Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 16,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buecherkisten
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag - Econ Verlag 2. Auflage 1996 - 228 Seiten - Prima Zustand, aber eine Widmung vorne im Buch - Abmessung: 22 cm x 14,5 cm
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Geständnisse eines Werbemannes Gebundene Ausgabe – 1996

4.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1996
"Bitte wiederholen"
EUR 11,00
2 gebraucht ab EUR 11,00
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Ogilvy wurde oft als »Genie der Werbung« bezeichnet. Der gebürtige Schotte gründete 1948 in New York seine kleine Werbeagentur, aus der das Werbeimperium Ogilvy & Mather Worldwide, eine der größten internationalen Agenturen, hervorging. Am 21. Juli 1999 starb Ogilvy im Alter von 88 Jahren auf Schloß Touffou in Frankreich. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 6. Januar 2005
Der deutsche Titel "Geständnisse eines Werbemannes" klingt ja so, als wolle uns der Autor einige Peinlichkeiten aus seinem Berufsleben zum besten geben oder gar listige Tricks aus der hintersten Schublade verraten. Beides trifft nicht zu. Viel treffender ist der schlichte amerikanische Originaltitel: "On Advertising" - denn hier geht es schlicht und ergreifend darum, wie man gute Werbung macht und wie man Kunden gewinnt. Ogilvy ist der klassische Typ des hemdsärmeligen Selfmade-Man, der durch Wißbegier und der Fähigkeit Zuzuhören einerseits sowie dem unerschütterlichen Glauben an sich selbst andererseits zum Chef einer der weltweit erfolgreichsten Agenturen geworden ist (es ist müßig, die Namen all der großen Firmen, die von ihm profitiert haben, aufzuzählen). Die teilweise wirklich bunte Biographie (u.a. Koch in einem Pariser Nobelrestaurant) des gebürtigen Briten liest sich fast zu perfekt und es werden keine Schwächen zugegeben, aber später dann, wenn es um die Arbeit mit Kunden geht, werden auch schon mal Fehler eingeräumt, aber immer nur deswegen, damit der Leser etwas daraus lernen kann - sehr gut! Die Sprache ist klar und einfach, allerdings ist die Informationssfolge sehr dicht (es hagelt Beispiele von Firmennamen und Umsatzsteigerungen, manches ist sicherlich übertrieben, verdeutlicht aber die Aussage). Ogilvy besitzt die unschlagbare Gabe, knackig-verkürzend zusammenzufassen: Wenn Sie es soundso machen, dann wird Ihr Kunde denundden Erfolg haben, machen Sie es hingegen soundso, dann wird ihm diesunddas geschehen.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Er war in seiner Generation einer der Erfolgreichen. Das Buch ist voller Anekdoten aus seinem Geschäftsleben und enthält zahlreiche Erfolgstipps. Heute ist das nur noch bedingt aktuell. Wie alle Werber neigt er dazu, sich selbst zu beweiräuchern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Es ist nicht zu übersehen, dass David Ogilvy finanziell unabhängig ist. Das muss man sein, um soviel Wahrheit über die Werbebranche zu verbreiten. Dennoch ist das Buch nicht einfach auf den deutschen Markt zu konvertieren. Im ständigen Gerangel um Etats, die es überhaupt zulassen, so etwas wie Kreativität zu entfalten, gewinnen in Deutschland eher aalglatte und selbstverliebte Praktikantensucher, als ehrliche Werbemanager der Marke Ogilvy. Demzufolge steigen in den deutschprachigen Werbeagenturen auch die ganz falschen Typen auf. Das ist auch von Kundenseite durchaus gewünscht - schliesslich sind es eh meistens Töchter amerikanischer Unternehmen. die im Mutterland Verträge mit den Müttern der Auftraggeber haben. Zu Deutsch: Amerikanische Ableger von J.W.Thomson, Ogilvy, Leo Burnett und Konsorten werden von amerikanischen Unternehmen mit Werbebedarf schon deshalb beauftragt, weil es in den USA so vereinbart ist - dies ist eine moderne Form der Gewinnabführung in einem fremden Land - US-Amerikaner sind bereit Geld auszugeben, solange es auf die ein oder andere Art und Weise auch sicher wieder in die USA zurückfliesst. Und da bleibt das Abschöpfen von Rechten an geistigem Eigentum noch völlig unerwähnt - ein seit Jahrzehnten andauernder Milliardentransfer.
Wenn wir das alles, auch das nicht erwähnte, sich daraus ergebende, in Relation setzen, ist dieses Buch für jemanden in der Werbebranche Gold wert, solange er in den USA arbeitet. In Deutschland macht es keinen Sinn - denn wer rigoros anwendet, was David Ogilvy schreibt, macht sich weder Einkommen noch Freunde. Dennoch nett zu lesen, wie es sein könnte, wenn Deutschland keine amerikanische Kolonie wäre.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
David Ogilvy ist der Gründer einer der größten Werbeagenturen der Welt. Dieses Buch ist ein brillanter Einblick in das Denken dieses „Genies der Werbung". Das Buch ist eine spannende Mischung aus Autobiographie, Managementlehrbuch und Werbefachbuch. Neben (ebenso einfachen wie selten beachteten) Empfehlungen für Kampagnen, Texte und Layouts gibt es die besten Tips zur Kundengewinnung die ich kenne. Außerdem beherzigenswerte Leitsätze für Kunden, die von Ihren Agenturen optimale Ergebnisse erwarten. Wenn überall, auf Kunden-, wie auf Agenturseite, dieses Buch gelesen würde, dann müßte das unweigerlich zu besserer Werbung führen.
Werber: Schenken Sie dieses Buch Ihren Kunden! Kunden: Arbeiten Sie mit keinem Werber, der dieses Buch nicht kennt!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden