Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gerhard Richter - Paintin... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von stw9999
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus Deutschland, keine Umwege über das Ausland etc. - auf Lager, wird sofort verschickt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Gerhard Richter - Painting [Special Edition]

4.3 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Special Edition
EUR 19,99
EUR 15,64 EUR 12,96
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 65,79
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Gerhard Richter - Painting [Special Edition]
  • +
  • Georg Baselitz
  • +
  • Beltracchi - Die Kunst der Fälschung
Gesamtpreis: EUR 43,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Gerhard Richter, Norbert Arns, Sabine Moritz-Richter, Hubert Becker, Konstanze Ell
  • Künstler: Stephan Krumbiegel, Christoph Friedel, Prof. Dr. Sabine Rollberg, Gerrit Lucas, Tassilo Aschauer, Thomas Kufus, Johann Feindt, Corinna Belz, Claudia Steffen, Jutta Krug, Sven Phil Lentzen, Frank Kranstedt, Dieter Stürmer, Andreas Hildebrandt, Dr. Katja Wildermuth
  • Format: Dolby, PAL, Special Edition
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 9. März 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
  • ASIN: B006O50B6S
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.610 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Gerhard Richter gehört seit nahezu fünf Jahrzehnten zu den international bedeutendsten Künstlern.
Der Filmemacherin Corinna Belz öffnete der medienscheue Maler sein Atelier, wo er im Sommer 2009 an einer Serie großer abstrakter Bilder arbeitete. "Gerhard Richter Painting" gewährt einmalige Einblicke in die Entstehung dieser Bilder und die Arbeit des Künstlers.

"Malen ist eine andere Form des Denkens" hat Richter schon früh gesagt. Der Film nimmt diese Prämisse ernst. In hoch konzentrierten Einstellungen lässt er uns an einem sehr persönlichen, spannungsgeladenen Schaffensprozess teilhaben. Es ist ein ruhiger, dabei höchst aufgeladener Prozess von Aktion und Reflexion, angetrieben von jahrelanger Erfahrung und geprägt von intensiver physischer Präsenz. Wir sehen, wie Richter malt, wie er seine Bilder betrachtet und beurteilt, wie er mit ihnen kommuniziert, wie er überlegt, abwartet, verwirft, überarbeitet, manchmal auch zerstört und neu beginnt.
Indem wir schauend daran teilnehmen, lässt uns Corinna Belz in ihrem klugen, einfühlsamen Film den vielschichtigen Vorgängen künstlerischen Schaffens näher kommen. Der Blick auf die Leinwand erweitert und verändert sich. Die Bilder selbst werden zu Protagonisten. Eine andere Form des Denkens setzt sein. "Gerhard Richter Painting" ist das eindringliche Porträt eines Künstlers bei der Arbeit - und ein faszinierender Film über das Sehen selbst.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Dokumentation über den renommierten deutschen Künstler Gerhard Richter und seinen künstlerischen Schaffensprozess.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Allen denen, die mit Kunst zu tun haben, sei dieser Film ans Herz gelegt. Er gibt einen lehrreichen und anschaulichen Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt Richters. Viele seiner spontanen und oft auch offenherzigen Kommentare lassen erahnen, was für ein vielschichtiger und aufgeschlossener Mensch er ist. Manche Dinge, mit denen er sich ernsthaft und intensiv auseinandersetzt, wirken zunächst sinnlos und ambivalent. Nach einer gewissen Zeit werden diese aber zu Neuschöpfungen, die unerwartet und überzeugend sind. Die besondere Affinität zur Ölfarbe, seinem bevorzugten Arbeitmaterial, wird spürbar. Manche der vorgestellten Techniken sind derart eingängig und effektiv, daß man es gleich selbst ausprobieren möchte. Obwohl Gerhard Richter einer der bedeutensten zeitgenössischen Künstler ist, wirkt er insgesamt angenehm und bodenständig.
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Autorin hat in diesem Film sehr senibel sich dem Künstler Gerhard Richter genähert. Es steht immer die Kunst im Mittelpunkt, da sich sowohl der Künstler als auch die Autorin sehr bescheiden zeigen. Sehr anschaulich wird gezeigt, wie die "Rakel-Bilder" von Gerhard Richter entstehen. Fast ein "Muss" in der DVD-Bibliothek für Moderne Kunst.
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film von Corinna Belz zeigt offen und mit viel Einfühlungsvermögen die Entstehung abstrakter Bilder von Gerhard Richter. Gleichzeitig werden aber auch Fragen an die moderne Malerei formuliert. Die Frage, wann ein Bild "gut" ist, oder wann ein Bild "fertig" ist macht das Dilemma eines Künstlers sichtbar, das nicht weiter zu kommentieren ist. Man erfährt viel über Richters Arbeitsweise, seine Sichtweise und seine Arbeitsergebnisse. Der Film steht in guter Tradition von Künstlerfilmen der Klassischen Moderne.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Solche Filme müsste es mehr geben. Warum machen nur so viele Künstler eine Geheimnisskrämerei um ihr Arbeiten, als ob sie Angst hätten, sie würden Geheimnisse verraten. Dabei ist das doch alles immer wieder ein individueller Prozess. Und das kommt auch in diesem Film so gut heraus. Einfach toll dieser Film und super, dass man ihn kaufen kann.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Gerhard Richter zählt zu den weltweit bekanntesten Künstlern und zu denen, die höchste Preise auf dem Kunstmarkt erzielen. Unter den lebenden Künstlern führt er seit Jahren den Listenplatz Nr. 1. Zur Moma Ausstellung 2003 strahlte das öffentlich rechtliche Fernsehen, darunter auch arte einen Beitrag aus über einen Besuch bzw. eine Ausstellungsbegehung gemeinsam mit dem Künstler durch eine Vernissage zum 40 jährigen Jubiläum im New Yorker Moma. Richter gibt nicht gern Interviews und ist recht wortkarg. So wirkte auch einst der fast 90 minütige Beitrag so, als ob der Moderator Selbstgespräche führte, fast so befremdend wie das eine oder andere Interview mit Klaus Kinski. Das gilt bisweilen auch für diesen Film. Nur wenige Worte kommen über seine Lippen und die Sätze dauern einschläfernd lang. Es wird leider im Film wenig über seine Techniken dargelegt. Ich hatte diesen Film vor dem Erwerb schon mal bei arte gesehen und hatte diesen ein wenig besser in Erinnerung. Ähnlich wie beim Bauhaus oder bei DeStijl beginnt er mit den Farben Rot, Gelb und Blau und zieht dann mit einer selbst gebastelten Acrylglaskartätsche die Farben über die Leinwand. Unzufrieden lässt er das eine oder andere Bild einen Tag unbearbeitet hängen, um dann in den nächsten Tagen wieder eine Inspiration zu erhalten oder das Ganze gar zu übermalen. Das Rakeln erinnert ein wenig an das Fegen des Hofes in japanischen Klöstern, wo man dabei meditativ eine Harke stundenlang durch ein Kiesbett zieht. Zumindest können Sie ihre Kinder damit auf ihre Zimmer vertreiben, nachdem ein Fragezeichen über ihrem Kopf leuchtet: Ist das eine parentale Midlife ' Krise?Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Sehr gut gemachte Dokumentation, der Künstler wird bei seiner Arbeit beobachtet ohne das direkt interpretiert wird. Die Arbeit, der Prozess kann wirken. Es ist toll wie man dem Künstler beim Malen und bei der Vorbereitung einer Ausstellung zusehen kann ohne das eine Off Stimme alles aufbereitet. Mir hat der Film sehr gefallen und einen Zugang zu dem Werk von Gerhard Richter geschaffen. Er hätte gerne noch länger sein können.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Viel "Technik" sieht man in dem Video nicht und auch sonst ist es eher langweilig. Mal als Reportage, Doku, Eigenproduktion auf 3sat oder Arte hätte ich gesagt, okay, kann man sich mal angucken. Aber das als "Kino-Film" zu deklarieren ist meines Erachtens übertrieben. Da macht der Trailer weitaus mehr her als der eigentliche Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die gespannte Konzentration beim Malen zu sehen, hat mich am meisten fasziniert. Erst schöpft Richter in gewaltigen Bögen und tritt dann als Betrachter seiner selbst vor dem eigenen Werk zurück. Seine Bilder behandelt er wie atmende Wesen, oft distanziert aber immer voller Respekt –

Eine wunderbare Dokumentation. Empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden