa zwei Jahren über diesen Film gestolpert und war bei dieser Besetzung erstaunt, dass ich ihn nicht schon viel früher bemerkt habe. Der Film wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Immobilienagentur, zeigt das beinharte Verkaufsleben und den Konkurrenzkampf zwischen vier Vertretern, ausgelöst durch das gnadenlose Management. Ein Großteil der Handlung spielt sich während einer einzigen Nacht ab. Die einzelnen Szenen sind ziemlich lang mit nur wenigen Schauplatzwechseln, wo die großartigen Darsteller ihr Können zeigen und eine Theater ähnliche Atmosphäre aufkommt. Das ist wenig verwunderlich, da der Film auf einem Theaterstück basiert, ebenfalls aus der Feder von David Mamet.

Obwohl es keine Action gibt, kommt durch die interessanten Charaktere und die starken Dialoge keine Langeweile auf. Die Figuren ziehen ihre Kunden zwar über den Tisch und würden so ziemlich alles tun, um einen Verkauf abzuschließen, trotzdem sind sie sympathisch. Jeder muss schließlich Geld verdienen, um für sich und seine Familie sorgen zu können. Schließlich ist auch das Management mitverantwortlich, dass die Charaktere quasi zu illegalen Mitteln greifen müssen, um ihre Vorgaben zu erfüllen.
Die deutsche Synchronisation ist ganz gut gelungen, doch der Film kommt im Originalton noch besser rüber, speziell die Rede von Alec Baldwin. Es ist seine einzige Szene im Film, trotzdem bleibt sie einem durch das überzeugende Schauspiel und die Dialoge sehr lebhaft in Erinnerung.

Eine wahre Filmperle. Da es aber leider überhaupt kein wirkliches Bonusmaterial auf der DVD gibt, vergebe ich "nur" 4 Sterne.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Zur Geschichte:
Dieser Film spielt vorwiegend in einem heruntergekommenen Grossraumbüro und handelt von vier Grundstücksmaklern. Diese versuchen mit meist schäbigen Tricks, ahnungslosen Mittelklasse-Leuten wertlose Parzellen in irgendwelchen gottverlassenen Gegenden zu verhökern. Jeder hat sich aber seinen Platz in der Firma auf irgend eine Weise eingerichtet, hat sich mit der Situation abgefunden - und so könnte das Jammerdasein gerne weitergehen.
Doch dann wird die Story mit einem Paukenschlag initiiert: Die Muttergesellschaft hat die Nase voll von den miesen Verkaufszahlen und stellt neue, bedingungslose Regeln auf.
Wer bis Ende Monat den grössten Umsatz schafft, bekommt einen Luxuswagen; wer am weitesten zurückliegt, der wird gefeuert.
Und nun beginnt ein Katz- und Mausspiel an allen Fronten:
Laufend bilden sich neue Gruppen Verzweifelter. An stets neuen konspirativen Treffen werden Pläne geschmiedet, wie man zu den begehrten Top-Kundenadressen kommen könnte, denn dann wäre das Rennen zu den eigenen Gunsten entschieden. Die Adressen jedoch sind ausschliesslich denjenigen vorbehalten, die auch tatsächlich gut verkaufen.
Kein Wunder wird der Büro-Chef, der die Adressen unter Verschluss hält, unvermittelt zu einem Gralswächter. Vom unscheinbaren Mauerblümchen zum äusserst begehrten Kameraden gemausert, wird er von allen Seiten beworben. Doch auch er zeigt seine absolut korrupte, gnadenlose Seite und ist sich für einen schäbigen Deal nicht zu schade.
Jeder ist hier nicht nur gegen jeden, sondern auch mit den eigenen Problemen konfrontiert: Die jahrelang geschluckte Frustration tritt ans Tageslicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Frank79 TOP 500 REZENSENT am 4. September 2015
Format: DVD
Im Immobilienbüro Glengarry stehen die Zeichen auf Veränderung.
Die Zahlen sind Rückläufig und so schickt man einen knallharten Top-Seller der einen Wettkampf ausruft.
Wer letzter wird bei der Abrechnung fliegt.....
3 der 4 Makler, Levene, Moss und Aaronow, werden von ihrem missachteten Chef Williamson angetrieben während der Vierte, Roma, in sicheren Gewässern zu segeln scheint.
Diese Konstellation sorgt für Böses Blut und die eine oder andere "feurige" Diskussion...und nicht zuletzt zu einer Verzweiflungstat die den Ausgang des Wettbewerbs beeinflussen sowie Folgen für alle Beteiligten haben wird.

Also das nenne ich mal einen Dialogfilm.
Glengarry Glen Ross aus dem Jahr 1992 brilliert in der Hauptsache eben durch jene Dialoge.
Mal Bitter-Böse, mal verschlagen, mal Mitleid erregen, mal witzig.
Natürlich wären die Dialoge in diesem Kammerspiel-artigen Film nur die halbe Miete wenn die Darsteller nicht in der Lage wäre selbige rüber zubringen.
Das trifft nicht zu: Absolute Meister ihres Fachs wie z.b. Al Pacino, Jack Lemmon, Kevin Spacey, Alec Baldwin, Alan Arkin, Jonathan Pryce, Ed Harris und Jude Ciccolella sorgen spielend dafür.
Ein weiterer Faktor ist die Bloßstellung des Makler-Berufs zur damaligen Zeit.
Kann mir gut vorstellen das vieles wirklich so abgelaufen ist und die ahnungslosen Kunden genauso abgezockt wurden.
Vielleicht läuft es ja immer noch so.....
Der Film jedenfalls ist eine klare Empfehlung für Freunde des Dialogs und gelungener Schauspielkunst.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen