Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gefangen in New York: Rom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Artikel wird von Amazon versendet. Sendung enthält keine Rechnung, Sie können diese per mail bei uns anfordern.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Gefangen in New York: Roman Taschenbuch – 1. August 1981

4.1 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,88
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,95
EUR 5,00 EUR 0,01
31 neu ab EUR 5,00 62 gebraucht ab EUR 0,01 4 Sammlerstück ab EUR 0,01

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Gefangen in New York: Roman
  • +
  • Die Glasglocke (suhrkamp taschenbuch)
Gesamtpreis: EUR 15,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Benjamin William Bova, geboren 1932, stammt aus Philadelphia. Dort studierte er Journalismus, ging anschließend zur Presse und wurde Redakteur mehrerer technisch-wissenschaftlicher Zeitschriften, die sich mit der Raumfahrt beschäftigten. Er war einige Jahre lang als Journalist und später als Marketing-Manager bei einem Forschungslaboratorium in Massachusetts tätig, bevor er begann beim amerikanischen Satelliten- und Weltraumprogramm mitzuarbeiten. Heute ist der Name Ben Bova für jeden Sciencefictionfan der USA ein Begriff: Häufig ist er in Radio und Fernsehen als Kommentator zu hören und hat bei verschiedenen Film- und Fernsehprojekten mit Woody Allen, George Lucas (Star Wars) und Gene Roddenberry (Star Trek) zusammengearbeitet.
Während seiner ganzen Karriere hat Bova Bücher, Artikel, Kurzgeschichten, Kommentare und Rezensionen geschrieben und dafür zahlreiche Preise erhalten. Seine Arbeiten wurden in allen großen Sciencefictionmagazinen veröffentlicht, außerdem in so bekannten Zeitungen wie der New York Times und dem Wall Street Journal. In seinen verschiedenen Schriften hat Ben Bova vieles vorhergesagt, was für uns heute selbstverständlich ist, z. B. solarkraftbetriebene Satelliten, elektronische Bücher, virtuelle Realität, Videospiele, das SDI-Programm und die Entstehung internationaler Friedenstruppen. Seine Romane verbinden Romantik, Abenteuer und höchste wissenschaftliche Genauigkeit, wenn sie der Wirkung zukünftiger technologischer Entwicklungen auf den Menschen und die Gesellschaft als Ganzes nachspüren.
Bova schreibt allerdings nicht nur selber, er will auch andere zum Schreiben bringen: Er hat unter anderem ein Lehrbuch für angehende Sciencefictionautoren veröffentlicht, an der Harvard-Universität Sciencefiction unterrichtet und Filmkurse gegeben. Auch heute noch hält er Vorlesungen über wissenschaftliche Themen und kreatives Schreiben – die beiden Interessengebiete, die ihn sein ganzes Leben hindurch begleitet haben. Das spiegelt sich auch in seinen beiden wichtigsten Ämtern: Er ist emeritierter Präsident der National Space Society und ehemaliger Vorsitzender der Vereinigung amerikanischer Sciencefiction- und Fantasy-Autoren. 1996 verlieh ihm die California Coast University einen Doktorgrad in Erziehungswissenschaften.

/a>


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von fotobär am 8. Oktober 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
eigentlich hat es mein Sohn gelesen, dann habe ich auf Grund seiner Erzählungen selber einen Blick hinein geworfen. Klingt ein bisserl wie der damalige Film Klapperschlange auf literarisch - würde es nicht kaufen, wenn er es nicht lesen hätte müssen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 13. Dezember 2001
Format: Taschenbuch
Schon mehrfach habe ich diesen utopischen Jugendroman im Deutschunterricht lesen lassen - immer mit recht gutem Erfolg.Die Schüler empfinden Rons Erlebnisse als spannend, die Entwicklung seines Charakters und die Situation der Banden in NY stehen immer im Vordergrund. Die eine oder andere "Ungereimtheit" im Zusammenhang mit dem Leben in der geschlossenen Stadt wird in der Regel festgestellt, aber wohlwollend hingenommen. Immer kritisch und mit Unzufriedenheit wird das offene Ende des Romans gesehen, was aber auch kein wirkliches Manko ist, sondern zum Schreiben eines selbst erfundenen Schlusses anregt.
Schönes Projekt (Collage, Wandzeitung ...)vor oder nach der Lektüre: "So stelle ich mir das Leben in ... Jahren vor" o.ä.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Gefangen in New York ist ein spannender Jugendroman. Am Anfang noch etwas langweilig, wird es später immer spannender. Dieses Buch ist sehr futuristisch aber keinesfalls so abwegig wie es auf den ersten Blick scheint. Da die Verschmutzung der Welt immer mehr zunimmt ist es durchaus denkbar, dass die Großstädte mal so enden werden. Auch das Rassenproblem ist heute noch ein Thema. Denn im Buch werden die Probleme zwischen den Weißen und Schwarzen geschildert. Alles in allem ist das Buch, das wir im Unterricht gelesen haben, sehr lesenswert.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 11. September 2003
Format: Taschenbuch
Das Buch hat mir mittelmäßig gefallen, weil der Hauptteil sehr gut und für eine Science-Fiction Geschichte relativ realistisch, also vorstellbar, beschrieben wurde und zudem auch einmal die schlechten Seiten der Zukunft dargestellt wurden. Leider ließ der Autor viele Fragen offen und auch das Ende ist nicht sehr gut gelungen, da es so wirkt, als hätte er das Buch schnell fertigschreiben wollen, nur um endlich fertig zu werden. Zu Deutsch: es hat ein offenes Ende!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 27. Juli 1999
Format: Taschenbuch
dieses buch ist einfach perfekt für einen verregneten tag. man kann sich richtig in die hauptfiguren hineinlesen. es ist zwar schon zwei jahre her das ich dieses buch gelesen habe, es ist aber so gut, dass man es einfach nicht vergisst.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich hab das Buch mal vor vielen Jahren - damals als Jugendliche - auf einer Messe entdeckt. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon von diesem Buch begeistert!
Vor kurzem hab ich das Buch wieder heraus gekramt und obwohl ich mittlerweile der Zielgruppe entwachsen bin, hat es mich trotzdem wieder gefesselt. Viele Inhalte waren mir noch im Gedächtnis und das nach einer langen Lesepause!
Man muss nicht unbedingt Science-Fiction Fan sein, um dieses Buch zu mögen. Meiner Meinung nach versteht es Ben Bova, die Welt, wie sie mal sein kann, nicht zu übertrieben darzustellen ( vor allem bezogen auf den technischen Fortschritt).
Prädikat: empfehlenswert!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich lese dieses Buch für eine Nachhilfeschülerin, da ich nur guten Unterricht erteilen kann, wenn ich die Schülerwerke kenne. Nachdem mir Tschick garnicht gefallen hat ( aus Lehrerperspektive hinsichtlich des Erziehungsauftrags ...) war ich auf dieses Buch sehr gespannt und ehrlich gesagt positiv überrascht. Es werden wichtige Bereiche junger Menschen wie Rassismus, Abschluss, Berufswahl und Ärger mit den Eltern aufgegriffen. Man kann mit diesem Buch sehr intensiv arbeiten. Ob das Thema Tod in das Buch passt ... ich weis es nicht. Darüber kann man streiten. Auch fehlt mir ein rundes Ende. Ansonsten ist das Buch gut und für die 8. Klasse meiner Meinung nach absolut geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 30. März 2001
Format: Taschenbuch
Das Buch " Gefangen in New York" fand ich teilweise gut und teilweise schlecht. Gut fand ich die Story von dem Buch, aber die Vorstellung von so einem Leben in der Zukunft in New York gefällt mir nicht. Außerdem kann man das Buch eigentlich nicht für Jugendliche zulassen, weil es rassistisch ist und nur von Mord und Totschlag die Rede ist.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden