Facebook Twitter Pinterest
EUR 39,24 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 15 auf Lager Verkauft von roundMediaDE
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Ghosts I-IV [Vinyl LP]

4.3 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Preis: EUR 39,24
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 18. April 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 39,24
EUR 39,24 EUR 38,20
Nur noch 15 auf Lager
Versandt und verkauft von roundMediaDE in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
11 neu ab EUR 39,24 1 gebraucht ab EUR 38,20

Vinyl-Schallplatten
Entdecken Sie aktuelle Vinyl-Neuheiten und Angebote unserer Vinyl-Seite. Viele Schallplatten gibt es auch mit AutoRip.

Hinweise und Aktionen


Nine Inch Nails-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (18. April 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Label: Null Corporation (Indigo)
  • ASIN: B0015FQZ9E
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 162.761 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Ghosts I/1
  2. Ghosts I/2
  3. Ghosts I/3
  4. Ghosts I/4
  5. Ghosts I/5
  6. Ghosts I/6
  7. Ghosts I/7
  8. Ghosts I/8
  9. Ghosts I/9

Disk: 2

  1. Ghosts II/10
  2. Ghosts II/11
  3. Ghosts II/12
  4. Ghosts II/13
  5. Ghosts II/14
  6. Ghosts II/15
  7. Ghosts II/16
  8. Ghosts II/17
  9. Ghosts II/18

Disk: 3

  1. Ghosts III/19
  2. Ghosts III/20
  3. Ghosts III/21
  4. Ghosts III/22
  5. Ghosts III/23
  6. Ghosts III/24
  7. Ghosts III/25
  8. Ghosts III/26
  9. Ghosts III/27

Disk: 4

  1. Ghosts IV/28
  2. Ghosts IV/29
  3. Ghosts IV/30
  4. Ghosts IV/31
  5. Ghosts IV/32
  6. Ghosts IV/33
  7. Ghosts IV/34
  8. Ghosts IV/35
  9. Ghosts IV/36


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von S!ME! am 16. Dezember 2009
Format: Vinyl
Mit diesem Album hat Trent Reznor wohl eine musikalische Geisteslücke geschlossen- Bei ihm selbst und wohl bei allen glücklichen Hörern dieser LP. Eigentlich dachte ich dass DAS Album von NIN für immer "The Fragile" bleiben wird.

Ghosts ist wohl das eindruckvollste was ich bis jetzt von NIN gehört habe. Rein Instrumental wird genau das auf 4 Lps zelebriert was NIN ausmacht. Die Seele von NIN ist eingefangen. (und steht bei mir im Regal)

Gewohnter Verstörerische eigenwillige Industrialmixtur- Elektronik; Rock (aber die fette Abteilung des Rocks) ; Pianohäuche ... sind die Bauherren diese Albums.(wer sonst). Durch und durch groovig. Mal hart ,mal härter, mal sanft, mal federleicht.
Hirnlegobaustein für Hirnlegobaustein entsteht das Geisterhaus auf einem reservierten Platz im Zuhörer. Die Melodien nisten sich ein und werden hoffentlich für immer bleiben.
Dieses ALbum ist ein Vinyl Pflichtstück. Eigentlich sollte es davon gar keine CD , geschweige denn MP3 Files geben.
Das Album eignet sich zum Tagträumen genauso gut wie für eine intensive musikalische Auseinandersetzung, denn die Leichtigkeit der Songs ist sehr komplex.

Es hat ein bisschen was spaciges, das sich auf einem fetten Fundament selbst gestaltet.
Für jeden NIN Fan ein Muss, auch für die, denen instrumentale Musik zu langweilig ist. Diese werden hier belehrt werden dass Musik genauso gut ohne Gesang funktionieren kann.

Trent Reznor ist noch lange nicht tot
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Soon..." so war Trents Aussage auf seiner nin.com und keiner wusste genau worum es geht. Meinte er das Ende der Welt oder die bevorstehende Präsidentschaftswahl in Amerika?
Bekannt war nur, dass er an neuem Material für ein neues Album arbeitet. Doch dann plötzlich, sowie unerwartet, erscheint auf der Homepage das neue Album "Ghost I" und lässt alle Server abstürzen, da das ganze noch zum eher lächerlichen Preis von 5$ angeboten wurde (als Download).
Aber was verbirgt sich letztendlich hinter diesem mysteriösen Album?

Ich wage es zu behaupten, dass es sich um das emotionalste Werk von Nine Inch Nails handelt. Wir erfahren 2 Stunden lang die pure Essenz von Trents Kreativität, die uns teils in melancholische, verspielt komplexe und wiederum einfache Welten führt. Es herrscht in der Tat ein Kontrast von Liedern, die sehr einfach gestrickt sind und auf dem Prinzip des Ostinatos aufgebaut sind. Andere Lieder sind anspruchsvoller, bauen auf Intensität und bilden einen riesigen Spannungsbogen um am Ende wieder aufgelöst in das nächste "Bild" zu münden. Die rein instrumentale Komposition lässt dem Zuhörer viel mehr Spielraum, er interprätiert jedes Lied nach seinen Vorstellung und seiner Gefühlslage. Man könnte sagen, dass es zu unseren alltäglichen Tagträumen jetzt einen Soundtrack gibt.
Erfreulich ist die Vielfältigkeit der auftretenden Genres wie Electronica, Rock, Minimalistic music, Industrial und noch mehr.
Was aber NIN Freunde am meisten befriedigen dürfte ist die große Anzahl an Klavierpartien auf dem Album. Hier wurden gleich mehrere Stücke dem Instrument gewidmet, durch welches Reznor seine Gefühle am besten kanalisieren dürfte.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der arbeitswütige Trent Reznor ist wieder am Start und bietet uns mit seiner Band Nine Inch Nails ein neues Album namens Ghosts, das aber keine neue Platte in herkömmlicher Sicht ist. Denn die Doppel-CD besteht aus 36 Instrumental-Stücken, die über die gesamte Spielzeit gänzlich ohne Gesang auskommen und den Hörer auf eine visuell und akustisch abgehobene Reise mitnehmen sollen.

Dass Reznor in letzter Zeit seine Veröffentlichungspolitik geändert hat (siehe The slip, Juli 08) müsste mittlerweile auch zum letzten Industrial-Hörer durchgedrungen sein. Was ja grundsätzlich nichts Schlechtes ist, denn alle paar Jahre mal ein Album rauszuhauen, war den Fans gegenüber doch ein wenig nachlässig, denn diese Band wird verehrt, wie keine andere in diesem Musik-Sektor.

Auf alle Fälle haben wir nun Ghosts hier vorliegen und was soll ich sagen. Wie schon die Rezensenten vor mir beschrieben haben, handelt es sich hierbei um ein Experiment. Die Nine Inch Nails sind neu und innovativ, wie keine andere Band und diese Doppel-Scheibe ist der beste Beweis dafür. Ich bin froh das Reznor und Co. so sind, denn sich ewig auf alte Erfolge zu stützen, würde mit der Zeit langweilig und aufgesetzt klingen. Trotzdem kann ich mich mit Ghosts nicht wirklich anfreunden. Die Idee ist gut und auch die produktionstechnische Umsetzung ist hervorragend und die Tatsache, dass manche Tracks wie schnell zusammengeschusterte Demo-Tracks klingen, stört mich überhaupt nicht. Das Gesamtbild ist stimmig, auch wenn sich kein roter Faden innerhalb des Albums vernehmen lässt.

Was uns Reznor damit sagen will, bleibt unklar. Welche Botschaft er vermitteln will, unklar. Für mich persönlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren