Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von papierkiste
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Versand nach Bestellung innerhalb von 1 Werktag.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Genesis Taschenbuch – Restexemplar, 2001

3.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Restexemplar, 2001
EUR 49,99 EUR 0,01
 

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Astronaut Christian Brannock hat eine ganz besondere Beziehung zu dem von ihm gelenkten Roboter und das macht ihn zu einem ausgezeichneten Kandidaten für ein visionäres Projekt: Nach seinem Tod wird sein Bewusstsein in einen Computer geladen und er reist zu den Sternen. Brannock verlässt eine Erde, die in zunehmendem Maße von einem zentralen Computer gelenkt wird. Um die menschliche Natur besser zu verstehen, integriert "Terra Central" sogar das Bewusstein Verstorbener in ihre Datenspeicher -- auch die menschenscheue Laurinda Ascroft erlangt so die Unsterblichkeit. In einer fernen Zukunft wird sie auf Brannock treffen, der auf seinen Heimatplaneten zurückgekehrt ist. Das "galaktische Gehirn" hat ihn ausgesandt, um die lange vergessene Erde zu erkunden

Der mit höchsten Preisen geradezu überhäufte Altmeister Poul Anderson hat bei seiner Themenwahl noch einmal kräftig zugeschlagen: Seine die Äonen umspannende Geschichte will unser Verständnis der Realität, das menschliche Bewusstsein und den freien Willen hinterfragen. Doch während der erste Teil des Romans noch einigen Reiz besitzt, scheitert Anderson in der zweiten Hälfte an seinem eigenen Anspruch. Zwar hat Genesis den Vorteil, das Thema "virtuelles Bewusstsein" auf etwas einfacherem Niveau als beispielsweise Greg Egans Cyber City oder Diaspora zu vermitteln, doch das ist gleichzeitig auch ein Nachteil: Zu hoch gegriffen ist die Thematik angesichts des schlichten Erzählstils. Echtes Staunen kommt nicht auf. Dagegen helfen auch die zahlreichen, etwas hilflos wirkenden Versicherungen nicht, dass alles in Wahrheit natürlich noch viel komplizierter sei als geschildert. Wenn Anderson schreibt: "Ein Mensch hätte die Gedanken weder formulieren noch aussprechen können", dann trifft das ziemlich genau das Problem. Auch seine Versuche, die Geschichte in mythische Allegorien zu packen, wirken in ihrer Schlichtheit manchmal fast lächerlich: "Man stelle sich eine erhabene Stimme vor: 'Willkommen im Sein...'".

Wer sich auf leichtem Niveau mit großen Themen beschäftigen will, für den ist Genesis vielleicht das Richtige. Allen anderen sei eher abgeraten: Der Roman ist weder Fisch noch Fleisch. Weder ist er eine packende Abenteuergeschichte, noch ein visionäres Ideenfeuerwerk -- allenfalls ein kleines Zündeln. --Birgit Will


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 1 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 19. Juni 2001
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?