Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juni 2008
Schon die erste Auflage unter dem Titel Das Spiel mit dem Tod - So kämpften Roms Gladiatoren" aus dem Jahre 2000 avancierte schnell zu einem Standardwerk unter Wissenschaftlern sowie historischen Darstellern von Gladiatoren. Und das auch zurecht! Akribisch legt Junkelmann die Ursprünge der Gladiatur und die Zuordnung zu den einzelnen Gattungen da, wobei er immer wieder auf frühere Werke anderer Autoren zu diesem Thema verweist und deren Beweisführung folgt bzw. sie widerlegt. Detailliert werden auch die einzelnen Rüstungsteile beschrieben, und insbesondere die Helme werden sehr ausführlich klassifiziert. Auch die Waffen, übersichtlich geordnet, werden genauestens beschrieben. Gespickt ist das ganze mit vielen Fotos und detaillierten Bildunterschriften. In den Texten sind immer wieder Verweise zu den Fotos, auch wenn es sich um Abbildungen weiter vorne oder weiter hinten im Buch handelt. Bekannt geworden ist dieses Buch auch durch den Katalog gladiatorischer Rüstungsteile im Anhang. Thematisch geordnet sind die originalen Fundstücke, die zumeist aus Pompeii stammen, und die technischen Daten wie Material, Abmessungen etc. sind akribisch aufgeführt. Abgerundet wird das ganze durch die Erfahrungsberichte der Mitglieder der Familia Gladiatoria Pulli Cornicinis.

Die Neuauflage mit dem etwas griffigeren Titel Gladiatoren - Das Spiel mit dem Tod" basiert im wesentlichen auf der Ausgabe von 2000. Die neuen Erkenntnisse befinden sich im hinteren Teil des Buches, es sind aber in den ursprünglichen Texten Verweise auf die neuen Erkenntnisse eingebaut, so dass der Leser sich entscheiden kann, ob er das Buch von vorne bis hinten durchlesen oder bei jedem Thema lieber gleich auch die Ergänzung lesen möchte. Erweitert wurde das Buch auch durch hervorragende Umzeichnungen der pompeianischen Gladiatorengraffitis sowie viele Fotos von Kampfszenen der Junkelmann'schen" Gladiatoren. Auch das Inhaltsverzeichnis wurde ausführlicher gestaltet und die Liste mit den Gladiatorennamen erweitert. Ebenso wurde die Bibliographie um die neusten Werke erweitert und auch neue Mitglieder der Gladiatorengruppe kommen mit ihrem Erfahrungsbericht zu Wort.

Ein Manko bleibt allerdings das weiterhin fehlende Register für Sachwörter, Orts- und Personennamen.

Dieses Werk mag für den Einsteiger in die Materie Gladiatur" sicherlich zu ausführlich sein, wer sich eingehender aber mit diesem Thema beschäftigen möchte, kommt um den Junkelmann" nicht herum.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2014
Sehr fundierte und umfassende Darstellung der Gladiatur. Der Autor beschreibt die Ursprünge und Entwicklung der Gladiatur, die Rüstung und Waffen der Gladiatoren, die einzelnen Gladiatorengattungen und die Zusammenstellung der Paarungen, die Regeln, den Kampf und die Kampftechniken. Weiters beschäftigt er sich mit der Frage, ob die Gladiatur als Sport zu werten ist und geht auf Analogien in anderen Kulturen ein. Interessant ist auch die Bewertung der "Sandalenfilme" ("Gladiator, Spartacus"...) im Hinblick auf die Authentizität der Darstellung der Gladiatorenkämpfe.
Ich habe durch die Lektüre dieses Buches sehr viele überraschende und neue Erkenntnisse über die Gladiatur erfahren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2012
Das Buch gibt einen umfassenden Einblick in die Historie der Gladiatorenkaempfe. Neben dem eigentlichen Thema des Buches wird ein guter Eindruck in die römische Antike rund um die "spectacula" vermittelt. Es räumt auch Vorurteile mit den blutrünstigen
Kämpfen aus. Besonders umfassend und an erprobten Beispielen wird die Verschiedenartigkeit der Bewaffnung geschildert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2010
Meine Rezesion bezieht sich auf "Gladiatoren: Das Spiel mit dem Tod" von Markus Junkelmann.

Dieses Buch habe ich mir gekauft, weil ich eine Antike Darstellung eines Gladiatoren (Hoplomachus) aufbauen wollte.
Gefunden habe ich in dem Buch alles was man zu diesem Thema braucht um eine mehrstündige Diskussionsrunde über Gladiatoren zu eröffnen.

Das Buch hat alles was man braucht, um ein Fundiertes Wissen über die Gladiatur aufzubauen.
Es beschreibt den allgemeinen Ablauf eines Gladiatorenkampfes, die Ausrüstung, aber auch die Umstände wie man Gladiator wird, welche Gesellschaftliche Rolle sie gespielt hat und wie Gladiatorenkämpfe Organiesiert wurden.

Fazit:
Das Buch hat alles was man braucht.

Inhalt: 5/5
Schreibstil: 4/5
Bebilderung: 5/5

Gesammteindruck: 5/5
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Für interessierte Laien ist dieses Buch super geeignet. Es ist sehr gut geschrieben, toll bebildert und in einem stabilen Hardcover. Ein sehr gutes Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken