Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Gefühlsmensch: Roman Broschiert – Mai 2010

4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,84
Broschiert, Mai 2010
EUR 6,50
2 gebraucht ab EUR 6,50

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ehemann. Ehefrau. Liebhaber. In dieser Dreier-Konstellation, so abgenutzt und verbraucht sie auch erscheinen vermag - in dieser Dreier-Konstellation, das können wir von diesem Autor lernen, steckt immer noch die ganze Welt, der ganze Intensitätskosmos möglicher Beziehungen und Gefühle samt der kritischen Reflexion darüber. Es ist die alte Geschichte, die Javier Marías abwandelt, und doch liest sie sich bei ihm wie neu, ganz unerhört." (Sigrid Löffler anläßlich der Verleihung des Nelly-Sachs-Preises an Javier Marías)
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Javier Marías, 1951 in Madrid geboren, dessen Bücher in 32 Sprachen übersetzt sind, ist mit mehr als viereinhalb Millionen verkauften Exemplaren einer der weltweit ganz großen Bestsellerautoren. Er hat neun Romane veröffentlicht, zwei Erzählbände und mehrere Sammelbände mit Essays und Zeitungsartikeln. Sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
In seiner ihm eigenen Erzählweise berichtet Marias in diesem kleinen Roman von einer seltsamen Beziehung. Ein spanischer Operntenor ist in einem Opernprojekt in seiner Heimatstadt Madrid (in der er aber wegen seiner internationalen Karriere nicht häufig weilt) beteiligt. Im Hotel lernt er ein seltsames Trio kennen: Ein Ehepaar, bestehend aus einem unattraktiven Geschäftsmann, seiner schönen Frau und dem "Gesellschafter" der Frau. Der Musiker versucht, sich der geheimnisvollen Schönen anzunähern. Mit Spannung fragt sich der Leser nach dem Fortgang der sich anbahnenden Dreiecksgeschichte, doch das Ende enthält, wie so oft bei Marias, einige völlig unerwartete Wendungen. "Der Gefühlsmensch" reiht sich mit seiner tiefgründigen Komik, Ironie und einer Menge raffiniert eingeflochtener Leitmotive in die später entstandenen großen Marias-Romane "Mein Herz so weiß" und "Morgen in der Schlacht denk an mich" ein.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. Juni 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Der Gefühlsmensch, obwohl m.W. erst 2003 auf Deutsch erschienen, wurde bereits 1986 geschrieben, allerdings wohl erst 1999 in Spanien veröffentlicht. Manchmal hatte ich daß Gefühl, daß man dies auch merkt. Ich habe "Mein Herz so weiß", "Morgen in der Schlacht denk an mich" und andere Bücher von Marias wirklich geliebt. Bei diesem Buch fällt es mir ein wenig schwer. Wann die späteren und so erfolgreichen Bücher geschrieben wurden, kann ich ad hoc nicht sagen, aber mir erschien dieses Buch eine Art Zwischenschritt zu dem Stil dieser Bücher zu sein.
Erzählt wird eine Dreiecksgeschichte: Ein Mann "besitzt" und liebt eine Frau, ein anderer Mann begegnet ihr und begehrt sie. Eine typische Dreieckskonstellation. Am Ende werden zumindest die Männer nicht glücklich, ob die Frau es wird, erfährt man nicht. Der Plot selber ist relativ typisch für Marias (ohne, daß dies eine Beleidigung sein soll) und auch gut gesponnen. Irgendwie waren mir die Protagonisten aber noch nie derart unsympathisch wie in "Der Gefühlsmensch". In keinem Buch gab es einen strahlenden Ritter in weißer Rüstung, jeder hatte Abgründe. Meine Sympathien entzünden sich aber nicht an einzelnen Fehlern oder Abgründen, sondern die Figuren, insbesondere der Ich-Erzähler waren mir einfach unsympathisch. Die selbstgefällige Art dessen ist mir sehr aufgestoßen.
Außerdem ist mir aufgefallen, daß in dem Buch, mehr noch als in anderen, ein gewisser Maschismo herrscht. Vielleicht bilde ich mir dies auch nur ein, aber eine frühere Bekannte hat die Bücher von Marias mal als "Männerbücher" beschrieben (was auch immmer sie damit genau meinte).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 4. Januar 2002
Format: Taschenbuch
ich habe dieses buch an zwei abenden gelesen und kann nur sagen, dass es denen anderen werken marias in nichts nach steht. amŸsant.geistreich.zwiespŠltig.gesellschaftskritisch.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden