Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 9,99
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buchhandel_bloedow
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Rechnung mit MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gezeitenstern-Saga: Der Kristall des Chaos Taschenbuch – 6. April 2010

4.0 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,75
7 gebraucht ab EUR 4,75

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


LYX
100% Gefühl
Herzklopfen und Gänsehautmomente garantiert im LYX-Shop.

Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [330kb PDF]

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jennifer Fallon wurde in Carlton, Australien geboren. Mit der „Demon-Child“-Saga feierte sie 2000 ihren internationalen Durchbruch. Mit der "Gezeitenstern-Saga" beweist sie aufs Neue, dass der rote Kontinent eine wahre Talentschmiede für Fantasy-Autorinnen ist.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Auf Amyrantha steigen die Gezeiten, eine gewaltige Königsflut steht bevor. Lukys, der Pläneschmied unter den Gezeitenfürsten, will den Höchststand nutzen, um ein Portal zu einer anderen Welt zu öffnen. Dafür braucht er den verschollenen Kristall des Chaos. Dieser wurde vor langer Zeit von der geheimen Bruderschaft des Tarot vor den Unsterblichen verborgen. Es kommt zu einer seltsamen Allianz: Cayal, der unsterbliche Prinz, hofft, seinem Leben ein Ende machen zu können, wenn der Kristall gefunden wird. Und Meisterspion Declan Hawkes sieht darin eine Chance, die Unsterblichen loszuwerden. Also ziehen die einstigen Rivalen gemeinsam nach Caelum, um den mysteriösen Stein aufzuspüren. Dort aber herrscht Krieg. Declan Hawkes muss feststellen, dass der Gezeitenfürst Jaxyn seine große Liebe Arkady als Geisel gefangen hält. Und Cayal und Declan sind nicht die einzigen Unsterblichen, die hinter dem Kristall des Chaos her sind. Die launische und grausame Elyssa scheint zu wissen, wo sich das mächtige Artefakt befindet. Während die Gezeitenfürsten sich gegeneinander auszuspielen versuchen, rückt der Höchststand der Gezeiten unerbittlich näher - und niemand weiß, wohin das Tor zwischen den Welten führen wird...

Mein Fazit:
Die Autorin hat es auch im letzten Teil der Gezeitenstern-Saga geschafft, mich wieder völlig in ihre Welt eintauchen zu lassen und es ist tatsächlich so, wie ich es bereits am Ende des dritten Bandes ahnte: der Abschied fällt mir nach über 2300 Seiten sehr, sehr schwer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Hörbuchrezension - wie immer bravourös gelesen von Oliver Siebeck:
Der dritte Teil der Gezeitensternsaga endete mit einem Cliffhanger, der vierte Teil setzt nun genau dort an. Ich versuche, einen kurzen Einblick zu geben, ohne groß zu spoilern. Arkady sitzt wie gewohnt in der Klemme, nämlich im Gefängnis von Lebeck (ich bitte wieder einmal um Verzeihung, falls ich Eigennamen falsch schreibe) und mit ihr ist noch ein weiterer Gefangener in Jaxyns Gewalt, jemand, mit dem Arkady nicht gerechnet hat. Obwohl sie Jaxyn fürchtet, wäre Arkady nicht Arkady, würde sie nicht sofort Fluchtpläne schmieden. Währenddessen verlassen Kentrevioun und Cayal den Palast der Unmöglichen Träume und begeben sich auf die Suche nach dem Kristall des Chaos. Mit dabei ist auch Declan, doch ihn treibt eher die Sorge um Arkady an. Keylam und Glaeba stehen indessen kurz vor einem Krieg: auf der einen Seite die Unsterblichen Trian und Elyssa plus Familie, auf der anderen Seite Jaxyn, Dayella und Lyna. Jaxyn schickt sein Crassiiheer über den zugefrorenen See nach Keylam. Über Umwege treffen alle wichtigen Figuren, sterbliche wie unsterbliche, wieder aufeinander und machen sich auf nach Jelidien, wo Lukys einen Spalt in eine andere Welt öffnen will, um Cayal zum Tod und seiner Geliebten zu einem neuen Körper zu verhelfen.

Ich muss zugeben, nachdem ich die vielen unterschiedlichen Rezensionen gelesen hatte, war ich etwas skeptisch, was den vierten Teil betraf. Ich fragte mich, ob ich ebenso enttäuscht vom Ende der Saga sein würde wie einige andere.
Möglicherweise habe ich mich dadurch mit dem vierten Teil kritischer auseinandergesetzt als mit den anderen Teilen: Der 1.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Danke an den Egmont Lyx Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Inhaltsangabe:
Die Gezeitenherrscher haben sich in Jelidia versammelt, um ein Tor zu einer anderen Welt zu öffnen. Dazu müssen sie jedoch zunächst den Chaoskristall finden, der sie nach Amyrantha gebracht hat. Ihre Suche führt sie nach Glaeba, wo die Herzogin Arkady von dem Unsterblichen Jaxyn gefangen gehalten wird. Kurz darauf gelingt Arkady die Flucht, und auch die Herzogin begibt sich auf die Suche nach dem magischen Kristall. Mit seiner Hilfe hofft der Unsterbliche Prinz Cayal, seinem Leben endlich ein Ende setzen zu können. Doch niemand weiß, wohin das geheimnisvolle Tor zwischen den Welten führen wird.

Meine Einschätzung:
Dies ist nun der Abschluss einer wirklich grandiosen Reihe aus der High Fantasy. Es hat wieder richtig Spaß gemacht über Helden und Welten zu lesen, in denen keine Vampire oder ähnliches vorkommen.

Der Schreibstil war wieder gewohnt leicht und wirklich einfach zu lesen.
Zu Anfang konnte ich nicht so recht glauben, dass mit diesem Bd. 4 alles vorbei sein sollte, doch etwa 100 bis 200 Seiten vor Schluss zog die Autorin das Tempo der Handlung nochmal ordentlich an und fügte einen kräftigen Spritzer Spannung hinzu.
Wie bei den drei Büchern vorher, konnte ich auch hier nicht eher aufhören zu lesen bevor ich nicht wusste wie es enden würde.
Doch dazu später mehr ...

Die Charaktere waen weiterhin sympathisch und man stellte eine deutlich eine Entwicklung fest, so unter anderem bei Arkady und Stellan Desean.
Selbst manche Unsterbliche (z. Bsp. Kentravyon) wurden mir richtig sympathisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden