Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
EUR 20,00
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Gehörnte: Eine Hommag... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,00
+ EUR 1,29 Versandkosten
Verkauft von: averdo24
In den Einkaufswagen
EUR 20,00
+ EUR 1,65 Versandkosten
Verkauft von: buch-vertrieb
In den Einkaufswagen
EUR 20,00
+ EUR 1,79 Versandkosten
Verkauft von: Buchhandlung Kühn GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Gehörnte: Eine Hommage an das Wilde im Mann Gebundene Ausgabe – 13. März 2013

4.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
Gebundene Ausgabe
EUR 20,00
EUR 20,00 EUR 18,29
25 neu ab EUR 20,00 4 gebraucht ab EUR 18,29

Alles für den Gesundheits-Check
Entdecken Sie unsere große Auswahl an medizinischen Geräten im Sanitätshaus. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Gehörnte: Eine Hommage an das Wilde im Mann
  • +
  • König, Krieger, Magier, Liebhaber: Initiation in das wahre männliche Selbst durch kraftvolle Archetypen
  • +
  • Eisenhans: Ein Buch über Männer
Gesamtpreis: EUR 51,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Vömel, Jahrgang 1960, Autor und Maler, dessen Arbeiten unter dem Namen Voenix erscheinen, ist freischaffender Künstler. Neben seinem großen Interesse an germanischer Mythologie beschäftigt er sich seit Jahren mit Magie, Astrologie und dem Tarot. Voenix illustrierte ebenfalls das Buch des Magier-Philosophen Akron über Partnerschaftsastrologie sowie die achtbändige Comicreihe Dantes Inferno.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Wenn sich jemand an den „Gehörnten“ heranwagt, muss er sich zunächst einmal klar darüber werden, was er sagen will. Das Urböse kann es ja wohl nicht sein. Der teuflische „Ziegenbock“, der die Menschen verwirrt und in panische Schrecken versetzt, kann ebenfalls nicht gemeint sein. Auch wenn die Kraft der inneren Botschaft des Autors sich hier schier unerschöpflich zeigt, stellt sich doch die Frage, ob dieser Geist in der heutigen Zeit noch greift; ob Voenix’ Universalität, Himmel und Hölle durch ein persönliches Erleben in seiner ganzen Tiefe zu durchleiden und gewissermaßen als persönliche Abrechnung zu einem monumentalen Kulturgemälde zu verarbeiten, über den Status einer Pflichtlektüre hinausreichen kann und noch andere Leserkreise als nur die Heidenszene zu interessieren vermag. Der moderne Leser, der allenfalls an Facebook, Twitter oder YouTube, kaum aber noch an Jesus, am allerwenigsten aber an Himmel und Hölle interessiert ist, könnte ein Werk als befremdlich empfinden, das sich mit enzyklopädischer Akribie den verschiedenen Gesichtern und Ausstülpungen des Gehörnten widmet, um so mehr, da aus heutiger Sichtweise klar wird, dass das seinerzeitige Böse weniger ein Gleichnis für die inneren Ängste, sondern vor allem ein zum eigenen Machtgewinn benutztes Instrument der Einschüchterung seitens der kirchlichen Kreise war. Im Licht dieser Erkenntnis muss der Gehörnte als das verdrängte Böse also vor allem als Machtinstrument betrachtet werden.Schauen wir zurück: Wir haben es in der Psyche nicht nur mit Erlebnissen zu tun, die wir tatsächlich „erlebt“ haben, sondern auch mit archetypischen Begebenheiten, die uns faszinieren, da wir sie nicht zuordnen können. Dazu sogenannte „unerlebte Wunschvorstellungen“, die wir nicht direkt erfahren haben, die aber (über Hörensagen) trotzdem so stark mit uns verbunden sind, dass wir sie als Teil unserer Erinnerungen betrachten (vor allem wenn sie wie der Gehörnte der ungeliebte Schatten des menschlichen Erlöser-Überbildes sind). Es war schon lange abzusehen, dass am Ende dieser Auseinandersetzung eine Aufarbeitung stehen würde, um dieser eigenen inneren Botschaft ein „geschichtliches“ Gewicht zu geben, denn darin scheint beim Autor die Triebfeder zu liegen, die sein bildnerisches Credo von den Themen anderer Künstler unterscheidet: Die Akzeptanz des zu Unrecht lange Zeit verdrängten und unterdrückten wilden Teiles im Manne.Voenix’ ist ein mutiger Verfechter dieser nur vordergründig schrecklichen Gestalt, die alle unsere verdrängten inneren Ängste entzündet, ein „Advocatus diaboli“, der sich für die geschichtliche Fairness seines Schützlings einsetzt. Deshalb hat er sich aufgemacht, dieses sozusagen „unschuldige Böse“ nicht nur zu ent-dämonisieren, sondern auch auf die Strömungen im Hintergrund aufmerksam zu machen, die dafür verantwortlich waren, dass der Gehörnte zum Sündenbock für vieles Üble in der Welt zementiert werden konnte. Sein „Feld“ ist nicht nur „weit“, sondern vor allem tief: Das Wilde überlebte in einer Form von Schreibtischaggressivität (Überwachungs- und Kontrollgesellschaft oder auch „Kontrolle der Väter“), die nicht mehr von den Flammen der direkten Instinktivität, sondern vom politischen oder materiellen Vorteil angetrieben wurde. Letzten Endes ging es ihm nicht nur darum zu erklären und aufzuarbeiten, sondern vor allem aufzuzeigen, warum dieses laufend aufzuopfernde „Wilde im Manne“ beständig für die Sünden herhalten musste, damit eine Gesellschaft funktionieren konnte. Dahinter versteckt sich auch eine Art verdeckter Abrechnung mit dem „feigen Weiblichen“, dass unter dem Deckmantel der eigenen Unaggressivität das Wilde im Grunde opfert und zerstört. So verbirgt sich hinter den äußerst interessanten biographischen Abrissen auch Thomas Vömels eigene Geschichte, die davon erzählt, wie er den Gehörnten allmählich in sich erweckte, bis dieser Archetyp als geistige Gestalt „psychisch“ in sein Leben trat. Denn als wir uns im November 1995 das erste Mal begegneten, da wurde mir beim Betrachten einiger seiner Werke schnell klar, dass hier ein echter Kämpfer für die Rückholung und die Wiederherstellung des Verdrängten vor mir stand, dabei physisch selbst wie geschaffen für die Auseinandersetzung mit dem Gehörnten.Beenden wir diese Seite also mit der Fragestellung: Wer ist der Gehörnte wirklich und was könnten Männer und Frauen gewinnen, wenn sie sich anschickten, diesen Teil zu integrieren und dieses Stück des Verlorenen in sich wieder zurückzuerobern? Vollständigkeit? Innere Mitte? Oder gar die Kraft ihrer verkümmerten Seele…?!Akron
Schweiz/St. Gallen Sommersonnenwende 2012



Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Oktober 2015
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Januar 2015
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Januar 2017
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2014
Format: Kindle Edition|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. November 2014
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juli 2015
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?