Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Geschichten vom Ursprung ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buchhandel_bloedow
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Rechnung mit MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Geschichten vom Ursprung des Lebens: Eine Zeitreise auf Darwins Spuren Gebundene Ausgabe – 9. Oktober 2008

4.6 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 27,79 EUR 14,86
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,50
53 neu ab EUR 27,79 12 gebraucht ab EUR 14,86 1 Sammlerstück ab EUR 20,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Geschichten vom Ursprung des Lebens: Eine Zeitreise auf Darwins Spuren
  • +
  • Die Schöpfungslüge: Warum Darwin recht hat
  • +
  • Der Gotteswahn
Gesamtpreis: EUR 54,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Rechtzeitig zum doppelten Darwinjubiläum im Jahr 2009, in dem sich der Geburtstag des Naturforschers zum 200. und das Erscheinen seines revolutionären Hauptwerks über Die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl zum 150 Mal jähren, drängen massenhaft neue oder neu aufgelegte Bücher seiner Jünger und Epigonen auf den Markt. Bei dem hier anzuzeigenden Werk aus der Feder des britischen Evolutionsbiologen und bekennenden „Ultradarwinisten“ Richard Dawkins handelt es sich um letzteres.

Vier Jahre nach Erscheinen des von Fachwelt, Medien und Publikum gleichermaßen bejubelten Bestsellers des Oxfordprofessors, der im Original den Titel The Ancestor’s Tale. The Pilgrimage to the Dawn of Life trägt, liegt nun eine hochwertige, ansprechend aufgemachte und insgesamt recht ordentlich übersetzte deutsche Ausgabe vor. Einzig der Titel lässt zu wünschen übrig, denn er verschleiert das Konzept des Autors, der inspiriert von Chaucers Canterbury Tales den Leser auf eine fast 900 Seiten lange Pilgerreise zu den Ursprüngen des Lebens mitnimmt. Eine bemerkenswerte Terminologie übrigens für einen beinahe militanten Atheisten und streitbaren Religionskritiker. Aber durchaus mit Bedacht gewählt, denn als Missionar der Vernunft ist er nach eigenem Bekunden genau deshalb ein Gegner des Glaubens an das Übernatürliche, weil dieser es auf entsetzliche Weise versäume, der „erhabenen Größe der wirklichen Welt Gerechtigkeit widerfahren zu lassen“.

Obwohl ein glühender Verfechter des Darwinismus, lehnt Dawkins die Vorstellung einer zielgerichteten Evolution, die womöglich in dem alles andere als perfekten Homo sapiens kulminiert, ab. Weil er die Entwicklungsgeschichte des Lebens als unwiederholbar erachtet, zeichnet er sie in seinem Buch auch im Rückwärtsgang nach: Mensch – Menschenaffen – Primaten – Säugetiere – Wirbeltiere – Deuterostomier und so weiter bis hin zum allerletzten Urahn allen Lebens. Richard Dawkins, der nicht umsonst zu den herausragenden Intellektuellen unserer Zeit gezählt wird, ist mit diesem Buch, das durchaus das Zeug zum Standardwerk hat, ein großer Wurf gelungen. Spannender und unterhaltsamer kann man Naturwissenschaft für den Laien verständlich kaum aufbereiten. Franz Klotz

Rezension

»Dawkins weitgespannter Wissenshorizont und sein Erzähltalent ergänzen sich in diesem epischen Werk aufs Beste.«

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
(Achtung: Unten ein wichtiges Update)
Als ich die Seitenanzahl laß habe ich mir eigentlich gedacht: Das wird es sein. DAS "Evolutions-Buch" was ich schon immer wollte.
Und ich wurde nicht enttäuscht!

Das dicke (im Verhältnis zu dick-seitigen Büchern doch dünne und damit gut in der Hand liegende) Buch enthält so viel Kost, wie man ihn mündlich gar nicht wiedergeben und somit gerecht rezensieren kann.
Im Grunde gibt es einen Handlungsstrang: Die Phylogenese.
Richtig gelesen: Die gesamte Phylogenese - Quasi "vom Einzeller zum Menschen"
Nur andersherum! Vom Menschen zum Einzeller. Dies hat viele Gründe, aber ich denke es ist naheliegend, dass sich Menschen am meisten für nähere Verwandte interessieren und nicht erst 500 Seiten auf diese warten wollen. Die Geschichte fängt also bei den ersten dokumentierten Kulturen und der Erfindung der Landwirtschaft an.
Diese wird in einem intellektuellen aber nicht trockenen Narrativ erzählt, genau wie der Rest.

Das Muster und die "Kapitel"-Gestaltung ist folgendermaßen:
Die großen genetischen Zweige/Stämme der Lebewesen, die sich seit ca. 3,5 Milliarden Jahren abgespalten haben bilden ein Kapitel.
Das erste Kapitel ist wie gesagt die Geschichte unserer menschlichen Vorfahren (Ergasten, Habilinen, Affenmenschen). Der erste phylogenetische Zwischenstopp sind unsere Vor- bzw. wie sie hier genannt werden Mitfahren: Schimpansen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
... von der ersten bis zur letzten Seite total spannend - die Evolution detailliert rückwärts berichtet - man lernt so vieles Grundlegendes über Biologie, Evolution und die Erdgeschichte. Ich war richtig süchtig danach und total vertieft. Hat mich sehr beschäftigt. Dadurch, dass es so interessant beschrieben ist, hab ich mir sehr vieles gemerkt. Und es bleibt so ein wunderschönes Gefühl von totaler Verbundenheit mit allen lebenden Wesen!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von S.A.W. TOP 100 REZENSENT am 11. April 2016
Format: Gebundene Ausgabe
Wussten Sie dass....
Menschen Hasenscharten bekommen können, weil sie tatsächlich mit dem Hasen verwandt sind
Elefanten landgängige Seekühe sind
die Neuweltaffen über den Atlantik nach Südamerika gelangt sind
die Wirbeltiere aus Rückenschwimmern hervorgegangen sind?
All das wurde mir auch erst klar, als ich Dawkins epochales Werk gelesen habe. Im Gegensatz zu Quantenphysik und Kosmologie ist die Evolution einfach zu verstehen. Alles, was Lebewesen gemeinsam haben, geht auf einen gemeinsamen Ursprung zurück und lässt sich auf die Abspaltung vom gemeinsamen Stammbaum zurückrechnen. Genial!
R Opelt, Autor von "Die Macht der schwarzen Magier. Das Jahrhundert der Diktatoren"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sunflower HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Am 12. Februar 2009 wird der 200. Geburtstag eines Mannes gefeiert, der mit seinen Erkenntnissen und der Veröffentlichung seines Hauptwerkes "Über die Entstehung der Arten" (1859) das Verständnis über unsere Herkunft revolutionierte: sein Name Charles Darwin. Der Brite Richard Dawkins - einer der führenden Evolutionsforscher der Gegenwart und ein großer Verehrer des 1809 geborenen Naturwissenschaftlers - veröffentlichte bereits im Jahr 2004 in Zusammenarbeit mit seinem Forschungsassistenten Yan Wong ein sensationelles Buch ("The Ancestor's Tale"), das an die Lehre Darwins anknüpft und die Entwicklung unserer Spezies - des Menschen - auf beeindruckende Art und Weise und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aufrollt.
Nun endlich liegt die von Sebastian Vogel verständlich und flüssig aus dem Englischen übertragene Version auch im Deutschen vor.

Dawkins hat trotz der Kompaktheit des Buches (über 900 eng bedruckte Seiten) und der beinahe erschlagenden Fülle an vermittelnden Informationen ein überaus lesenswertes Werk geschaffen. "Geschichten vom Ursprung des Lebens" - wie es der Titel bereits vermuten lässt - erzählt Geschichten über die Evolution. Aber keineswegs "eine blöde Geschichte nach der anderen" wie der Autor schmunzelnd einwirft und auch nicht in der Art, als welche man den Ablauf der Evolution mit etwas Humor durchaus beschreiben könnte, nämlich als "eine blöde Spezies nach der anderen", sondern der britische Evolutionsbiologe hat ein unglaublich spannendes, unterhaltsames, hochinformatives und wissenschaftlich fundiertes Sachbuch geschrieben, das sich beinahe wie ein Roman liest. Fasziniert verfolgt der Leser wie sich beginnend vor ca.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
'In eine Amöbe eingeschlossen zu werden wäre ein Alptraum, wenn die Opfer nicht so klein wären, dass sie keine Alpträume haben können.'

Inhalt:
Richard Dawkins hat mit 'Geschichten vom Ursprung des Lebens' eine rückwärtsgerichtete Chronologie geschrieben, die das Ziel hat, den großen Vorfahren alles Lebendigen aufzuspüren. So begibt sich Dawkins zusammen mit dem Leser auf eine Reise vom Homo sapiens über Wirbeltiere, Würmer, Nesseltiere, Pilze und Pflanzen bis hin zu den Eubakterien.

Mein Eindruck:
Es ist schier unglaublich, mit wie viel Sprachwitz und wie verständlich und klar Richard Dawkins komplizierte Sachverhalte erklären und mit welch einer Leichtigkeit er dem Leser Wissen vermitteln und Erstaunen erzeugen kann. 'Geschichten vom Ursprung des Lebens' ist somit nicht nur sehr lehrreich, sondern auch amüsant und macht Spaß. Trotz der 900 Seiten, auf denen Dawkins seine Reise zum gemeinsamen 'Mitfahren' bestreitet, kommt beim Lesen keinerlei Langeweile auf, und Dawkins schafft es hervorragend, mit kursierenden Halbwahrheiten aufzuräumen und seine Begeisterung für das Thema auf den Leser zu übertragen.

Mein Resümee:
Großartig, faszinierend, lehrreich, amüsant, bereichernd.

'Ich bin genau deshalb ein Gegner des Glaubens an Übersinnliches, weil er es auf entsetzliche Weise versäumt, der erhabenen Größe der wirklichen Welt Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.'
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden