Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von G&M Technikverlag

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Gleitschleifen: 363 Patente verraten alles!

Plattform : Mac, Windows

Preis: EUR 14,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch G&M Technikverlag. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
  • Gleitschleifmaschine Eine Sammlung von 363 Patenten auf 3809 DIN A4 Seiten
  • Nominalwert: EUR 1270.- (offizieller Preis für Patentrecherchen bei 3,50 Euro/Patent)
  • Einfache intuitive Navigation zur Auswahl der Dokumente
  • Schnellsuche über alle Titel nach Ihren Suchbegriffen
  • Sprache: Deutsch und Englisch gemischt

System-Anforderungen

  • Plattform:    Windows, Mac
  • Medium: CD-ROM

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • ASIN: B003DNVL9A
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.139 in Software (Siehe Top 100 in Software)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Vor allem zur Bearbeitung von metallischen Werkstücken wird die Gleitschleifmaschine eingesetzt. Das Gleitschleifen dient dabei als trennendes Verfahren zur Oberflächenbearbeitung. Die zu bearbeitenden Werkstücke werden zusammen mit den Schleifkörpern und einem Zusatzmittel in wässriger Lösung als Schüttgut in einen Behälter gegeben. Durch eine oszillierende oder rotierende Bewegung des Arbeitsbehälters entsteht eine Relativbewegung zwischen Werkstück und Schleifkörper, die einen Materialabtrag am Werkstück, besonders an dessen Kanten, verursacht. Warum das Gleitschleifen auch Gleitspanen genannt wird, liegt daran, dass es sich nicht immer um einen Schleifprozess handelt, sondern verfahrensabhängig auch ein Läppen bzw. Polieren stattfindet. Und nach dem Unternehmen Walther Trowal ("Trommel-Walther"), welches das Gleitschleifen zuerst in einer Trommel industriell nutzte, ist das Gleitschleifen auch unter dem Begriff Trowalisieren bekannt. In dieser umfangreichen Patentsammlung erfahren Sie, wie verschiedene Anlagen zum Gleitschleifen aufgebaut sind, welche Methoden des Gleitschleifens existieren und welche Mittel sich als Schleifkörper eignen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre eigene Gleitschleifanlage nachbauen können.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern


Ähnliche Artikel finden