Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Geweckt: House of Night 8... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Geweckt: House of Night 8 (Hochkaräter) Taschenbuch – 21. November 2012

4.1 von 5 Sternen 134 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 3,49
65 neu ab EUR 8,99 18 gebraucht ab EUR 3,49

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Geweckt: House of Night 8 (Hochkaräter)
  • +
  • Verbrannt: House of Night 7 (Hochkaräter)
  • +
  • Bestimmt: House of Night 9
Gesamtpreis: EUR 28,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

P.C. Cast ist die Autorin der zwölfbändigen House of Night-Serie. Sie wuchs in Illinois und Oklahoma auf und arbeitete viele Jahre als Lehrerin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Bücher erreichten eine Gesamtauflage von über zwanzig Millionen Exemplaren und erschienen in mehr als vierzig Ländern.
Die Autorin lebt mit ihrer Familie und ihren geliebten Katzen, Hunden und Pferden in Oregon.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Derya H am 20. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das buch ist einfach spitze wie die anderen Teile. Alles wunderbar geklappt schnell angekommen und alles okay. Immer weiterzu empfehlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Aleasha am 13. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Seit sie aus Nyx Reich zurück ist wird Zoey's Loyalität zur Göttin auf eine harte Probe gestellt. Soll sie weiter gegen Neferet kämpfen? Und wenn ja wird sie die Kraft dazu aufbringen?

Rezension:

Das ist das erste Mal in der gesamten Erzählung des House of Night, dass Zoey Redbird ernsthafte Zweifel am Weg der Göttin bekommt. Wer kann es ihr verdenken? Schließlich bietet ihr die Isle of Skye einen sicheren Rückzugsort nach all den Katastrophen.

Doch weil die Geschichte ohne Zoey nicht weitergehen kann, entscheidet sie sich (oh Wunder) letztendlich doch dazu zurückzukommen.
Im House of Night in Tulsa geht es natürlich gleich wieder ordentlich zur Sache. Besonders traurig ist der Tod der wohl liebenswertesten Person im ganzen Buch.
Für mich ist die Spannungskurve hier wieder etwas gesunken, aber wie die Erfahrungen zeigen, heißt das bei der House of Night Serie gar nichts.

Fazit: ich freue mich auf Band Neun und bin gespannt womit die Autoren mich diesmal überraschen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Es geht weiter mit unsere Streber Clique! Noch sind sie alle vereint, noch (mal von Heath abgesehen, ok, eher wie mans sieht) ! In diesem Band sterben wieder einige von unseren Leuten und auch eine Person von der man dachte, sie kommt nicht wieder vor O.o
Man kann eigentlich auch wieder behaupten das das Buch genauso aufgebaut ist wie die Teile davor. Langweilig + langweilig + langweilig + wird spannender + sehr schön + ui ja bitte, das ist toll + das ist toll = warum ist das Buch jetzt zu Ende?!
Ich muss ja zugeben das ich dem Ende näher kam, das ich ein paar mal Pipi in den Augen hatte ;) Aber wenn ihr an die Stellen kommt oder ward, wisst ihr bestimmt welche ich meine. Bisschen vorhersehbar war das Ende ja auch, aber nicht so kitschig wies eigentlich ist.
Zoey geht in dem Band wieder einem tierisch auf den Nerv und Stevie Rae ist die Einzige, deren Story mich interessiert. Achja, Neferet geht mir auch aufn Keks. Keiner will ihre Geschichte hören o.O

Aber so langsam wünsch ich mir, das die Geschichte auch ein Ende findet. So langsam zieht sich doch alles hin. :/ Aber ich denke da kommt nicht mehr viel und nach spätesten 2 Bänden müsste Schluss sein. Kann mir nicht vorstellen was se noch alles bringen wollen.

Erzähl Stil ist auch der Gleich geblieben. Liest sich alles sehr schnell und flüssig und diesmal haben sie auch auf die ganzen Wiederholungen verzichtet. Zumindest ist mir keine krasse aufgefallen im Gegensatz zu den vorigen Bänden.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dies ist das langweiligste Buch der ganzen Serie. House of Night hat seinen Tiefpunkt erreicht - seit etwa vier Bänden ging es bergab.
Es passiert im Prinzip immer nur das gleiche: Zoey ist mit Neferet nicht weiter gekommen (wie auch auf jedem Buch der Serie hinten draufsteht: So was wie "Die Finsternis nimmt zu" oder "Zoey und ihre Freunde sind (immer noch) in großer Gefahr" usw...), sie sucht sich in jedem Band aus zwei bis drei Typen einen aus und nebenbei bauen ihre "Freunde" noch weiter Unsinn (sie verstricken sich in Lügen und ähnliches).
Es fängt schon mit dem Niveau an: Schon in Band eins ist mir die völlig übertrieben dargestellte Jugendsprache aufgefallen. Es kommen sowieso keine halbwegs ganzen Sätze vor (nur so ein Zusammengebastel aus Hauptsatz, Punkt, Hauptsatz, Punkt, mit ein bisschen Glück ein Nebensatz). Und überhaupt die Ausdrucksweise von diesen ganzen Jugendlichen! In der wörtlichen Rede ist das schon okay, aber Zoey denkt auch am laufenden Band nur so...
Also dieses Niveau zieht sich (leider) durch die ganze Reihe und zerstört die eigentlich ganz gute Idee vom Vampyr-Internat.
Natürlich sind überhaupt die Charaktere schuld, dass ich diesem Buch nur einen Stern gegeben habe: Zoey (die angebliche Hauptperson der Reihe) ist einfach eine unsympathische Person. Sie trifft keine logischen und nachvollziehbaren Entscheidungen, benimmt sich manchmal auch zickig und nicht nachvollziehbar und obwohl sie diese ach so hochgelobten Kräfte hat, kommt die Handlung mit ihr nicht weiter.
Es scheint, als hätten sich die Autorinnen im Labyrinth des House of Night verlaufen und finden keinen Ausweg, die Serie endlich zu beenden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Auf einen Blick
Die erste Hälfte des Buches fand ich einfach nur schlecht. Hart ausgedrückt, aber es war so.
Zoey badet sich in Selbstmitleid, während Stevie Rae versucht in Tulsa die Stellung zu halten.
Doch auch Stevie Rae verhält sich total egoistisch und kommandiert alle anderen in der Gegend herum.
Die Handlung zieht sich auch ewig hin, bis am Ende wieder etwas Spannung aufkommt. Aber auch hier frage ich mich langsam: Fällt den Autorinnen nichts Anderes ein, als am Ende jemanden sterben zu lassen? Wird langsam langweilig...

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut, aber ich verstehe nicht ganz, was die roten Schnörkel auf Rephaims Arm zu suchen haben...
Aber was solls, wenigstens lässt sich auf der Innenseite des Umschlags ein schöner Oberkörper bewundern ;)

Charaktere
Von den Charakteren in House of Night bin ich immer mehr enttäuscht. Anstatt dass sie sich weiterentwickeln, werden die Figuren nur immer nerviger und eintöniger, andere spannende Charaktere werden schlichtweg weggelassen, wie z.B. die Zwillinge, die viel mehr Potenzial haben und vor allem: Aphrodite!
Zoey badet wie gesagt im Selbstmitleid, Stevie Rae handelt total egoistisch, Stark macht wie immer einen auf Super-Wächter und Neferet und Kalona geben nur noch böse Gedanken von sich, damit der Leser auch schön sieht, wer denn die Bösen sind.
Der einzige der etwas angenehme Abwechslung gebracht hat war Rephaim, aber auch er hat mir im letzten Band besser gefallen.

Handlung
Die erste Hälfte des Buches ist extrem zäh. Man hört sich nur ständig Zoeys Gejammer an, dass sie nicht mehr kann.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen