Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gegensätze ziehen sich aus: Roman (Mütter-Mafia 3) von [Gier, Kerstin]
Anzeige für Kindle-App

Gegensätze ziehen sich aus: Roman (Mütter-Mafia 3) Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 442 Kundenrezensionen
Buch 3 von 3 in Mütter-Mafia (Reihe in 3 Bänden)
Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99

Länge: 278 Seiten

Amazon AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm und melden Sie sich beim Amazon AusLese Newsletter an.
Floras Traum von rotem Oleander
Historischer Roman
EUR 2,49
Das begrabene Buch
Krimi
EUR 2,49
Die Frau im Orient-Express
Literarischer Roman
EUR 2,49
Ava
Debütroman
EUR 2,49

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eigentlich könnte Constanze glücklich sein. Sie ist mit dem Anwalt Anton liiert, der im Gegensatz zu ihrem Ex-Mann morgens nicht nach Komposthaufen riecht, sondern so frisch nach gebackenem Bot, dass man am liebsten in ihn hineinbeißen möchte. Sie ist das Oberhaupt einer fünf- bis sechsköpfigen Patchworkfamilie, in die sich eigentlich auch Antons sechsjährige Tochter Emily prima einfügt -- auch, wenn sie Constanze wie ihre Vorgängerinnen „wegmachen“ will und ihrem vierjährigem Sohn Julius weiszumachen sucht, dass er unter einer unheilbaren Krankheit leidet, die sein Hirn schrumpfen lässt. Und dann kommt ihre Freundin Trudi auch noch auf die glorreiche Idee, in ihrem Viertel einen Schuhladen namens „Pumps und Pomps“ aufzumachen. Denn nicht Männer, Schuhe machen laut Trudis Aussage Frauen glücklich. „Ich habe die Idee“, sagt Trudi. „Und du hast das Geld.“

Aber nur mit Schuhen und ganz ohne Männer kann man auch nicht glücklich werden in einem Leben, in dem sich viel um Krabbelgruppen, Mütterselbsthilfegruppen und resolute Frauen mit dem schrecklichen Namen Hittler dreht. Da kann man eigentlich nur in diverse Fettnäpfchen treten. Und dann hat Anton auch noch das Gefühl, dass es so mit Constanze und ihm nicht weitergehen kann und er nicht nur ihre Eltern kennen lernen will, sondern sie auch gleich gemeinsam ein eigenes Haus kaufen sollten. Droht jetzt Constanzes ganzer Lebensplan (welcher Lebensplan eigentlich?) in die Brüche zu gehen?

Gegensätze ziehen sich aus ist ein weiterer „Mütter-Mafia-Roman“ aus der Feder von Bestsellerautorin Kerstin Gier, und es ist vielleicht ihr bester. Jede Mutter jedenfalls wird sich in dem Alltagschaos, das der Heldin zwischen Kindern, Liebe und verhasstem Golf-Spiel wiederfährt, ein wenig wiederfinden. Davon lebt ja derlei Literatur: Dass man merkt, dass das Leben der anderen noch chaotischer ist als das eigene. Und dass man darüber hinaus lernt, über sich selbst zu lachen. Gegensätze ziehen sich aus jedenfalls ist witzig genug dazu. Vielleicht kein ganz großer Roman, aber beste Unterhaltung. -- Isa Gerck, Literaturanzeiger.de

Kurzbeschreibung

Was macht Frauen glücklich?

Mit der Boutique Pumps und Pomps kann sich die MÜTTER-MAFIA, die kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis, bald alle Träume selbst erfüllen. Hier gibt es nicht nur traumhafte Stilettos, wunderschöne Stiefel und köstlichen Cappuccino, sondern auch die besten Tipps in Herzensangelegenheiten.

Und die kann Constanze, genannt DIE PATIN, selber gut gebrauchen. Denn die Zukunftspläne ihrer ganz großen Liebe Anton passen leider so gar nicht zu ihren eigenen ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 4663 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 278 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Entertainment); Auflage: 1. Aufl. 2014 (17. März 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004ROTK56
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 442 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #7.421 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)
  • Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wieso lesen sich manche Bücher so schnell durch, dass man meint, doch gerade erst angefangen zu haben.. und schon ist man wieder auf der letzten Seite?!
Auch der dritte Teil der "Mütter-Mafia" is absolut spritzig...
Die liebgewonnenen Figuren agieren in bekannt chaotischer Weise.. und auch die Einblicke in die Mütter-Society sind wieder sehr amüsant.. schon allein deren Versuch "sozial benachteiligte Mädchen" zu intergrieren.. klasse..
Auch die Hauptakteurin Constanze verstrickt sich wieder auf liebenswerte Weise in ihre Notlügen. Möchte man doch meinen, der Himmel hinge voller Geigen, seit sie Ihren Anton hat.. aber weit gefehlt... dessen kleine Tochter verursacht ihr Bauchschmerzen.. und auch sein Hobby Golf ruft keinerlei Begeisterungsstürme in ihr hervor. Dazu kommt, dass Anton ihre Eltern kennenlernen möchte.. für sie der absolute Alptraum und er will ein gemeinsames Haus.. und das, wo sie sich grad in ihrem Häuschen heimisch fühlt. Somit sind jede Menge Wirrungen vorprogrammiert.
Einfach lesen... und ich für meinen Teil wüßte gern, wie es weiter geht.. schließlich eröffnet die Mütter-Mafia ganz nebenbei noch einen Schuhladen.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Schade, dass Sie, Frau Gier, diese Bücher nicht so schnell schreiben können, wie ich sie aufsauge.Ich hätte längst ein Abonnement bei Ihnen. Ich liebe Ihre Bücher!!! Ihre Bücher zu lesen heißt für mich, mich auf bestem Niveau zu amüsieren!!! Ich bin süchtig danach
1 Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
ICH aber glaube und WEISS, dass ich die Bücher von Kerstin Gier LIEBE! Denn auch mit diesem dritten Teil der Mütter-Mafia hat sie mir wunderbar amüsante Lesestunden bereitet, die viel zu schnell vergangen sind.

Constanze und Anton sind inzwischen ein relativ gut eingespieltes Team und da ist es nicht verwunderlich, dass Anton gerne die Eltern von Constanze kennen lernen möchte und vor allem möchte er auch, dass Constanze seine eigenen Eltern kennen lernt. Doch will Constanze das überhaupt? Geht es ihr vielleicht alles viel zu schnell? Und wie schaut sie aus der Wäsche, wenn ihre Eltern zu Besuch sind und Anton plötzlich unerwartet in der Tür steht und ihre Mutter von oben die Treppe hinunter ruft "Constanze, hast Du die Zähne von Deinem Vater gesehen?" Und hey, das ist nur EINE Stelle, an der ich wirklich lauthals gelacht habe.

Die Mütter-Society ist natürlich auch wieder wie gewohnt aktiv. Sie schreiben auf ihrer Internetseite unschöne Dinge, die wir uns aus den Mütter-Mafia-Büchern ja gar nicht mehr wegdenken können. Neu ist in diesem Buch aber die Rubrik "Fragen Sie die Patin", in der ratlose Leser die Patin um Rat bitten. Zauberhaft komödiant gibt die Patin dann auch wirklich Tipps. Ob sie hilfreich sind oder nicht, sei mal dahingestellt, aber auf jeden Fall sind sie eines: herzzerreißend lustig und urkomisch. So auch jedesmal die Auflösung des "Secret of Kindererziehung", welches dem Abschluss eines jeden Kapitels nochmal die Lacher-Krone aufsetzt.

Gleichzeitig plant die Mütter-Mafia, einen Schuhladen zu eröffnen. Also wieder eine Tatsache, die sicher viele Leser(innen)-Herze höher schlagen lässt!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Vielleicht bin ich ja als Mann nicht berufen, eine Kritik zu den Büchern von Kerstin Gier zu schreiben. Ich mach's trotzdem mal.

"Die Mütter-Mafia" war mein erster Weiberroman, und ich fand ihn richtig gut. Kerstin Gier hat Humor, das muss man ihr lassen. Trotz aller Weiberroman-Klischees hat mich dieses Buch prächtig amüsiert, insbesondere die Schilderungen der überambitionierten Power-Mütter zwischen "Business-Englisch für Vorschulkinder" und "stressfreie Terminplanung für Dreijährige".

Der Nachfolger "Die Patin" hatte mich etwas enttäuscht. Kerstin Gier hat ihre kleine heile Welt aufgestellt, da sind Constanze Bauer und ihre beiden Kinder, ihre Freundinnen Anne und Mimi und wie sie alle heißen, ihr Anton mit Tochter Emily, der Exmann Lorenz mit seiner Neuen Paris, einem hinreißend aussehenden und hochintelligenten Model, das natürlich auch noch ein total prima Typ ist.

Dem stehen gegenüber: die Mütter-Society, verkniffene und krankhaft ehrgeizige Mamas, böse Nachbarn, asoziale Neulinge in der Siedlung. Inhaltlich passiert nicht soviel, und am Ende ist wieder alles gut. Aber auch die "Patin" hatte die eine oder andere Stelle, die mir die Lachtränen in die Augen trieb.

Der dritte Teil steht nun unter dem Motto "weitere Belanglosigkeiten aus dem Leben der Constanze Bauer". Man feiert Geburtstag, trifft die Eltern, hat Ärger in der Schule, zickt sich an usw. usf. Das Buch macht den Eindruck, als sei es in zwei, drei Wochen runtergerissen worden. Es passiert: eigentlich gar nichts.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover