Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Geschichte der Malerei. Von der Renaissance bis heute Taschenbuch – Oktober 2005

4.6 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Oktober 2005
EUR 6,99 EUR 1,50
2 neu ab EUR 6,99 7 gebraucht ab EUR 1,50
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anna-Carola Krausse; Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Kunsterziehung, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an verschiedenen Museen im In- und Ausland, Kuratorin der Ausstellung Lotte Laserstein 'Meine einzige Wirklichkeit' (Berlin 2003), z. Zt. freie Kunstwissenschaftlerin und Ausstellungskuratorin. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein sehr vernünftiges Buch. Es vermittelt wichtige Grundlagen in überschaubarer Weise, liest sich gut und prägt sich umfassend und nachhaltig ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ok ich musste es mir für die Schule kaufen, sonst hätte ich es mir nie geholt.

Zum Buch selbst:
Das ist keine billige Verarbeitung!
Das sind nicht bloß Katalogseiten, sondern sie sind schon etwas dicker.
Was mir da drinnen fehlt wäre eventuell ein Zeitstrahl oder so.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zum Auffrischen der eigenen Kunstkenntnisse ist dieses Buch ideal. Es bietet einen sehr guten Querschnitt der angegebenen Epochen. Das Buch ist im A4 Format und hat rund 120 Seiten, somit ist man also ca.2 Tage damit beschäftigt, wenn man sich beim Lesen Zeit lässt. Es ist einfach aber gut geschrieben. Wer die kleinformatigen Künstlerserien von TASCHEN und KÖNEMANN kennt, wird auch mit diesem Buch, welches sowohl in Schreibstil als auch in Layout diesen ähnelt, "glücklich" sein. Die bemängelte Farbqualität ist zumindest für mich kein Problem, denn dieses Buch ist in erster Linie durch den Text informativ. Die Bilder sind hier einfach nur Unterstützung für den Text, was auch zu erwarten war. Jedem sollte klar sein, dass es sich hier nicht um ein teuer produziertes. extragrossformatiges Kunstbuch mit Abbildungen über 2 Seiten handelt, was für diesen Preis natürlich auch nicht zu bekommen ist. Die Bilder sind jedoch trotzdem gross genug um das im Text Geschriebene nachvollziehen zu können (zB schon auch des öfteren 5x6cm, aber auch 3x4cm) und die Farbqualität ist, soweit ich das beurteilen kann, wirklich - für die Aufgabe, welche die Bilder hier erfüllen sollen - ausreichend. Gestört hat mich jedoch etwas anderes: Während die Epochen vor der Moderne ausführlichst und wirklich gut behandelt werden, so wird der Moderne zumindest m.M.n. etwas zuwenig Raum gegeben. Zeiten in denen parallel verlaufende, komplett unterschiedliche Kunstrichtungen existierten, benötigen m.A.n. einfach mehr Platz für Erklärungen. Dennoch schafft man es einen guten Überblick zu geben, auch wenn es schade ist, dass (zumindest für mich) wichtige Persönlichkeiten auch komplett fehlen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Textlich ist an dem Buch wenig auszusetzen. Die Autoren verstehen es ausgezeichnet, Epochen, Stilentwicklungen und die Besonderheiten einzelner bedeutender Maler in wenigen Worten auf den Punkt zu bringen. So lernt der Leser wie nebenbei, Gemälde mit dem besonderen Auge des Kunstkenners zu sehen, was ihm ein neues Erleben erschließt.
Das Buch enthält zahlreiche Gemälde-Abbildungen in relativ guter Qualität. Leider gilt dies nur für die von der Druckerei Uhl besorgte Ausgabe. Die Ausgabe des Druckhauses Locher (beide Ausgaben haben dieselbe ISBN) zeigt Abbildungen von miserabler farblicher Qualität: Tiefes Schwarz kommt kaum vor, satte Farben im Original, z.B. der Kleider in Pontormos "Heimsuchung Marias" mutieren zu Pastellfarben. Veroneses "Die Hochzeit zu Kana" wurde seitenverkehrt gedruckt. Wirklich ein Armutszeugnis für die Redaktion bzw. die Druckerei.
Unterscheiden kann man die gute und schlechte Ausgabe auf den ersten Blick durch etwas anderes Cover: Die gute Uhl-Ausgabe zeigt die Gemälde der Mona Lisa und Monroe seitenfüllend, die schlechte Ausgabe beschränkt sie auf die oberen zwei Drittel der Titelseite.
Kommentar 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
"Die Geschichte der Malerei. Von der Renissance bis heute" kommt als schmales DIN A4 Heftchen daher. Man mag kaum glauben, was darin steckt. Es werden die wichtigsten Gemälde und Künstler -mal mehr, mal weniger ausführlich- mit vielen, vielen Abbildungen, behandelt. Dabei gliedert sich das Heft in die einzelnen Epochen: Renaissance und Manierismus, Barock, Rokoko und Klassizismus, Romantik bis Idealismus, Impressionismus bis Fauvismus, Expressionismus bis Surrealismus, Abstraktion und figurative Malerei und einem kurzen Glossar im Anhang.
Natürlich ist dieses Werk nicht zitierfähig, doch bietet es einen sehr, sehr guten Überblick über neuzeitliche und moderne Malerei.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich hab mich mit Hilfe dieses Buches auf meine mündliche Abitur Prüfung vorbereitet und kann es wirklich empfehlen. Alle Epochen sind anschaulich, verständlich und interessant dargestellt und es hat fast schon Spaß gemacht, damit zu lernen. ;)

Was mir besonders positiv auffiel, war, dass viel Wert auf die verschiedenen Zusammenhänge zwischen den Epochen gelegt wurde und man auch durch die geschichtlichen Zeittafeln immer wusste, was gerade in der Welt passierte und die Künstler beeinflusste.

Auch sind viele Bilder abgebildet – natürlich nicht ohne ein paar Worte über den Künstler, die helfen, die Bilder einzuordnen und zu verstehen. Die ganzen Großen werden allerdings noch einmal extra beleuchtet.

Ich finde, dieses Buch sollte in keinem Bücherregal fehlen, weil es jedem auf leicht verständliche Weise die Kunst näher bringt. Sicher werde ich jetzt bei einem nächsten Galerie-Besuch mit offenerem Gemüt an die Bilder herantreten. :)

Und man sollte sich nicht von dem Preis abschrecken lassen: Dieses Buch ist auf keinen Fall so „billig“ wie sein Preis. Ich hatte mit ca. 20 € gerechnet und war völlig überrascht, dass es so günstig ist. Die Qualität is auf jeden Fall größer als der Preis! ;)
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen