Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gender - Politische Gesch... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Gender - Politische Geschlechtsumwandlung Gebundene Ausgabe – 16. November 2006

3.7 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,80
EUR 7,80 EUR 4,13
61 neu ab EUR 7,80 7 gebraucht ab EUR 4,13

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Gender - Politische Geschlechtsumwandlung
  • +
  • GenderGaga: Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will.
Gesamtpreis: EUR 25,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses hervorragende, wenn auch sehr schmale Bändchen von 58 Seiten gibt einen Einblick in das alles durchdringende staatsfeministische Programm des Gender-Mainstreaming. Treffend übersetzt der Autor diesen Begriff mit "Politische Geschlechtsumwandlung" ins Deutsche. Gemeinhin ist der Begriff in der Öffentlichkeit kaum bekannt und es besteht offenbar von Seiten der Initiatoren auch kein Interesse daran, ihn einem breiteren Publikum verständlich zu machen. Um so erfreulicher ist es, dass in diesem Bändchen Aufklärung betrieben wird. Es zeigt sich nämlich, dass Gender-Mainstreaming einerseits nichts anderes ist, als die Fortsetzung der Frauenbevorzugungspolitik unter dem Gender-Deckmäntelchen, das ja eigentlich beide Geschlechter meint. Zum anderen ist Gender-Mainstreaming der totalitäre Versuch der Umerziehung von Menschen (besonders natürlich von Männern). Vornehmlich soll versucht werden, die sexuelle Identität von Menschen aufzuweichen, besonders im Hinblick auf Geschlechtsrollen. Grundlage dieser Ideologie ist die These, die Geschlechterrollen seien nichts anderes als anerzogene Geschlechterstereotypen, die im Grunde vom biologischen Geschlecht unabhängig seien. Diese These ist durch die moderne Evolutionsbiologie, durch die Hirnforschung, die Psychologie, die Verhaltensgenetik und die Zwillingsforschung bereits seit mindestens 20 Jahren gründlich widerlegt worden. Die Belege hierfür sind erdrückend. Dass die Initiatoren des Gender-Mainstreaming sich als erstaunlich wahrnehmungsresistent gegen diese überwältigenden Fakten erweisen, spricht für ihre ideologische Verblendung.Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 121 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Journalist Volker Zastrow gliedert sein Buch in zwei Teile. Im ersten Teil geht er dem Begriff "Gender Mainstreaming" auf den Grund und erläutert seine politische Bedeutung. Im zweiten Teil steht die wissenschaftliche Grundlage der Theorie im Fokus. Das Buch ist dünn und handlich, es sind daher keine umfangreichen wissenschaftlichen Ausarbeitungen zu erwarten. Das ändert aber nichts an der Bedeutung des Inhalts.

Wie Autor Zastrow deutlich macht, mangelt es "Gender Mainstreaming" an einer wissenschaftlichen Grundlage. Gender behauptet (in letzter Konsequenz), dass es biologisches Geschlecht gar nicht gebe. Geschlechterrollen werden zu sozialen Konstrukten erklärt. Dies widerspricht nicht nur der wissenschaftlichen Forschung, sondern auch dem Empfinden der meisten Menschen. Trotzdem hat diese Ideologie, getragen von der Gleichstellungsbewegung, ihren Weg in die Politik gefunden.

Das Buch hat einen schwarzen Einband und kann durchaus als Schwarzbuch zum Thema angesehen werden. Eine Abgrenzung zwischen Gleichstellung und Gender Mainstreaming wäre hilfreich gewesen. Den Begriff "Gender Mainstreaming" hört man in der Öffentlichkeit kaum. Welche Ideologie dahinter steckt, dürfte vielen Menschen nicht klar sein. Insofern handelt es sich um ein wichtiges Aufklärungsbuch zum Thema.
3 Kommentare 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Als ich das "Buch" in den Händen hielt, war ich ob des Formates etwas erstaunt. Der Umfang von ca. 56 Seiten war mir zwar bekannt, einen dünnen Taschenkalender hatte ich aber nicht erwartet.

Der Inhalt hat es dafür aber um so mehr in sich! Hochexplosiv würde ich sagen.
Bereits nach der kurzen Einleitung bzw. Herleitung des Begriffes "Gender Mainstreaming" versteht man, warum von offizieller Seite eine genaue Übersetzung des Begriffes nach Kräften vermieden wird und selbst auf den Webseiten der entsprechenden Ministerien nichts erklärendes zu finden ist. Aus gutem Grund!

Der Autor zeigt zum einen die Herkunft des Begriffes auf, als auch seine Instrumentalisierung und Rekonstruktion durch den Feminismus im heutigen Zeitgeschehen.
Das menschenverachtende Experiment, auf welches die Grundthese des GM sich (obwohl bereits vor Veröffentlichung des Experimentes selbiges bereits gescheitert war) noch heute stützt, wird detailliert dargestellt.

Zu den bisherigen Rezensionen möchte ich noch einen anderen wichtigen Punkt hinzufügen:
Das Buch befasst sich nicht nur mit dem Begriff und der Bedeutung des Begriffes "Gender Mainstreaming" an sich, sondern stellt darüber hinaus auch die politische Entwicklung und die Unterminierung sowohl der BRD als auch der internationalen Politik der EU bei dessen offizeller Etablierung dar.
Es macht wirklich fassungslos, wie hinterhältig eine bereits widerlegte These mit voller Absicht durch die Hintertür in Gesetzestexte(!) gegossen und der demokratische Prozess ad absurdum geführt wurde.

Einziger Minuspunkt (dafür nur 4 Sterne) ist der komplette Verzicht auf Quellenverweise.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 101 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lulu TOP 500 REZENSENT am 19. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor greift ein wichtiges Thema auf, nämlich die schleichende Durchdringung unserer Gesellschaft mit einer Ideologie, für die es keine wissenschaftlichen Grundlagen gibt. Dafür reichen ihm wenige Seiten, die man leicht an einem Nachmittag liest. Soviel Zeit sollte sich jeder diesem Thema einmal widmen.

Ein(e) andere(r) Rezensent(in) schrieb:
"Grundlage dieser Ideologie ist die These, die Geschlechterrollen seien nichts anderes als anerzogene Geschlechterstereotypen, die im Grunde vom biologischen Geschlecht unabhängig seien. Diese These ist durch die moderne Evolutionsbiologie, durch die Hirnforschung, die Psychologie, die Verhaltensgenetik und die Zwillingsforschung bereits seit mindestens 20 Jahren gründlich widerlegt worden. Die Belege hierfür sind erdrückend."

Dem ist praktisch nichts mehr hinzuzufügen, außer vielleicht die Tatsache, dass Mersch in verschiedenen Büchern hat nachweisen können, dass eine generelle (d.h. nicht nur im Einzelfall) Angleichung der Lebensentwürfe beider Geschlechter zu einem sukzessiven Kompetenzverlust und dann zur Verarmung der Gesellschaft führen wird, da Erfolgsmerkmale dann nicht mehr ausreichend an die nächste Generation weitergegeben werden können. Die Natur hat dagegen in mehr als 3 Mrd. Jahren Evolutionsgeschichte herausgefunden, dass es ein Vorteil ist, den Geschlechtern (im Mittel) unterschiedliche Rollen zuzuweisen. Einige Feministinnen meinen jetzt, man könne in vielleicht 50 Jahren das genaue Gegenteil beweisen. Dies wird nicht gelingen. Im Gegenteil: die aktuelle Verarmung unserer Gesellschaft zeigt, dass sie Unrecht haben.
3 Kommentare 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden