Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,60
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Mit altersbedingten Lager- und Gebrauchsspuren. Seiten evtl. etwas nachgedunkelt. Leo-K57 (book-bücherbazaar)
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Gejagte: Roman Taschenbuch – 1. Juli 2005

4.6 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95 EUR 0,60
1 neu ab EUR 7,95 12 gebraucht ab EUR 0,60

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Thriller des Monats! Hier sind tatsächlich mal Vergleiche mit Tarantino oder Hitchcock erlaubt.« (Amica)

Klappentext

»Charlie Huston liest sich wie Chandler auf Speed.«
Playboy

»Ein Plot, auf den Hitchcock neidisch gewesen wäre.«
Entertainment Weekly

»Ein rabenschwarzer Thriller mit viel Witz für starke Nerven. Buch-Tipp der Woche«
Die Neue Frau

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 17 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nachdem ich Teil 1 zwar recht flüssig zu lesen fand, aber das Buch nicht unbedingt als Top-Empfehlung eingestuft habe, überzeugt mich der Folgeroman doch sehr.

Hank, der symphatische Verlierer, hat sich einen Strandbungalow in Mexico gebaut. Unter diesem hat er den größten Teil der gestohlenen 4,5 Millionen Dollar vergraben und er will nur das Leben in der von ihm finanzierten Strandbar geniessen. Als dann ein junger Russe auftaucht und sein Geld haben will, nimmt (nachdem der Russe von Hank auf einer Opfertreppe in einem Tempel umgbracht wurde) seine Flucht bis nach Las Vegas einen rasanten Verlauf. Gefallen hat mir hier besonders, dass die Ereignisse dieses Mal "sinnvoll" aufeinander aufbauen und nicht wie in Teil 1 willkürlich in die Geschichte einschlagen.

Der erste Teil war einfach nur atemberaubend schnell in der Handlung, dieses Mal baut sich aber ein guter Spannungsbogen beim Weg von Hank durch den amerikanischen Südwesten auf.

Auch wenn der Autor immer wieder Fragmente von Teil 1 zum besseren Verständnis in die Story einfliessen läst, ist die klare Empfehlung, zunächst Teil 1 zu lesen.

Ich werde mich jezt sehr schnell dem dritten Teil zuwenden, weil "Der Gejagte" ein recht offenes Ende hat. Dieses Ende lässt aber für den dritten Teil wieder auf eine ebenbürtige Story hoffen.

Fazit: Ein Buch für jeden/jede, der/die Actionfilme mag. Genauso liest sich dieses Buch!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nach Hank Thompsons Erlebnissen als "Prügelknabe" in New York geht seine Odyssee in Mexico weiter. Drei Jahre sind seit seiner Flucht vergangen, da taucht in der kleinen idyllischen Strandbar, wo er mit seinen viereinhalb Millionen Dollars das Leben geniesst, ein Typ mit russischem Akzent auf. Ihm ist sofort klar, dass ihn die Russenmafia aufgespürt hat. Was folgt, ist eine atemlose Hetzjagd, die alles in den Schatten stellt, was man aus Road-Movies kennt, denn auch korrupte mexikanische Bullen und eine geldgierige Meute haben es auf sein Vermögen abgesehen.

Fazit: 0bwohl die Fortsetzung von Hustons Debütroman "Der Prügelknabe" nicht ganz mit dessen Wucht daherkommt, liefert der Autor auch hier wieder ein spannendes Feuerwerk an Action ab, das sich gewaschen hat. Vielleicht stumpft man auch etwas ab, wenn man die beiden Bücher hintereinander liest. Dennoch entfacht Huston auch hier von Seite zu Seite einen solchen Drive, der die Augen des Lesers förmlich über die Zeilen jagt. Dabei kommt die Action auf einen zugeschossen, wie die Markierungen auf der Autobahn. Die ausserordentlich treibende Story mit Momenten explosiver Gewalt ist gespickt mit staubtrockenem schwarzem Humor, Sarkasmus, treffenden, rotzfrechen Dialogen und einer Lakonik, die einem die Sprache verschlägt. Der Autor bemüht sich keinen Deut um gepflegten Stil, sondern passt sich dem Milieu an, in dem die Handlung spielt. Wie ein Maler mit kurzen Pinselstrichen ein Bild skizziert, beherrscht er die hohe Kunst, ohne weitschweifende Beschreibungen ein äusserst lebendiges Charakterbild seines Helden zu entwerfen und den Leser direkt ins Geschehen zu ziehen. Erstaunlich, wie er das mit seinem knappen, beiläufigen und schnörkellosen Stil schafft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Da dachte Henry Thompson, dass er endlich seine Ruhe hat und die Ereignisse von New York vergessen kann, als die Jagd auf ein neues beginnt. Urplötzlich muss der Mann, der zur falschen Zeit am falschen Ort die falsche Katze sittete, sein Exil in Mexiko fluchtartig verlassen. Seine Verfolger jagen das ehemalige Baseballtalent bis nach Las Vegas und beide Seiten hinterlassen eine blutige Spur der Gewalt um an das große Geld zu kommen.

Wer den Vorgänger "Der Prügelknabe" gelesen hat, wird dem zweiten Teil sicherlich nicht abgeneigt sein. Autor Charlie Huston schafft es den zweiten Teil genauso gut werden zu lassen, wie sei grandioses Erstlingswerk. Der Autor wächst mir immer mehr ans Herz.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Für meinen Geschmack, gut geschrieben und eine gute Gesamtgeschichte. Ein Stern Abzug, da mir persönlich zu viele Passagen aus Teil 1 beschrieben wurden (Gut für alle, die den ersten Teil nicht kennen)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Na endlich. Geht doch. Huston ist über sich und sein Debut "Der Prügelknabe" hinausgewachsen und hat die Story um "Hank" gekonnt ausgebaut, ohne dabei die Schwächen des Vorgängers einfliessen zu lassen.

Dort wo die Handlung bei "Prügelknaben" noch etwas holprig und unbeholfen anmutete, zeigt Huston in "Der Gejagte" dass er einen entscheidenen Reifeprozess als Schriftsteller hinter sich gebracht hat. Der Roman ist flüssig geschrieben. Die Story ist absolut schlüssig und an keiner Stelle holprig. Die Ereignisse fallen nicht mehr so rapide "vom Himmel" wie im Debut sondern ergeben ein lineares und nachvollziehbares Bild.

Dieses Buch ist das, was "Der Prügelknabe" sein wollte.

Huston läßt in die Geschichte die markanten Ereignisse aus dem Debut kurz und knackig Revue passieren. Neulinge können somit die Handlung nachvollziehen, ohne den "Prügelknaben" gelesen zu haben. Für alle Anderen dienen die Erklärungen als Gedächtnisstütze.

Ich empfehle im Vorfeld dennoch das Lesen des Vorgängers, weil die Charakterentwicklung vom Hauptcharakter "Hank" im ersten Teil besser erkennbar ist. In "Der Gejagte" hat die Wandlung von Hank bereits stattgefunden und der Charakter wird keiner weiteren wesentlichen "Entwicklung" unterzogen.

Um bei einigen Lesern eine mögliche Enttäuschung vorzubeugen: Dieser Roman ist zwar inhaltlich stärker als das Debut, stellt aber nur das Sprungbrett zum dritten Teil dar. Dieses wird gerade durch das offene Ende klar, mit dem sich Huston die Möglichkeit eines direkten Anknüpfens durch das nächste Buch ermöglicht.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden