Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gesammelte Werke in einem... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Gesammelte Werke in einem Band Taschenbuch – 1. Juni 1989

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,95
EUR 15,95 EUR 2,99
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 6,85
68 neu ab EUR 15,95 11 gebraucht ab EUR 2,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Gesammelte Werke in einem Band
  • +
  • Ich bin so knallvergnügt erwacht: Die besten Gedichte (Klassiker der Weltliteratur)
  • +
  • Christian Morgenstern - Gesammelte Werke
Gesamtpreis: EUR 31,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christian Morgenstern, 1871 in München geboren, arbeitete nach dem Studium der Nationalökonomie als freier Schriftsteller, Journalist, Lektor und Übersetzer. Berühmt wurde er vor allem durch seine skurrilen »Galgenlieder«. Nach intensiver Beschäftigung mit dem Buddhismus wandte er sich ab 1909 der Anthroposophie zu. 1914 starb er in Meran.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Diese Morgenstern-Ausgabe ist wirklich eine Fundgrube, denn sie enthält nicht nur Morgensterns berühmteste Werke, nicht nur die herrlichen Galgenlieder, Palmström, den Gingganz und die Kinderlieder ("Der Marabu" und anderes), sondern auch unbekannte, ernsthaftere Gedichte, Grotesken und Parodien, Epigramme und eine Auswahl aus seinen Briefen.

Zu den Galgenliedern etwa muss man nicht mehr viel sagen -- selten hat ein Dichter virtuoser mit der deutschen Sprache gespielt. Doch auch für Morgensterns andere Werke gilt sein berühmter Satz aus der Einleitung zu den Galgenliedern: "Man sieht vom Galgenberg die Welt anders an, und man sieht andre Dinge als Andre." Man gewinnt nämlich beim Lesen auch seiner anderen Werke immer mehr den Eindruck, dass Morgenstern seinen Galgenberg nie verlassen hat. Er sieht nunmal andres als andre...

Dieses Anders-Sehen zieht sich durch Morgensterns gesamtes Schaffen -- und besonders hinweisen möchte ich auf einige unbekannte Juwelen dieser Ausgabe: Da wären z.B. bei den Grotesken und Parodien herrliche Horaz-Parodien, in denen Morgenstern die Jagdleidenschaft seiner Zeitgenossen aufs Korn nimmt, und natürlich beherrscht er auch die Form und jongliert mit den verschiedenen Odenstrophen, dass einem beim Lesen schwindlig wird. Ganz nebenbei nimmt er dabei auch noch Übersetzermarotten ins Visier: "und so zog er denn, traun! fort nach -- Utopia." Dieses leidige "traun!" wurde wohl nie geistreicher dem Spott preisgegeben -- und die verklärende Sicht seiner Zeitgenossen auf die Antike samt der eingebildeten Kulturträgerschaft werden gleich mit erledigt...

Lesenswert sind natürlich auch die anderen hier versammelten Werke -- neben den Parodien (herrlich fies ist z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von FrizzText HALL OF FAME REZENSENT am 17. Januar 2006
Format: Taschenbuch
Traurig, dass dieser kostbare Mensch, immer am Abgrund der körperlichen Überanstrengung, schon mit 42 Jahren sterben musste. Wie eine bittere Selbstbeschreibung muss man interpretieren, was Morgenstern einst aufs Papier brachte:
"Er war so zart geworden, dass im Herbst - als unter einen Baum er trat - er lediglich von dürrem Laub erschlagen ward!"
Und wie hatte er, Sokrates verfeinernd, formuliert?
"Jeder muss sich selbst austrinken, wie einen Kelch."
Schaut man auf das erste Lebensdrittel des Dichters, so kommt man zu dem Schluss, dass es für ihn eine hässliche Zeitspanne gewesen sein muss. Dem Neunjährigen starb die geliebte Mutter, der zeitlebens gehasste Vater stopfte ihn in die verschiedensten Internate, den "Rotten von Schuljungs" war er nicht gewachsen.
Eine halbwegs glückliche Zeit des sich schreibend Selber-Findens erlebte er erst nach dem Abitur - in der Spanne also von 1893-1905 - bevor es (drittens) zu einer wesensverändernden, religiös-mystischen Wende kam (wohl unter dem Eindruck seiner unabwendbaren, schwerer werdenden Krankheit). Das Faszinierende an dem zwischenzeitlich sich freischreibenden Morgenstern ist jene Mischung aus düsterem und zugleich spielerischem Humor.
Wirklich zu lachen hatte Morgenstern eigentlich auch in der produktiven Mitte seines kurzen Lebens nichts, denn er musste, um nicht zu verhungern, jahrelang eine am Ende doch recht ungeliebte Übersetzungstätigkeit als Brotberuf ausüben: Er hatte Ibsens Werke aus dem Norwegischen ins Deutsche zu übertragen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es wäre schön, wenn ich Morgenstern heute die Hand drücken könnte um ihm Danke zu sagen. Seine Gedichte waren die ersten, die mich wirklich bezauberten, in ihren Bann schlugen. Seine Galgenlieder sind eine Veralberung des Lebens, ein Manifest, dass besagt, man solle selbst das gösste Leid auslachen.
Einem unvoreingenommenen leser mögen seine Gedichte blödsinnig erscheinen, doch wer sie, so wie ich, mehrmals gelesen hat, der spürt: Da ist mehr.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Morgenstern ist immer lesenwert. Einfach so zwischendurch. Wer gerne liest und hin und wieder eine kleine Aufmunterung braucht, ist hier bestens aufgehoben
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wie der Titel verspricht, handelt es sich um allerlei aus der Feder von Morgenstern. Leider fehlen Jahresangaben (z. B. bei den Gedichten), aus denen man erkennen könnte, in welchem Alter es geschrieben wurde.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden