Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,27
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gedichte aus dem Diwan (Neue Orientalische Bibliothek) Gebundene Ausgabe – 30. März 2010

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 30. März 2010
EUR 4,27
4 gebraucht ab EUR 4,27
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Johann Christoph Bürgel, geb. 1931, ist Professor em. für Islamwissenschaft an der Universität Bern. Für seine Übersetzungen literarischer Texte aus dem Arabischen, Persischen und Urdu wurde er mit dem Rückert-Preis der Stadt Schweinfurt (1983) und dem Übersetzerpreis der Stadt Bern (1993) ausgezeichnet. Bei C.H.Beck liegt von ihm außerdem eine Übersetzung von Nizamis Epos Die Abenteuer des Königs Bahram und seiner sieben Prinzessinnen (1997) vor.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Serenus Zeitblom TOP 500 REZENSENT am 8. August 2010
Format: Taschenbuch
Um mit der Wahrheit zu beginnen: Eine sehr liebevolle Ausgabe auf kleinem, günstigen Raume. Johann Christoph Bürgel berichtet von Hafis, von seiner Dichtart, seinen Themen; er fügt weitere Anmerkungen als Fußnoten an.

Bürgel weiß durchaus um die Schwierigkeiten des Übersetzens und entschuldigt sich ausdrücklich. Wolle man bei den Ghaselen und anderen Formen Endreim und andere Stilformen des Farsi beibehalten, werde es schwer, auch noch Hafis' Ton zu treffen. Originell ist, unter 12a-d vier Übersetzungen derselben Verse widerzugeben und so kurz die Möglichkeiten aufblitzen zu lassen. Schön wäre selbst für den des Persischen nicht Kundigen, ein Gedicht in originaler Lautsprache abzudrucken, um ein vages Gefühl zumindest zu ermöglichen, wie Lyrik im Original klänge. Ansonsten birgt das Reclamheft "Gedichte aus dem Diwan" mit 64 daraus nur einen Bruchteil der überlieferten Gedichte des Hafis

Womit wir bei der Dichtung wären: in dieser Übersetzung zumindest spricht sie mich persönlich überhaupt nicht an.

Weil ich die sachgerechte Auswahl, Einordnung und Kommentierung zum Reclampreis letztlich für zentraler halte, so gerade doch noch vier Sterne.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kankin Gawain TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Februar 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
....Übersetzung. Der Duktus, die Prosodie des persischen Orginals werden in diesen zwar liebevoll gemachten aber dennoch der Rhythmik und Melodik des Deutschen zu sehr angepassten Übersetzung nicht getroffen. Die Ghasel-Form in zwei oft reimende Verse zu fassen, mag zwar dem Deutschen angemessen sein, tötet aber das eigentlich "persische" am Hafis´schen Text. Vielleicht wäre eine ganz freie, auf Reim und Metrum verzichtende, und eher der reinen Prosodie der "Argumentation" folgende Übersetzung besser. ABER: Besser diese Übersetzungen gelesen haben als Hafis gar nicht kennen zu lernen!
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Dichtung von Hafis (Schiraz/Iran 1320-1389) ist für ihre spezielle Ehrung von Wein, Rausch und Liebe bekannt. Hafis ist ein mystischer Dichter, der sich in seiner Poesie offen für den Rausch ausspricht. In der sufistischen Dichtung ist damit allerdings nicht ein wirklicher Rausch gemeint, sondern die göttliche Kraft zu spüren, wirklich dadurch einen rauschhaften Zustand zu erlangen. Die Nähe zu Gott und zur göttlichen Kraft versetzt den Menschen in eine Art Rausch. Hier eine Kostprobe:

"Noch währt die Zeit der Jugend, das Best ist nur Wein;
Das Beste für Betrübte ist: Wüst und Trunken sein.
Die Welt ist wüst vom Scheitel bis zu der Füße Rand:
Das Wüstsein ist das Beste in einem wüsten Land*"
Dieses Buch ist nur ein Auszug aus dem Werk von Hafis, aber die Beispiele zeigen sehr gut, welcher Art von Dichtung der Poet anhing und in der Einführung wird eine Erläuterung für sein Schaffen gegeben. Es ist ein schönes kleines Buch voller toller Gedichte. Nicht nur für Schulklassen, Poesie-, Literatur- und Orientinteressierte ein Lesevergnügen.
*Iran ist ein Land voller Wüsten und karger Landstriche
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hafiz gilt nicht umsonst als der Weindichter. Diese Auswahl macht deutlich das es "den" Islam nie gegeben hat. Ein Bilderverbot galt ebenso wenig überall und zu jeder Zeit wie ein Alkoholverbot. Der Hofdichter Hafiz lässt so einen unverstellten Blick auf die Weiten der islamischen Mystik, die Geschichte "des" Islam und vor allem unser Bild von "dem" Islam zu.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch war wie beschrieben. Kann ich deshalb nur empfehlen.
Nicht umsonst war Hafes Goethes Vorbild. Es sind natürlich nicht alle Gedichte sondern nur ausgewählte, aber für den Anfang sehr schön zum lesen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden