Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Geschichte der Wirtschaft... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Geschichte der Wirtschaft: Mit farbigen Bildern (Gulliver) Taschenbuch – 29. Februar 2016

4.7 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,75
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 2,59
73 neu ab EUR 8,95 12 gebraucht ab EUR 2,59

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Geschichte der Wirtschaft: Mit farbigen Bildern (Gulliver)
  • +
  • Felix und das liebe Geld: Roman vom Reichwerden und anderen wichtigen Dingen (Gulliver)
  • +
  • Regiert das Geld die Welt?: Wie die Wirtschaft funktioniert und warum die Krise immer wieder kommt.
Gesamtpreis: EUR 30,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Nikolaus Piper, Leiter des Wirtschaftsressorts der Süddeutschen Zeitung, erzählt für junge Menschen von der Wirtschaft damals und heute; sein Stil ist klar, die Themenauswahl klug, die Lektüre spannend, unterhaltsam und bereichernd (durchaus auch für Erwachsene!). Ganz wichtig: auch brandaktuellen Themen geht Piper nicht aus dem Weg. Ein ausgezeichnetes Buch.« NÖN Niederösterreichische Nachrichten »Anspruchsvoll und dicht bepackt mit Wirtschaftswissen, ohne den Leser mit unverständlicher Fachsprache zu vergraulen. Und besonders dann gelungen, wenn Piper die große Weltgeschichte in unterhaltsame Erzählungen packt.« Hits für Kids »Ökonomie endlich mal kinderleicht verständlich.« STERN 40/02 »...vermittelt anschaulich betriebswirtschaftliche wie volkswirtschaftliche Grundkenntnisse. Jung-Analysten ab 12 werden sich von diesem Buch kaum lösen können.« Buchhändler heute 10/02 »...in seinem lehrreichen, vergnüglich zu lesendem Buch...Nikolaus Piper ist ein echter Geschichtenerzähler...Selbst in Wirtschaftsbüchern für Kinder ist es selten, solche plastischen Erklärungen zu finden, die ohne Abstraktion auskommen. Auf Piper indes ist da Verlass.« FAZ, 5.11.02 »Ein hervorragendes Werk wie das von Nikolaus Piper, ...in dem nichts verniedlicht, aber alles so verständlich erklärt wird, dass selbst Mamas und Papas keine Schwierigkeiten haben, die Sache mit der Ökonomie zu begreifen.« Buecher.de, 10/02 »Auf eine raffinierte Weise einfach, ohne Fachchinesisch aber mit dem Blick des Fachmanns...« Süddeutsche Zeitung, 15.11.02 »...unbedingt empfohlen werden...Der Autor gibt präzise, nicht umständliche Erklärungen...Diese inhaltliche Schärfe wird ergänzt von einer klaren, durchstrukturierten Sprache...« Neuss-Grevenbroicher Zeitung, 29.10.02 »Piper hat...ein besonders narratives Talent, das seinen jungen Lesern eine plastische Vorstellung davon liefert, wie alles anfing.« Die Welt, 23.11.02 »Immer erzählt der Fachmann in diesem Buch spannende Geschichten, die zunächst einmal grundsätzliches Verständnis schaffen für Phänomene wie Arbeitsteilung, für Leistung und Gegenleistung, für Werte und Preise...Faszinierend, wenn das System erklärt wird. Ernüchternd, wenn man drinsteckt. Aber davon ist hier nicht die Rede. Ein spannendes Buch - für alle möglichen Altersstufen!« Tages-Anzeiger, 22.11.02 »Ein Buch, das sich nicht nur auf Grund der überzeugenden Behandlung des Themas, sondern - seltener Lichtblick in Zeiten wirtschaftlicher Engpässe im Verlagsbereich - auch durch seine gediegene Aufmachung empfiehlt.« Eselsohr 12/02 »Piper...ist ein begabter Erzähler, der bewirkt, dass sich das trocken anmutende Thema Wirtschaftsgeschichte liest wie ein guter Roman...Wie für jedes gelungene Jugendsachbuch gilt für die »Geschichte der Wirtschaft«: Auch Erwachsene profitieren von dem Werk.« Kölner Stadt-Anzeiger, 21./22.12.02 »Was dieses Buch so lesenswert macht, ist zum einen die Fülle von Fakten und deren leicht verständliche Einordnung in historische Zusammenhänge. Doch mindestens ebenso sehr ist es Pipers klare, bildhafte, ungekünstelte Sprache und sein unterhaltsamer Erzählstil.« Kieler Nachrichten, 3.12.02 »Piper verzichtet gänzlich auf ermüdendes Aneinanderreihen von Fakten und Wissen, sondern verpackt seine lehrreichen Inhalte in geschichtenartige Kapitel, die sich angenehm lesen lassen.« Main-Echo, Aschaffenburg, 5.01.03 »Kurz und knapp, ohne Fachchinesisch und vor allem für Jugendliche.« Donaukurier, 30.01.03 »Die Darstellung ist anschaulich und vor allem äusserst ¿ökonomisch'« Neue Zürcher Zeitung, 15./16.02.03 "Spannend, wirklich sehr spannend. Und wunderschön illustriert." handfest, Jugendmagazin des Handwerks "Das Schöne an Nikolaus Pipers Geschichte der Wirtschaft, ist, dass sie auf unaufdringliche Weise zeigt: Ökonomie gab es immer. ... Piper kann solche Zusammenhänge ungeheuer einfach darstellen. ... Die zweite Stärke des Buchs ... liegt übrigens darin, Wirtschaft nicht isoliert zu betrachten, s -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nikolaus Piper, geb. 1952 in Hamburg, leitet das Wirtschaftsressort der Süddeutschen Zeitung. Er wurde mit dem "Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik" ausgezeichnet und veröffentlichte Bücher wie "Die großen Ökonomen (Hrsg.), Stars, Vordenker und Macher deutschsprachiger Wirtschaftswissenschaft". Im Programm Beltz & Gelberg veröffentlichte er den Roman "Felix und das liebe Geld", für den er u.a. mit dem Quandt-Medienpreis ausgezeichnet wurde, und "Die Welt der Wirtschaft" (ausgezeichnet als eines der schönsten deutschen Bücher). Er ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in München.

Aljoscha Blau ist 1972 in Leningrad geboren und lebt seit 1990 in Deutschland. Er hat an der Fachhochschule Hamburg Kinder- und Jugendbuchillustration und Grafik studiert. Ausstellungen in verschiedenen europäischen Ländern, davon mehrmals an der Kinderbuchmesse Bologna. Verschiedene Auszeichnungen, unter anderem den Troisdorfer Bilderbuchpreis für Hans und die Bohnenranke, den Deutschen Jugendliteraturpreis 2003 für Die Geschichte der Wirtschaft und den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 für Schwester.

Aljoscha Blau ist 1972 in Leningrad geboren und lebt seit 1990 in Deutschland. Er hat an der Fachhochschule Hamburg Kinder- und Jugendbuchillustration und Grafik studiert. Ausstellungen in verschiedenen europäischen Ländern, davon mehrmals an der Kinderbuchmesse Bologna. Verschiedene Auszeichnungen, unter anderem den Troisdorfer Bilderbuchpreis für Hans und die Bohnenranke, den Deutschen Jugendliteraturpreis 2003 für Die Geschichte der Wirtschaft und den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 für Schwester.


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 17 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eigentlich wollte ich das Buch einem Jugendlichen schenken und etwas Gutes für seine Bildung tun, Sie wissen schon, Pisa und so. Dann habe ich einen Blick hineingeworfen und es am Stück gelesen.
Angefangen von der "Erfindung" der Landwirtschaft über den Tauschhandel, der Erfindung des Geld, der Aktien und ihrer Märkte ... erklärt Piper in einer schönen und bunten Sprache, wie sich unser heutiges Wirtschaftssystem entwickelt hat. Das kann sehr spannend sein und führt auf jeder zweiten Seite zu einem "aha, deshalb ist das also so gekommen, schau an!".
Das Buch ist hinreißend geschrieben, schön illustriert, sauber geordnet und jeden Cent wert. Mein Tip: bevor sie es ihren Kindern in die Hand drücken, sollten Sie es selbst lesen. Es ist ein Gewinn. Fünf Sterne. Wenn's sechs gäbe, wären es sechs.
Kommentar 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nikolaus Piper hat erneut die Möglichkeit ergriffen, Jugendlichen die komplizierte Welt der Wirtschaft zu erklären. Wie schon in "Felix und das liebe Geld" lässt sich Piper Stil nicht mit anderen Autoren vergleichen, da er einfach und trotzdem präzise ist.
In der vorliegenden "Geschichte der Wirtschaft" bezieht sich der Wirtschaftsexperte der Süddeutschen Zeitung auf den historischen Hintergrund der Wirtschaft. Er beginnt bei Adam und Eva - und das ist in diesem Fall keine blöde Redewendung. Denn das zweite Kapitel beschreibt, warum - aus wirtschaftlicher Sicht - "Kain den Abel erschlug". Und nach Ausführungen über den biblischen Zusammenhang von Arbeitsteilung und dem Brudermord schreitet Piper auch schnell weiter: Über den ersten Handel zwischen den Völkern, Verträge, die den Handel genauer ordneten, und Recht in Zeiten Roms gelangt er zu den Fuggern, welche eines der umfangreichsten Kapitel ausmachen. Sehr detailreich wird beschrieben, wie sie sich von einer sehr einfachen Familie zur damals größten Finanzmacht entwickelten.
In den folgenden Abschnitten, die jeweils einen Umfang von etwa fünf Seiten haben, entwickelt sich vor den Augen des Lesers die Wirtschaft weiter, bis sie auf dem heutigen Stand ankommt.
Nikolaus Piper hat ein Talent, Jugendlichen die Wirtschaft zu erklären, welches schwer zu übertreffen ist. Da kann ich als Interessierter nur sagen: Herr Piper, wir wollen mehr davon!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wer denkt, Wirtschaftsgeschichte müsse eine trockene Angelegenheit sein, wird seine Ansicht bei der Lektüre dieses spannenden Buches gerne ändern.
Vom Tauschhandel bis zur elektronischen Börse ist nur einer der vielen Wege, auf dem Niklaus Piper den interessierten Leser führt. Er vermittelt auch Bekanntschaft mit Adam Smith, Nathan Rothschild, Madame Pompadour, Karl Marx, George Marshall und anderen Berühmtheiten. Er begleitet auf die Marktplätze der Araber und Römer und auf die Reisen von Marco Polo und Christoph Kolumbus. Von Krieg und Frieden wird berichtet, von Erfindungen, Arbeitsmärkten und Planwirtschaft, doppelter Buchführung und globalem Handel. Obwohl das ganze Feuerwerk von Tonkrügen, Messen, Tulpen, Risiko, Gewürzen, Arbeitslosigkeit, Königen und anderen (!) Räubern ... funkelt und blitzt - die 31 Kapitel sind alle auch für Jugendliche ebenso leicht verständlich wie spannend! - Die bemerkenswerten Illustrationen von Aljoscha Blau sprechen wohl eher den erwachsenen Leser an. Der Jugendliche aber hat eine geklärte Sicht zu den Begriffen Taschengeld und Firmenkapital, und ökonomisches Denken beschränkt sich dann nicht mehr auf Altpapier und Glas-Entsorgung.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Klingt für sie der Inflationsausgleich auch nach einem Besuch bei der Großtante und die kalte Progression nach einer aufsteigenden Lähmung? Dann lesen sie dieses Buch!
Geschickt schreibt Nikolaus Piper aus einer anderen Perspektive, man erkennt die essentielle Bedeutung des Geldes, des Handels und der Versorgung der menschlichen Bevölkerung. Durch eine Zeitreise kehrt man zurück zu den Wurzeln, erkennt die Entwicklung hin zu unserem hochkomplexen Finanzsystems.
Wirtschaft besteht nicht nur aus Josef Ackermann und Lehmann Brothers, sondern sie ist aus der Not entstanden. Wirtschaft schafft die Grundlage für Entwicklung, Fortschritt und gleichzeitig für die Kultur. Ob Sie es glauben oder nicht, zu Zeiten der Jäger und Sammler hätte Diogenes nicht in einer Tonne Leben, und Galileo Galei sich nicht den Sternen zuwenden können.
Dieses Buch ist mit Sicherheit nicht nur ein Jugendbuch, sondern auch die Möglichkeit den eigenen Horizont zu erweitern, für Jung und besonders für Alt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nikolaus Piper versteht es sehr gut, die Geschichte der Wirtschaft wiederzugeben. Es ist hier selbst für Erwachsene interessant, zu erfahren, wie Handel und Wirtschaft entstanden sind und sich entwickelt haben.
Schön sind dabei auch die plastischen Beispiele, die zwar teiles nur vermutet werden können, aber in sich schlüssig, interessant und nachvollziehbar sind.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nikolaus Piper gelingt es vortrefflich, jedem interessierten Leser die Geschichte der Wirtschaft anschaulich nahezubringen. Dabei lässt er kein Thema aus: von den Anfängen des Tauschhandels bis zur Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte; ebenso finden alle relevanten Theorien zum Thema sowie ihre Vertreter die entsprechende Würdigung; ein zusätzliches Highlight sind die gelungenen Illustrationen von Aljoscha Blau, die das hervorragende Konzept des Buches unterstreichen. Vor allem für Kinder eine lohnende Lektüre.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen