Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Anzeige für Kindle-App
Gestrandet in der Zeit von [Mondae, Bernard]

Gestrandet in der Zeit Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
EUR 2,99

Länge: 298 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Auf der Suche nach neuem Lesestoff?
Entdecken Sie die neue Auswahl in Kindle Unlimited. Hier klicken.


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eigentlich wollte Francis Stevens nur einen Job im Bereich Archäologie oder Geschichte. Leider gibt es keine freien Stellen. Eine Unbekannte finanziert ihn, anscheinend uneigennützig. Er solle sich nur Wissen aneignen. Alte Sprachen zu lernen verstand Francis noch, Reiten schon weniger. Zu spät erkennt Francis, dass er inmitten eines krassen Bewerbungsverfahrens steckt.
Unvermittelt ist er "Gestrandet in der Zeit" im Schottland des Jahres 902. Er gerät zwischen die Fronten einer tödlichen Auseinandersetzung zweier zeitreisender Parteien.
Die Begegnung mit drei Frauen wird sein weiteres Schicksal entscheidend beeinflussen.
Zwei sind in ihn verliebt!
Eine spinnt Intrigen!
Für die Dritte ist er nur Spielzeug! Langweiliges Spielzeug wird getötet!

Buchauszug:
„Wie wäre es mit ein paar Antworten? Ich muss mir bei jedem Treffen nebenbei noch das dämliche Gequatsche über Zeitreisen anhören. Dauernd halten Sie Vorträge über Kinder aus der Vergangenheit, die man von tödlichen Krankheiten heilen, für die Moderne umfangreich ausbilden und später einsetzen kann. Immer die gleiche alte Leier! Sie erzählen, dass man die hohe Kindersterblichkeit früherer Jahrhunderte ausnutzen kann, die Zeitlinie dadurch nicht beeinträchtigt wird. Blah, blah! Schwachsinn! Erzählen Sie die Story mehr Leuten, dann kommen wirklich die netten Herren im weißen Kittel vorbei und nehmen Sie mit!“
„Lassen Sie das meine Sorge sein, Captain! Gut, dass Sie die Konzeption ansprechen. Haben Sie alles verstanden? Ist Ihnen zumindest in der Theorie klar, wie es funktioniert?“
Francis verdrehte die Augen. Für begriffsstutzig hatte er sich noch nie gehalten. Natürlich konnte er den hirnrissigen Quatsch nachplappern.
„Ja, man heilt die Krankheiten mit Hilfe der modernen Medizin und bildet die Kinder jahrelang in einem Camp aus, vermittelt neuzeitliches Wissen. Was Sie leider nicht mitteilten, ist der Sinn dieses aufwendigen Plans. Glauben Sie übrigens ernsthaft, dass die Kids später als Erwachsene Ihre Befehle ausführen?“
Unerwartet brach die junge Frau neben Maggie Thornton in Gelächter aus.
„Die Kinder haben keine Wahl! Sollen die ihre Ausweise selbst drucken, oder die Geburtsurkunde?“
„Klappe, Eydis!“ Die Stimme von Maggie Thornton klang eisig.

*****

Editha tauchte ins Badewasser ein, kam schnell wieder hoch, drückte mit den Händen die Nässe aus den Haaren.
„Ich vergaß. Sicherlich ist der Wunsch weniger ausgeprägt, nachdem du deine Schwester gefunden hast. Aber kommen wir zurück zu Francis. Er passt nicht in diese Zeit und ich bin von der Konkurrenz. Wäre es nicht eine elegante Lösung, uns beide in das 21. Jahrhundert zu schicken?“
Ingas Hände krallten sich in den Holzrand des Kübels. „Francis hat mir gegenüber nichts davon erwähnt.“
Editha machte eine wegwerfende Handbewegung und stand auf. Ihre Hand griff nach einem Leinentuch. „Männer und ihre Schweigsamkeit. Das alte Lied! Du kennst nun mein Anliegen. Ich will Francis!"

****

Sie baute sich vor den beiden auf. Der Blick war nüchtern und sachlich, völlig emotionslos, wie Francis feststellte.
„Vor dem Aufbruch veranstalten wir ein kleines Spektakel zur Stärkung des inneren Zusammenhalts.“
„Was haben Sie vor?“, fragte Francis. „Wollen Sie uns auch an einen Pfahl binden und zur Schau stellen?“
„Viel besser, Mr. Stevens. Ich hänge Sie und Inga am nächsten Baum auf. Während Ihre Füße wild zappeln, das Gesicht blau anläuft und Sie sich wünschen, dass Sie endlich abkratzen dürfen, ziehe ich mit meiner Truppe vorbei. Das dauert lange genug, um sicherzustellen, dass niemand Sie vorher abschneidet. Raus!“

Buchtrailer auf Youtube: http://youtu.be/8bb1Fhw6Xd0

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3887 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 298 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00O6SQ07E
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #165.658 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 1. Januar 2015
Format: Kindle Edition|Verifizierter Kauf
am 18. Januar 2015
Format: Kindle Edition
am 3. Dezember 2014
Format: Kindle Edition
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
click to open popover

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?