Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gefangene im Namen Gottes... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte Taschenbuch – 13. Oktober 2010

4.8 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 3,48
56 neu ab EUR 9,99 10 gebraucht ab EUR 3,48

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte
  • +
  • Unser geraubtes Leben: Die wahre Geschichte von Liebe und Hoffnung in einer grausamen Sekte (Erfahrungen. Bastei Lübbe Taschenbücher)
  • +
  • Euer Traum war meine Hölle: Als Kind misshandelt und missbraucht in einer Sekte (Erfahrungen. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 27,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Carolyn Jessop schildert in diesem Bestseller ihre Flucht aus einer US-amerikanischen Polygamistensekte. Zwangsverheiratung, engmaschigste Kontrolle und religiöse Heuchelei sind die Bausteine eines Zwangssystems, der Fundamentalist Church of the Latter-Day Saints, von dem hier berichtet wird.

Die Geschichte liest sich hochspannend. Was sich einerseits als Zeugnis einer religiösen Splittergruppe (hier einer Abspaltung der Mormonen mit etwa 10.000 Mitgliedern) lesen lässt, ist gleichzeitig eine allgemeingültige Darstellung von Ungleichheit, Unfreiheit und Unterdrückung nicht nur im Namen Gottes; denn die Mechanismen von Macht und Unterdrückung sind nur allzu oft dieselben.

Die Autorin lässt hier ihre Geschichte für sich sprechen: Mit achtzehn wurde Carolyn in eine arrangierte Ehe mit Mwerril Jessop gezwungen, einem fünfzigjährigen Mann, den sie kaum kannte. Sie wurde seine vierte Frau und bekam innerhalb von fünfzehn Jahren acht Kinder – bis sie sich mit fünfunddreißig entscheidet zu fliehen. Was sie an Details offenbart, verschlägt einem den Atem: Geburten, die öffentlich inszeniert und zur Demonstration männlicher Macht missbraucht werden, totale Selbstkontrolle und Denunziation der Frauen untereinander im Ringen um die Gunst des männlichen Familienoberhaupts und eine klaustrophobe religiöse Ordnung, der sich insbesondere Frauen und Kinder bedingungslos unterzuordnen haben, die dies, mangels Wissens um eine Welt „da draußen“, auch tun.

Es gelingt nur schwer, das Buch aus der Hand zu legen - nicht zuletzt deshalb, weil die Autorin sich auf die präzise Schilderung ihrer Erlebnisse konzentriert und Wertungen dem Leser überlässt. Dieser erhält einen erschütternden Blick in Aspekte eines fundamentalistischen Amerika, in dem bestimmte Gruppen versuchen, sich jeder Kontrolle zu entziehen. In diesem Fall zum Glück ohne Erfolg; davon zeugt das vorliegende Buch ebenso wie das Vorgehen der amerikanischen Justiz gegen die Praktiken von Polygamisten-Sekten. --Dr. Stefan Rusche, Literaturtest -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Carolyn Jessop, geboren 1968, verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens als Mitglied der »Fundamentalistischen Kirche der Heiligen des jüngsten Tages« in Colorado City, Arizona, wo die Sekte ihr Hauptquartier hat. Seit ihrer Flucht im Jahr 2003 lebt sie mit ihren Kindern in einer Kleinstadt in Utah.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das völlig nüchtern beschriebene Leben der Autorin empfand ich als sehr bedrückend. Schon von frühester Kindheit an werden die in die Sekte hineingeborenen Kinder einer Gehirnwäsche unterzogen und sie sind folglich gar nicht in der Lage richtig und falsch zu unterscheiden. Ein "normales" Leben kennen sie nicht und so nehmen es die jungen oder eigentlich jugendlichen Frauen auch widerstandslos hin, gegen ihren Willen mit bedeutend älteren Männern verheiratet zu werden.
Ich empfinde größte Hochachtung für den Mut dieser Frau, diese Polygamistensekte völlig mittellos dafür aber mit 8 minderjährigen Kindern zu verlassen. Dass ihr diese Flucht gelungen ist, grenzt an ein Wunder und ich bin wirlich sehr beeindruckt, mit welcher Willensstärke sie sich für's Leben in Freiheit entschieden hat!
Interessant fand ich auch die Einblicke in das Alltagsleben von Polygamisten, dass sich zB die vielen Ehefrauen ständig um die Gunst des Ehemannes buhlen, um sich und ihre Kinder zu schützen oder um auf diese Weise mehr Ressourcen (auch in Form von Nahrung) zu erhalten. Das ist einfach unglaublich und man kann sich so eine Situation als "normaler" Mensch kaum vorstellen.
Fazit: unglaublich berührendes Buch - das eigene Leben erscheint plötzlich wieder soooo einfach! :-)
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Carolyn Jessops unfassbare Lebens- und Leidensgeschichte in der amerikanischen Polygamisten-Sekte FLDS ist spannend und furchtbar zu gleich. Sie erzählt sehr präzise von ihrem Alltag in einer Familie mit einigen Mitfrauen und ca. fünzig Kindern, in der immer eine oder mehrere der Frauen schwanger ist oder gerade ein Kind geboren hat.

Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich über die Mormonen und auch über diese polygamistische Abspaltung nicht sehr viel gehört. Nach der Lektüre war ich einfach nur entsetzt. Schrecklich, wie alte Männer einen angeblichen Glauben dafür nutzen, um an frisches Fleisch zu kommen und um Sex mit möglichst vielen Frauen zu haben (je jünger, desto besser) ohne, dass das in der Gesellschaft als unmoralisch (und illegal) angesehen wird. Mir tun die Mädchen und Frauen leid, die in so ein System rein geboren werden und das zum Teil nicht mal in Frage stellen, da ihnen von klein auf eingebläut wird, dass das ihr einziger Weg zu Gott ist. Und dafür ertragen sie bis zu zwanzig Schwangerschaften, ein Leben mit geringer medizinischer Versorgung (Gott kann ja alles richten) und nehmen in Kauf, dass Gewalt und Züchtigung zum täglichen Leben gehören. Erschreckend wie viel Übel Menschen bereit sind zu ertragen, wenn man es ihnen nur mit einer Heilsbotschaft verkauft.

Die Biografie ist schnell und einfach zu lesen und spannend. Ich würde sie weiterempfehlen.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe durch einen Zeitungsartikel angefangen, mich für die Mormonen zu interessieren und bin dadurch auch auf dieses Buch gestoßen. Bisher hatte ich keine Ahnung, dass es bei den Mormonen auch Fundamentalisten gibt. Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet und ich habe erfahren, was es bedeutet, in eine fundamentalistische Sekte hineingeboren zu werden und in einem Kreislauf gefangen zu sein, aus dem es kaum ein Entrinnen gibt. Es ist mir unverständlich, wie es in unserer heutigen Zeit in den angeblich aufgeklärten USA noch Gemeinden geben kann, in denen eine Frau weniger als der Staub vor der Haustüre wert ist.
5 Sterne für dieses hervorragende Buch!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich hab mir das Buch von Carolyn Jessop gekauft, weil ich mich derzeit generell viel mit Sekten beschäftige. Die Autorin erzählt, wie sie als junges Mädchen mit einem wesentlich älteren Mann verheiratet wurde (der eigentlich ihre Schwester haben wollte). In den nächsten Jahrzehnten muss sie sich gegen ihre Mitfrauen behaupten und das bedeutet, ihrem Mann im Bett wie auch im Haushalt jederzeit zu Willen zu sein. Andernfalls würde nicht nur sie Konsequenzen zu spüren bekommen, sondern auch ihre Kinder. Erst nach vielen, vielen Jahren gelingt es ihr endlich, sich von ihrem Mann so weit zu lösen, dass eine Flucht in Frage kommt.

Carolyn Jessop erzählt unglaublich gut und detailliert, wie das Leben in der Polygamistensekte war. Dass ein Mann mehrere Frauen haben durfte, hatte sie von Kindesbeinen an gelernt und nie in Frage gestellt. Erst, als sie in ihrer Ehe Ungleichbehandlungen zu spüren bekommt, geht ihr langsam ein Licht auf. Aber die Flucht ist schwer, denn das ganze County ist mehr oder weniger mit der Sekte verbandelt. Wer sich dafür interessiert, wie Sekten funktionieren und warum so viele ihnen scheinbar blind folgen, der bekommt mit diesem Buch einen ausgezeichneten Blick hinter die Kulissen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Meine Frau hat dieses Buch aus einer Bücherei im Urlaub ausgeliehen und empfahl es mir. Ich habe es in einem Zug gelesen. Es ist erschreckend, wie Menschen manipuliert werden können. Einfach unglaublich, eine Absurdität nach der anderen. Das unwirklichste Buch, das ich jemals gelesen habe.
Für mich nichts anderes als ein Bericht über sexuelle Wüstlinge, die ihre Frauen und minderjährigen Mädchen für ihre übersteigerten Sexualtriebe missbrauchen. Es vergeht ja kaum eine Seite ohne die Diskussionen, mit wem schläft "er" denn heute Nacht?
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen