Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gefangen in Deutschland: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gefangen in Deutschland: Wie mich mein türkischer Freund in eine islamische Parallelwelt entführte (Erfahrungen. Bastei Lübbe Taschenbücher) Taschenbuch – 15. Februar 2013

4.1 von 5 Sternen 112 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 2,13
66 neu ab EUR 8,99 16 gebraucht ab EUR 2,13

Frühling - Höchste Zeit, die Bücherregale neu zu befüllen.
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Beliebte Taschenbücher
    Entdecken Sie Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und - jetzt neu - Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Gefangen in Deutschland: Wie mich mein türkischer Freund in eine islamische Parallelwelt entführte (Erfahrungen. Bastei Lübbe Taschenbücher)
  • +
  • Der Schleier der Angst
  • +
  • Erstickt an euren Lügen: Eine Türkin in Deutschland erzählt
Gesamtpreis: EUR 28,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Katja Schneidt, Jahrgang 1970, arbeitet hauptberuflich als private Arbeitsvermittlerin und teilt Ihr Leben, mit Tochter und Sohn sowie ihrem langjährigen Lebensgefährten, der ebenfalls einen Sohn und eine Tochter mit in die Beziehung brachte. Vier Hunde, sowie einige Kleintiere vervollständigen die Familie. Sie lebt heute in der Nähe von Frankfurt am Main. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe Katja Schneidts Buch trotz großer Begeisterung nur in Etappen lesen können, so sehr haben mich die Schilderungen ihrer Erlebnisse mitgenommen. Ich habe alle paar Dutzend Seiten eine mehrtägige Pause eingelegt, sonst hätte mich die Wucht des Erzählten umgehauen. Mit eindringlichen Worten und in mitreißendem, flüssigem Stil beschreibt die Autorin, wie sie sich als junge Frau in einen türkischen Mann namens Mahmud verliebt und kurze Zeit später die Hölle auf Erden erlebt. Doch der anfangs zärtliche und fürsorgliche Freund zeigt recht schnell sein wahres Gesicht und wird ihr gegenüber physisch wie psychisch gewalttätig und entwickelt sich zum brutalen Tyrann. Katja soll sich immer mehr türkisch-islamischen Traditionen anpassen (obwohl sie zu keinem Zeitpunkt überhaupt Muslima war). Sie muss ein Kopftuch tragen, soll sich 'sittsam' verhalten, Kontakte zu Nichtfamilienmitgliedern (und erst recht zu anderen Männern) sind ihr verboten und sie darf das Haus nur noch in Begleitung diverser Familienmitglieder Mahmuds verlassen. Immer wieder bedrängt sie ihr Freund, sie solle doch endlich zum Islam konvertieren. Katja hat nicht den Mut aufzubegehren und passt sich an, gibt nach und erträgt stumm all die Demütigungen und Misshandlungen ihres Partners. Am Ende lebt Katja als Mitglied in ihrer neuen türkischen Familie ein völlig von der Außenwelt abgekapseltes und isoliertes Leben und verliert infolgedessen beinahe ihre komplette Identität. Sie rutscht ab in eine türkische Parallelwelt, lebt türkisch, spricht Türkisch und verliert zuletzt sogar noch die Freundschaft zu ihrer deutschen Freundin. Einige wenige Versuche, der Gewaltbeziehung zu entfliehen, scheitern.Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von M.Schroeder am 23. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Spannend ,erschreckend,traurig.
Gelebte Integration sieht anders aus .Wie menschenverachtetend kann man(n) sein.
Eine wirklich fesselnde Geschichte die in mir nichts anderes als Wut erzeugt .Wut auf die Politiker , die mich immer noch auffordern den Islam als Teil unserer Multi- Kulti Kultur zu akzeptieren und Wut auf diejenigen die unsere tolerante Haltung so schamlos ausnutzen .Ich hoffe das noch sehr sehr viele dieses Buch lesen und ich bin überzeugt das diese Wut auch unheimlich viele andere Leser packt.
7 Kommentare 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eigentlich hätte ich, gerade als Mann, ein solches Buch mit zwei Sätzen bewertet. Eine Frau lernt einen Mann kennen und lieben, der sich aber als gewalttätig erweist. Die logische Folge ist, dass man sich wieder trennt und alles andere ist unverständlich.
Gehen wir aber mal auf Einzelheiten ein. Da ist die junge Frau Katja, die eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer macht, also einem Beruf in dem man sich wohl häufig gegen Vorurteile von Männern zur Wehr setzen muss. Nebenbei arbeitet sie in einem Lokal. Dort lernt sie einen jungen Türken kennen, der sie am ersten Tag auf der Straße anspricht und ihr anbietet sie nach Hause zu fahren. Würden wirklich alle Frauen dieses Angebot sofort annehmen? Er verspricht auch am nächsten Tag wieder da zu sein und fährt sie auch da wieder. Wenn ich es richtig gelesen habe, war er da schon zum ersten Mal in ihrer Wohnung. Würden alle Frauen dies so machen?
Ihr "neuer Freund" ruft in diesem Lokal an um ihr die Möglichkeit zu nehmen weiter dort zu arbeiten. Auch das nimmt sie hin. Auch ihre Ausbildungsstelle wird sie verlieren. Kann eine Liebe wirklich so groß sein um dies alles hinzunehmen? Offensichtlich!
Über die späteren Prügelattacken und Vergewaltigungen will ich gar nichts mehr schreiben. Katja kommt ja auch irgendwann zu einem Punkt wo sie ihrer Freundin Petra sagt: "Wenn mir die Flucht gelingt, nehme ich dich mit."
Als einmal ein Polizist versucht sie zur Anzeige zu bewegen sagt sie ihm, dass ihr selbst ein Frauenhaus keinen Schutz bieten kann und ihr Freund sie umbringen wird. Im Anhang empfiehlt die Autorin genau den Weg zum Frauenhaus. Habe ich jetzt nicht verstanden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch, dass man nicht aus der Hand legen kann.

Die Autorin berichtet in flüssigem Stil von ihren teilweise unwirklich anmutenden Erlebnissen. Mir lief es oftmals kalt den Rücken herunter ob der physischen und psychischen Brutalität und Grausamkeit mit der sich die junge Frau konfrontiert sah: unvorstellbare Gewalt, verbale Demütigungen. Es fällt schwer, sich das ganze Ausmaß vorzustellen.

Anfangs habe ich mich noch gefragt, warum sie sich das angetan und nicht zu einem früheren Zeitpunkt die Möglichkeit zur Flucht gesucht hat. Erst im Verlauf des Buches wird deutlich, wie ein schleichender Prozess in die immer größer werdende Abhängigkeit mündet, so dass eine Flucht unmöglich erschien.

Bleibt zu hoffen, dass die Autorin mit Ihrer Mission - Frauen in ähnlichen Situationen zu helfen - Erfolg hat, indem Nachbarn, Freunde und Familie nicht wegsehen und -hören, indem sie Betroffenen Mut macht und Außenstehende für dieses Thema sensibilisiert.

Der Autorin muss man in jedem Fall ein großes Lob für Ihren Mut machen, dass sie ihre Geschichte aufgeschrieben hat und damit an die Öffentlichkeit gegangen ist!
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen