Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gedächtnisraum Europa: Di... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von guthschrift
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Exempl. in einem guten Gesamtzust., geringe Mängel und Gebrauchsspuren möglich. Einband etwas berieben und an Ecken und Kanten etwas bestoßen. Leichte Leseknicke im Buchrücken.Das Exemplar ist etwas schiefgelesen. Stellenweise mit privaten Unterstreichungen und Randvermerken mit Bleistift und Kugelschreiber. Im Vorsatz private Namenseintragung. 1 Jahr:2008
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gedächtnisraum Europa: Die Visionen des europäischen Kosmopolitismus. Eine jüdische Perspektive (X-Texte zu Kultur und Gesellschaft) Broschiert – 1. April 2008

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,80
EUR 15,96 EUR 8,66
41 neu ab EUR 15,96 4 gebraucht ab EUR 8,66

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

ie kulturellen Grundlagen Europas historisch generativ aus verschiedenen Blickwinkeln sozialwissenschaftlich aufzuschlüsseln - nur so scheint auch ein tieferes Verständnis für das gegenwärtige Ringen um eine Einheit in der Vielheit möglich. Diesem Ansatz ist allemal mehr abzugewinnen als dem Entwurf einer politischen Programmatik." Peter Fischer, vorgänge, 3 (2008) "Die Widersprüche und 'Gegenläufigkeiten' (um einen Ausdruck von Dan Diner zu gebrauchen) der historischen Erfahrung hervorzuheben stärkt Sznaiders Darstellung [...]." Michael Elm, Fritz Bauer Institut, Newsletter 33 (2008) "Es ist das Verdienst von Verf. [...] aufzuzeigen, dass Juden nicht vor die starre Alternative des Lebens im Nationalstaat Israel oder in der Diaspora gestellt sein müssen. Zumindest vor dem Zweiten Weltkrieg waren Juden 'zu universal, um partikular zu sein, und zu partikular, um universal zu sein' (115), und genau diese Zwischenstellung macht ihre universale Bedeutung für die Lebenserfahrung aller Menschen im kosmopolitisch gewordenen Europa von heute aus. Dies ist eine neue Perspektive für die Geschichte des europäischen Judentums wie für die Debatte über die 'kosmopolitische Zweite Moderne' gleichermaßen." Claas Christophersen, Das Argument, 278 (2008) "This exceptional book should be of great value to a broad audience interested in general questions of actual cosmopolitanism, the history-memory link, and Sznaider's original treatment of Arendt's contribution to an ongoing debate about competing conceptions of Jewish identity." Daniel Levy, H-Net Reviews, 01.08.2009

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Natan Sznaider ist Professor für Soziologie am Academic College in Tel-Aviv in Israel. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kultursoziologie und politische Theorie.


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Wer heute über die Zukunft Europas schreibt, tut dies meist im kritischen Rückblick auf dessen nationalistischen Traditionen. Ein Europa der universellen Werte und der gleichen Rechte für alle Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe und Religion wird anvisiert. Das zukünftige Europa wird gewissermaßen im Geiste seiner eigenen Tradition, der Aufklärung, neu erfunden.

Natan Sznaider stellt in seinem ausgezeichneten neuen Essay die These auf, dass dies noch nicht genug ist. Die Erfahrungen von Juden in Europa zeigen, dass Antisemitismus, Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung, trotz Aufklärung, trotz der Idee der gleichen Rechte, weiter existierten.

Ein wesentliches Essential der Aufklärung, nicht nur in Deutschland, war, dass Juden nur dann in den Genuss der gleichen Rechte kommen sollten, wenn sie ihre Identität als Juden aufgaben. Ein Europa der Zukunft, dass diese Erfahrung nicht ernst nimmt, grenzt nicht nur Juden in der Erinnerung und in der Zukunft aus, es wird auch den Gefahren einer unvollkommenen Moderne, denen es in seiner Geschichte mehrfach zum Opfer gefallen ist, nicht entgehen können.

Natan Sznaider diskutiert in seinem Buch Stellungnahmen, Kontroversen, Literatur, Kunst u.a., die um das Thema Europa nach dem Nationalsozialismus kreisen. Er spannt den Bogen von 1933 bis in die Gegenwart. Er nimmt den Leser nicht nur auf eine Reise durch die Gedankenwelt und die Überlegungen kritischer Geister wie Hannah Arendt, Walter Benjamin, Franz Kafka, Raphael Lemkin u. a. mit, es ist auch eine Reise an Orte und wichtige Ereignisse: Königsberg, Nürnberg, Moskau, Jerusalem, Zürich, Genf, Warschau und Paris.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden