Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Glasmurmelsammler: Ro... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Glasmurmelsammler: Roman Gebundene Ausgabe – 18. November 2015

3.8 von 5 Sternen 111 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 18. November 2015
EUR 19,99
EUR 6,90 EUR 2,79
77 neu ab EUR 6,90 20 gebraucht ab EUR 2,79

Frühling - Höchste Zeit, die Bücherregale neu zu befüllen.
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Glasmurmelsammler: Roman
  • +
  • Das Jahr, in dem ich dich traf: Roman
  • +
  • Der Ghostwriter: Novelle
Gesamtpreis: EUR 43,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [0 KB PDF]|Interview mit Cecilia Ahern zu "Der Glasmurmelsammler" jetzt lesen [PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Mit dem berührenden Schicksalsroman umspannt die irische Erfolgsautorin mehrere Jahrzehnte einer Familiengeschichte. (Christoph Holowaty lesering.de 2015-11-24)

Man findet sich in Cecelia Aherns Geschichten einfach immer wieder. (Alex Dengler denglers-buchkritik.de 2015-11-30)

ein wirklich schöner Schmöker für graue Wintertage, der einen auch ein wenig nostalgisch an Murmelspiele in Kindertagen zurück denken lässt. (Annkathrin Bornholdt Nordwestradio 2015-11-29)

Der einfühlsame Roman bleibt bis zum Ende spannend, indem er immer mehr über seine Protagonisten preisgibt, bis am Ende auch das letzte Geheimnis entschlüsselt wird. (Regensburger Nachrichten 2015-12-26)

Letztendlich kann man sagen, dass Cecelia Ahern hier einen rührenden Schicksalsroman vorlegt, der als prima Schmöker für diese dunkle Jahreszeit daher kommt. (Norbert Striemann Radio Mülheim 2015-12-13)

Wie immer ein spannender und einfühlsamer Ahern-Roman mit überraschenden Wendungen und der Erkenntnis, dass »ich die Tochter meines Vaters bin«. (Maiken Kriese Lausitzer Rundschau 2016-01-16)

Die Lektüre des ›Glasmurmelsammlers‹ lässt den Leser nachdenklich, aber hoffnungsvoll zurück – mit dem Gefühl, dass jeder Mensch eine zweite Chance bekommt. (Andrea Weber Trierischer Volksfreund 2016-01-12)

So ist Ahern mit ›Der Glasmurmelsammler‹ eine einfühlsame Geschichte gelungen – ohne große Spannungsbögen, dafür mit authentisch gezeichneten Charakteren, die man gerne begleitet. (Stefanie Sapara Heilbronner Stimme 2016-01-23)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
So ganz überzeugt hat mich das Buch leider nicht. Ich habe mir mehr erhofft, gerade in Hinblick auf Ihre vergangenen Bücher.
ZU Beginn hatte ich Mühe mich in dieses Buch reinzufinden. In diesen Buch gibt es zwei Erzähler, Sabrina und ihr Vater Fergus.
Fergus lebt nach einen Schlaganfall im Pflegefall und leidet außerdem an Demenz. Sabrina bekommt über Umwege ein Teil seiner Murmelsammlung. Nachdem sie die Inventarliste durchsicht, welche pinibel alle Murmeln dieser Sammlung auflistet und beschreibt, stellt sie fest, das die wertvollsten Murmeln fehlen. Sie macht sich auf die Suche nach ihnen und lernt nach und nach eine völlig andere Seite ihres Vaters kennen, denn niemand hat je geahnt, was für ein erfolgreicher Murmelspieler er ist. Auf der Suche nach den Murmeln lernt Sabrina nicht nur etwas über ihren Vater, sondern lernt auch sehr viel über sich selbst. Ihr Vater lebt ein Doppelleben, denn das Leben des erfolgreichen Murmelspielers kennen nur die wenigsten. Seiner Familie blieb bis jetzt diese Seite verborgen. Im Grunde taucht er bei seinen Murmelspielabenteuer immer wieder in die Vergangenheit ein und verarbeitet den Tod des geliebten Bruders. Er versucht dessen Leben und Träume mitzuleben, dabei bleibt allerdings sein eigenes Leben auf der Strecke. Seine Frau läßt sich scheiden und er selbst verliert immer wieder den Boden unter den Füßen und stolpert von einen schlechtbezahlten Job zum nächsten. Es endet schließlich damit, das er die wertvollsten Murmeln verkaufen muss. Als er aber eine neue Frau kennenlernt, die zur Liebe seines Lebens wird, fängt er endlich an er selbst zu sein und steht zu ihr und seinen Leben als Murmelspieler. Auch Sabrina ist an einen Punkt in ihren Leben angekommen, wo sie sich entscheiden muss....
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Als Fergus einen Schlaganfall hat, vergisst er fast alles aus seinem Leben. Da findet seine Tochter Sabrina seine Glasmurmel-Sammlung, von der er ihr nie etwas erzählt hat. In der Sammlung fehlen die wertvollsten Stücke, und Sabrina macht sich auf die Suche nach ihnen. Es stellt sich heraus, dass Fergus noch viel mehr Geheimnisse hatte, und alle scheinen mit den schillernden Kugeln verbunden zu sein. Doch wenn ihr Vater nicht der Mann ist, für den sie ihn gehalten hat – was bedeutet das für Sabrinas eigenes Leben?
Der Roman ist in zwei Erzählperspektiven unterteilt, die von Fergus und die von Sabrina. Sabrinas Erzählperspektive umfasst nur die Gegenwart und ist vom Umfang her weniger als die von Fergus. Der geringere Anteil sorgt dafür, dass man Sabrina anfangs als relativ farblose Persönlichkeit wahrnimmt, da man nicht besonders viel über die und ihre Handlungsabsichten erfährt. Der Leser begleitet sie fast ausschließlich bei der Suche nach Antworten, nachdem sie die Glasmurmel-Sammlung ihres Vaters gefunden hat. Erstaunlich ist, dass sich die Suche und damit auch der ganze Roman (fast) auf einen einzigen Tag beschränkt. Fergus‘ Anteil ist deutlich größer und lernen ihn wirklich gut kennen, denn sein Erzählteil umfasst sowohl Vergangenheit als auch Gegenwart.
Es wird deutlich, dass Fergus mit dem Kennenlernen und heiraten von Sabrinas Mutter jahrelang ein Doppelleben geführt hat und er nie der sein konnte, der er wirklich war. Dafür bricht er sogar zu Teilen mit seiner Familie. Es erscheint als sei sie ihm peinlich gewesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich muss ganz ehrlich sagen, die Story ist ziemlich langweilig. Ich bin erst bei der Hälfte, vielleicht wird es noch. Wenn es ein reguläres Buch und kein Hörbuch wäre, hätte ich schon längst aufgehört zu lesen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch hat mich überhaupt nicht gepackt. Weder die Protagonistin noch die Geschichte an sich. Ich war mehrmals kurz davor einfach aufzugeben, weil es einfach keinen Spaß gemacht hat. Definitiv nicht mein Geschmack!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich liebe die Bücher von Cecelia, aber durch dieses musste ich mich wirklich durchquälen. Was ich an ihr mag, sind die leicht geschriebenen Geschichten mit etwas Liebe ohne Schnulz und etwas mystisches ohne Science-Fiction. In diesem Buch war leider gar nichts davon enthalten. Ich hoffe im nächsten findet sie wieder zu ihrem Stil zurück.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
„Der Glasmurmelsammler“ war mein erstes Buch von Cecelia Ahern und ich bin mit recht hohen Erwartungen an die Lektüre gegangen.

Die Kapitel werden meist abwechseln aus der Sicht von Sabrina und ihrem Vater Fergus erzählt, wobei ihre an einem einzigen Tag spielen und seine verschiedene Episoden aus seiner Vergangenheit schildern. Man kann beide Erzähler bereits anhand der unterschiedlichen Kapitelnamen („Badeordnung“ für Sabrina und „Murmelspiele“ für Fergus) prinzipiell gut unterscheiden. Ein wenig verwirrend waren dagegen einige der zeitlichen Sprünge in Fergus' Erzählung. Mal spielten die Episoden in seiner Kindheit, dann etwas später, dann wieder in der Kindheit und dann auch in der Gegenwart im Pflegeheim. Während diese chaotische Reihenfolge an sich zur Unbeständigkeit seiner lückenhaften Erinnerungen passt, war es manchmal doch etwas verwirrend, bevor ich mich orientiert hatte.

Generell waren mir die Geschichten von Fergus lieber. Sie waren abwechslungsreich und, vor allem in der Beziehung zu seinem ältesten Bruder, sehr emotional und auch interessant. Sabrina blieb für mich leider sehr blass und ich konnte keine Sympathie für sie entwickeln. Einige ihrer Eigenarten haben für mich einfach keinen Sinn ergeben, so zum Beispiel ihre Atemnot über Wasser. Mir fehlte hierfür einfach eine Art persönlicher Hintergrund. So wirkt es auf mich eher, als hätte die Autorin ihre Protagonistin irgendwie speziell und besonders machen wollen und das war das Erste, was ihr einfiel. Genauso hatte ich meine Probleme mit der besonderen Betonung der Bedeutung des Vollmonds.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen